Shibori ::: Buch Rezension und Färben auf Japanisch

Shibori - Färben auf Japanisch - Anleitungen

Shibori // hatte ich bis vor kurzem noch nicht gehört. Unfassbar eigentlich! Schliesslich verbringe ich ziemlich viel Zeit des Tages mit kreativen Projekten. Vielleicht war es so, dass mir das Wort einfach nichts sagte und ich es deshalb überhaupt nicht abgespeichert habe. Geht euch auch so? Das werden wir heute ändern!

Was ist Shibori?

Es handelt sich dabei um eine traditionelle Reservetechnik zum Färben, die seit ewigen Zeiten in Japan praktiziert wird. (Seit dem 8. Jahrhundert!) Da verwundert es mich gleich noch mehr, dass ich noch nichts davon gehört hatte. Schliesslich leben wir in Düsseldorf und gibt es bekanntlich eine sehr große japanische Gemeinde. Trotzdem war diese Technik noch nicht bei mir eingezogen.

Wie genau funktioniert Shibori?

Stoffstücke werden gefaltet, abgebunden, umwickelt oder zwischen Holzstücke geklemmt und anschliessend // meist mit Indigo // gefärbt. Zum Teil wird der Stoff sogar bestickt, nur damit beim Färben gewisse Stoffteile ausgespart werden. Die Stickerei wird dann nach dem Färben wieder entfernt. Shibori ähnelt der bekannteren Batik Technik. Allerdings muss ich sagen, dass Batik mich nie wirklich interessiert hat. Wenn ihr aber mal die Bildersuche bemüht und nach Shibori sucht, werdet ihr feststellen, dass beim Shibori ganz wunderbare grafische und zum Teil hoch komplexe Muster entstehen! Echte Textilkunst. Klar, dass ich Shibori jetzt in mein Herz geschlossen habe, oder?

Wie habe ich das japanische Färben kennengelernt?

Johanna vom blog Johannarundel hat ein Buch über diese Technik geschrieben und mich gefragt, ob ich es einmal für sie ausprobieren möchte. „Shibori – Färben auf Japanisch“ Das mache ich gerne. Es handelt sich nämlich dabei um eine ganz besonders hübsche Technik! So habe ich direkt meinen Stoffvorrat durchstöbert und mir die Reste von weißen Baumwolllaken genommen und einen vintage Kopfkissenbezug. Perfekt, dass ich auch noch passenden Textilfarbe da hatte. Das Färben habe ich dann ganz schnell getestet und war begeistert! Auf Instagram gab es schon ein paar Bilder zu sehen. Zum fertig nähen der Projekte bin ich aber erst jetzt gekommen. Also kann’s endlich los gehen mit meinem Erfahrungsbericht über das Japanische Färben. Und ich kann euch auch direkt die Ergebnisse zeigen.

Shibori - japanische Färbetechnik

Ich habe ein paar der Färbetechniken ausprobiert. Im ersten Schritt habe ich mich dabei auf die Techniken konzentriert, bei denen man Stoffe faltet und dann zum Färben fixiert. Das Sekka, bei dem der Stoff dreieckig gefaltet wird und das Itajime. Dabei entstehen relativ gleichmäßige Muster. Interessieren würde mich auch noch das Bomaki, bei dem der Stoff um ein Rohr gewickelt und gebunden wird. Das werde ich wohl bei der nächsten Färbeaktion mal ausprobieren.

Shibori - japanische Färbetechnik Sekka

Shibori - Färben auf Japanisch -Sekka Färbetechnik

Sekka – gibt ein sehr schönes, grafisches Muster. Beim nächsten mal würde ich aber mehr Stoff aus den Brettchen raus ragen lassen, so dass mehr Stoffanteil eingefärbt wird. Insgesamt ist es mir so zu wenig Farbe. Diese Stoff wartet noch darauf verarbeitet zu werden.

Shibori - Färben auf Japanisch

Das Kissen war schon fertig genäht und ich habe es so wie es ist gefaltet und gefärbt. Das Ergebnis passt ganz wunderbar zu den anderen gefärbten Kissen auf unserem Bett!Shibori - japanisch färben

Mein Lieblingsprojekt ist diese kleine Tasche. Mit Itajime gefärbt und so ähnlich genäht wie die Clutch, die in dem Buch beschrieben wird.

Shibori - japanisch färben - Tasche

Shibori - japanisch färben

Shibori - japanisch färben - Tasche Shibori - Färben auf Japanisch - Buch

Und? Merkt ihr euch jetzt, was Shibori ist? Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid: in dem Buch gibt es natürlich noch viel mehr Anleitungen. Verschiedene Techniken // gefärbtes Geschenkpapier // einen Lampion // Geschirrtücher // Tapete // Loop …..
Da fällt mir ein, dass ich doch unbedingt noch Geschirrtücher färben wollte! Mal sehen, ob ich das vor Weihnachten noch schaffe. Das wäre eigentlich eine schöne Geschenkidee. Oder verschenke ich einfach das Buch? Mal sehen.

Danke an den EMF-Verlag, der mir dieses Buch zur Rezension zur Verfügung gestellt hat.

Liebe Grüße und schöne Vorweihnachtstage.

– Anja –

Oskar – das neugierige Schreckgespenst ::: DIY zu Halloween und #LOVTamtam4

Oskar das Schreckgespenst DIY

Gestatten!
Meine Damen, meine Herren:

OSKAR das neugierige Schreckgespenst.

Der freche Oskar hatte sich die ganze Zeit schon in meinem Lager in einem alten Bettlaken versteckt! Tsetse. Wenn ich das geahnt hätte. Dann hätte ich ihn doch schon eher raus gelassen! Ja. Wirklich. Ich habe ein Herz für kleine Geister. Und heute wäre es auch fast nicht dazu gekommen, dass er aus dem Laken schlüpfen kann, weil ich für meine Handarbeitskids im Kurs am Freitag eigentlich ein anderes Projekt geplant hatte. Aber – wie es manchmal so ist – mir fehlt noch das passende Material dafür. Und so musste kurzfristig ein neues Projekt her. Und ICH glaube ja, dass der Oskar da schon seine Finger Stofffetzen im Spiel hatte! Der wollte raus. Und jetzt isses passiert. Pünktlich zu Halloween.

Und jetzt ratet mal. Da hatte sich NOCH EINER VERSTECKT!!!

Ein weiteres kleines Gespenst steckte in dem Bettlaken. Das habe ich natürlich auch gleich noch raus gelassen. Und für euch ein paar Fotos gemacht. Geht also schnell mal nachschauen, ob in euren Bettlaken nicht vielleicht auch noch ein paar kleine Geister stecken… HUHUUUUUUUUUUUUU
Also ICH kann sie schon hören!

Anleitung: neugierige Schreckgespenster DIY

Material:

  • Stück von einem alten, weißen Bettlaken mit drin verstecktem Schreckgespenst
  • 2 schwarze Knöpfe
  • 2 schwarze Loom-Bänder
  • Füllwatte
  • Nadel
  • Faden
  • Schere

Gespenst basteln Material

Und der freche Oskar schaut schon mal um die Ecke, was da so passiert…

Und so geht’s:

basteln für Halloween

// Das Stück Stoff einmal diagonal in der Mitte falten. Mein Stoffstück ist übrigens etwa 30 x 30 cm groß und die Ränder sind einfach gerissen.

Mitte finden Stoffstück Geist

// Das so entstandenen Dreieck noch einmal in der Mitte falten. Die entstandene Spitze einmal kräftig andrücken, damit der Mittelpunkt des Stückes markiert wird.

Geist basteln aus Bettlaken

// Das Stoffstück wieder auffalten.

Geist ausstopfen

// Mit der Hand einen „Brunnen“ formen [von Schere – Stein – Papier // ihr wisst schon oder ?] Das Stoffstück mit der markierten Mitte auf den „Brunnen“ legen und mit den Fingern der anderen Hand den Stoff ein Stück in den Brunnen schieben.

Gespenst nähen für Halloween

// So entsteht der Stoffzipfel aus dem der Kopf geformt wird.

Umhang Gespenst machen

// Den „Kopf“ mit einem doppelte gelegtem Loom-Band abbinden.

Gespenst mit Knöpfen

// Den abgebundenen „Kopf“ wieder in den „Brunnen“ schieben [oh Mann, der Text hört sich ja auch schon gruselig an!] Die Füllwatte in den Kopf schieben bis er gross genug ist. Da der Kopf nur mit einem elastischen Gummiband abgetrennt ist, lässt sich die Füllwatte ganz einfach durch die Öffnung schieben.

ghost diy tutorial

// Jetzt ist unser Geist schon fast fertig! Oskar Schreckgespenst scheint aber noch nicht zufrieden zu sein mit dem was er da sieht…
Knöpfe annähen Schreckgespenst

// Ein Auge annähen.

Knöpfe annähen Schreckgespenst

// Und noch einen Knopf als Auge annähen

Dekoration für Halloween Anleitung

// Zum Schluss noch ein schwarzes Gummiband ganz oben am Kopf annähen. Ich habe wieder ein Loomband genommen. Damit kann man das Gespenst aufhängen oder man zieht das Loomband über den Finger und kann so das Schreckgespenst zum Tanzen bringen.

// Ich glaube jetzt ist der Oskar auch zufrieden. Ab sofort geistert er mit Willi durch die Weltgeschichte. Vielleicht begegnen Sie auch ja am Wochenende.
Huhuuuuuuuuuuuuuuuuuuu entschweben sie in die Nacht.

 little-ghosts-for-halloweensimple halloween decorationkleine Gespenster machenOskar Schreckgespenst

Der Willi geistert hier jetzt also auch noch rum. Und meine Mädels wollen UNBEDINGT auch noch einen Geist basteln. Und morgen im Handarbeitskurs hüpfen dann noch mal 20 Gespenster aus dem Laken… Also macht euch auf ein unheimliches Wochenende gefasst! Hier wird ordentlich rumgegeistert.

Schaurige Grüße.

– Anja –

PS: Weil es sich wieder um so ein wunderbar einfaches Projekt handelt, das man auch gut mit Kindern umsetzen kann, ist dieses mein nächstes Projekt für meine #LOVTamtam Serie.

T-Shirt Upcycling DIY ::: Motivkissen selber nähen

einfache Nähanleitung Motivkissen mit Bildern

Es ist wieder soweit. Wir haben Klamotten aussortiert. Ein immer wieder kehrendes Vergnügen, besonders wenn man Kinder hat. Die Grosse hat sich dieses mal sehr motiviert ans Werk gemacht – ihre Sachen sollten nämlich aus dem geschwisterlich geteilten Kleiderschrank in ihre neu eingerichtete, eigene „Ankleide“ umziehen. So viel ihr das Ausmisten und Umräumen gar nicht schwer. Bei manchen Sachen hakte es dann aber doch….
Da ich zwei Mädels habe ist es bei uns selbstverständlich, dass die Kleinere die zu klein gewordenen Sachen der Grösseren trägt, und da die beiden nur gut 2 Jahre Altersunterschied haben, muss ich die Sachen gar nicht zwischendurch einlagern, sondern sie wandern direkt von den Sachen der Einen zu den Sachen der Anderen. Normalerweise. Nun gibt es aber Kleidung (vorzugsweise mit Pferdemotiven) von denen sich die Grosse nur SEHR schwer trennen kann – und bei denen sie es kaum aushalten kann, wenn sie anschliessend von ihrer kleineren Schwester getragen werden.
Darum haben wir uns für solche Sachen auf eine Sonderregelung geeinigt. In ganz seltenen Ausnahmefällen werden Kleidungsstücke aussortiert und sie werden NICHT von der Schwester weitergetragen. Sie dürfen einfach weggelegt werden und kommen in die Abteilung „aussortierte Lieblingsstücke“. Für eines dieser Stücke hatte ich aber jetzt eine ganz andere Idee und meine Große war davon sowas von total begeistert! Darum gibt’s heute eine neue Anleitung für euch.

Upcycling - nähen aus altem T-Shirt

T-Shirt Upcycling DIY // Motivkissen selber nähen

Material:

  • altes T-Shirt mit großem Motiv
  • Schere
  • Füllwatte
  • Nähmaschine

Und so geht’s:

Leg das Shirt mit dem Motiv nach oben glatt auf den Tisch/Fußboden.

Motivkissen in Pferdeform selber nähen aus altem T-Shirt Upcycling

Schneide das Motiv großzügig aus. Wenn möglich sollte man einen Rand von 4 oder 5 cm um das Motiv herum stehen lassen. Du kannst dabei ruhig das vordere und das hintere Stoffteil gleichzeitig ausschneiden.

Pferdekissen nähen aus T-Shirt Upcycling

Leg die dabei entstandenen Kissenteile links auf links aufeinander.

Pferdekissen selber nähen Anleitung

Näh die zwei Teile zusammen. Dafür einmal knappkantig mit Geradstich um das Motiv herum nähen und an der unteren Seite ca. 10 cm als Wendeöffnung offen lassen.

Motivkissen selber nähen Anleitung DIY

Zieh das Kissen auf rechts und füll es großzügig mit Füllwatte. Näh anschliessend die Wendeöffnung von Hand oder mit der Maschine knappkantig zu.

Kissen selber nähen Anleitung Upcycling

Fertig ist das (schone heiß geliebte) Pferdekissen! Bei meinem Beispiel siehst du, dass es wichtig ist genug Rand um das Motiv stehen zu lassen. Der rechte Teil ist gut geworden, aber der linke (konkave) Teil hätte ruhig noch etwas mehr Rand gebrauchen können um das Motiv besser hervortreten zu lassen. Achte also besonders bei konkaven Rändern darauf großzügig auszuschneiden.

Motivkissen nähen, T-Shirt Upcycling

Da hat es sich das neue Pferdekissen schon mal auf dem Sofa gemütlich gemacht und schaut direkt zur neuen Ankleiden in die es leider nicht mehr einziehen durfte. Es wandert aber gerne auch ins Bett oder überall dahin, wo sich meine Große gerade aufhält.

Bester Beweis für ein gelungenes Upcycling Projekt!

Ich war ein T-Shirt und jetzt bin ich ein Kuschelkissen

Also schaut schnell mal die aussortierten Sommersachen durch, da findet sich bestimmt noch das eine oder andere Lieblingskissen.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen!

– Anja –

Pflanzen und Textilkunst ::: Urban Jungle Bloggers und at{mine}

urbanjunglebloggers im September: Plants and Art - Textilkunst

„Plants & Art“ ist das Thema der Urban Jungle Bloggers im September. 

Und was sollte da anderes auftauchen als Textilkunst!?
Textiles und das Thema Weben haben mich im Moment fest im Griff. Privat, in der AG und bei meinen #LOVTamtam Projekten.

Dazu warten die Avocado-Pflanzen, die aus dem exzessiven Avocadogenuss meines Mannes entstanden sind, schon seit Wochen auf einen Fotoeinsatz. Schön, dass sie über die Sommerferien so gut gewachsen sind.

Pflanzen und Textilkunst_2972

Pflanzen und Textilkunst_urbanjunglebloggers

Pflanzen und Textilkunst_wallhanging Textilkunst: knobz
Vintage Vasen: Gebrauchtwarenhof
Weckglas: aus dem Keller der Tante
Etagere: Gebrauchtwarenhof
Leiter: Sperrmüll
Board: Ikea
Lichterkette: Granit

Mein Styling findet ihr auch bei at{mine} // the new interiors community.

Liebe Grüße und einen grünen Tag mit den Urban Jungle Bloggers.

– Anja –

#LOVTamtam1 ::: Weben auf selbst gemachten Papp-Webrahmen

Webrahmen aus Pappe selber machen 1

Ich freu mich sehr – es geht los!

Mein allererstes Projekt, das ich bald mit Flüchtlingskindern durchführen werde:

LOVTamtam 1 // Weben auf selbst gemachten Papp-Webrahmen

Webrahmen aus Pappe selber machen #LOVTamtam 1

Material:

  • stabile Pappe
  • Cutter
  • Kleber
  • dünnes Garn
  • Wolle/Garn zum Weben
  • Stopfnadel

Die schematische Zeichnung habe ich für euch als PDF hinterlegt: Webrahmen Zeichnung

Und so geht’s:

  1. Ein passendes Stück Pappe zuschneiden. Meinen Webrahmen habe ich 14 x 25 cm groß gemacht. Dazu zwei Streifen in der passenden Größe ausschneiden. In meinem Fall: 2 Stücke 2.5 x 14 cm.
  2. Die Schlitze für die Kettfäden mit dem Cutter einschneiden. Die Abmessungen für meinen Webrahmen kannst du dem PDF entnehmen: schematische Webrahmen Zeichnung
  3. Die Stege aufkleben. Sie sorgen dafür, dass ein wenig Platz unter den Kettfäden entsteht und man leichter weben kann.
  4. Die Kettfäden einziehen. Dafür oben beim ersten Schlitz starten, den Faden über den Webrahmen ziehen, im gegenüberliegenden Schlitz unten einklemmen. Dann unter dem Webrahmen herführen und oben durch den zweiten Schlitz ziehen, wieder gegenüberliegend unten usw. Den Faden nach dem letzten Schlitz abschneiden und auf der Unterseite mit  Anfangsfaden verknoten. Webrahmen aus Pappe LOVtamtam
  5. Jetzt kann gewebt werden! Ein langes Stück Wolle in die Nadel einfädeln und klassisch – hoch, runter, hoch, runter…. – weben. Zwischendurch das Gewebe mit den Fingern nach unten schieben, um das Gewebe zu verdichten. Weben mit Kindern
  6. Wenn das Webstück fertig ist: den Rahmen umdrehen und die Fäden auf der Unterseite etwa mittig durchschneiden. einfacher PappwebrahmenDann immer zwei nebeneinanderliegende Fäden aus den Schlitzen nehmen und miteinander verknoten. Die überstehenden Fäden kürzen.
  7. Anfangs- und Endfäden auf der Rückseite des Webstücks vernähen. FERTIG!
  8. Das Webstück evtl. an einem Ast befestigen als kleine Wanddekoration oder zum Aufhängen am Bett oder Schrank. Alternativ das Webstück zu einem kleinen Täschchen vernähen. Vielleicht dient es aber auch einfach als kleine Decke/Unterlage für eine Puppe oder ein kleines Kuscheltier.

einfaches Weben mit Kindern - wallhanging

TIPPS:

  • Die Größe des Webrahmens kann natürlich variieren. Die Anzahl der Schlitze sollte immer gerade sein, damit man bei der Fertigstellung des Webgutes immer zwei Kettfäden miteinander verknoten kann.
  • Wenn kein Kleber zur Hand ist, kann man die Stege auch einfach unter die fertig aufgespannten Kettfäden schieben.
  • Statt normalem Garn kann man auch gerissene Stoffstreifen oder zerschnittene alte T-Shirts benutzen. Natürlich SAUBER. (Stoffe für diesen Zweck wandern bei mir auch schon mal bei 90° in die Waschmaschine.)
  • Dickes Garn oder Stoffstreifen lassen sich gut ohne Nadel verweben. Einfach mit den Fingern arbeiten.
  • Statt einer Stopfnadel kann man ein Essstäbchen durchbohren und so günstig eine lange Nadel mit dickem Öhr herstellen. Empfiehlt sich besonders für grössere Webstücke.Nadel aus Essstäbchen
  • Wenn gar keine passende Wolle oder Stoff vorhanden ist: man kann auch Plastiktüten zu Garn verarbeiten, oder Papierstreifen aus alten Zeitschriften verweben… schaut euch um was verfügbar ist.
  • Wenn man eine grössere Menge von Webstücken fertig stellen und es schnell gehen muss, kann man die Restfäden auch einfach auf der Rückseite des Webstücks unsichtbar mit Klebeband festkleben.

Mein Projekt ist bei #LOVTamtam – Kreative Projekte mit Flüchtlingskindern verlinkt. Ihr habt auch eine Idee für ein einfaches, kostengünstiges, kreatives Projekt? Dann freue ich mich wenn ihr mitmacht! Nehmt euch gerne den Banner mit für eure Seite und euer Projekt.

#LOVTamtam Banner

Viel Spaß beim Weben.
Liebe Grüße,

– Anja –

Röcke nähen ohne Schnittmuster ::: DIY Anleitung ausprobiert

Röcke nähen für Anfänger

Eigentlich hätte dieser Artikel auch heissen können: „vom Konsumieren und Kommentieren„.

Warum?

Ich hatte eine ganz liebe mail von einer Leserin, die nach meiner Nähanleitung Kinderröcke für ihre Tochter genäht hat. Und warum erzähle ich euch das alles? Weil die Röcke so toll geworden sind! Und weil sie so grossartig geworden sind, obwohl sie eigentlich vorher noch nie so richtig genäht hat und die vor langer Zeit gekaufte Nähmaschine wohl lange ungenutzt war. Und weil sie nicht nur endlich wirklich mit dem Nähen angefangen hat, sondern das Wochenende ohne Kinder und mit Regen und Nähmaschine auch noch als entspannend genossen hat. So schön.

Kinderröcke aus alten Stoffen selber nähen - Anleitung Schnittmuster

Der Pusteblumenrock oben ist von mir // der Apfelrock von meiner Leserin Karina. Ist das nicht der Hammer? So tolle Röcke von einer Nähanfängerin? Und genau deshalb habe ich mich SO SEHR gefreut. Sie hat geschrieben, dass sie sich durch meine Anleitung getraut hat, die ja Freestyle ist und mit Fotos und nicht für Nähprofis gemacht sondern für Anfänger und alle, denen vielteilige Schnittmuster einfach zu kompliziert sind. Mir sind sie das nämlich auch. Und ich merke, dass meine Motivation schwindet, wenn ich erst zig kleiner Papierschnippselchen als Schnittmuster ausschneiden muss und das Ganze dann gleich noch mal aus Stoff. Uff. Ich weiß, dass das für viele Sachen notwendig ist, aber mich schreckt das ab. Ich brauche was Schnelles, Unkompliziertes. Das ist sicher auch der Grund, warum ich mir normalerweise keine Schnittmuster kaufe. Ich nehme ein altes Kleidungsstück als Vorlage, zeichne mir eventuell noch selber einen schnellen Schnitt und dann geht es los. So kann man nicht alles nähen, aber doch einiges.

Also. Traut euch! Röcke nähen ist wirklich ganz einfach.

Und wenn ihr // so wie ich // gerne mit alten Stoffen arbeitet, ist es eben auch nicht so schlimm, wenn doch mal etwas schief gehen sollte. So ein Stück aus einem Vintage Bettbezug (von dem ja meist noch reichlich Stoff übrig ist für einen zweiten Versuch) verschmerze ich eher als einen viele Euronen teuren Designerstoff. Mir geht das Nähen damit leichter von der Hand. Und schöne, ausgefallene Kindermuster findet man da ausserdem noch oft.

Röcke nähen ohne Schnittmuster - Anleitung

Beim Nähen hat sie auch noch direkt angefangen selbst zu experimentieren! Für den Rüschenrock gibt es nämlich keine Anleitung bei knobz. Herrlich.

Und solche verregneten Sommertage wie im Moment eignen sich natürlich ganz hervorragend für die ersten Nähversuche! Vielleicht habt ihr sogar noch Ferien und die Kinder sind bei Oma, so dass ihr euch ein wenig Zeit für euch nehmen könnt und eure ersten, zweiten, dritten Nähversuche. Und wenn eure kids dabei sind: lasst sie einfach mithelfen! Die Punkte stempeln oder den Stoff reißen (hüstel – ihr dürft natürlich auch schneiden, aber einfachen Bamwollstoff reiße ich meistens, weils einfach schneller geht – den Rest erledigt meine Overlock) macht auch den Kindern Spaß.

Wenn die Röcke dann fertig sind und es immer noch regnet: nutzt gerne meine 3 Tipps bei Dauerregen.

Jetzt kommen wir noch einmal zurück zum Konsumieren und Kommentieren. Ich weiß, dass am liebsten die Anleitungen in meinem blog gelesen werden. Dass sicher viele schon nach meinen Anleitungen genäht und gearbeitet haben. Dafür sind sie da und ich freue mich darüber! Wenn ihr aber wollt, dass ich vor Freude ein kleines Freudentänzchen vorm Rechner veranstalte, dann macht es wie Karina und erzählt mir, was ihr nach meinen Anleitungen hergestellt habt. Es ist so schön für mich zu sehen, was für tolle Dinge dabei entstehen!  Ein kleiner Kommentar hier im blog, eine Nachricht oder eine mail. Das lässt mein Herz wirklich höher schlagen.

Danke liebe Karina, dass du dir nicht nur die Zeit genommen hast endlich los zu nähen, sondern auch noch die Musse hattest mir eine mail zu schreiben, von deinem Nähwochenende ohne Kinder zu berichten und Fotos für mich zu machen.
Das hat mich wirklich ehrlich und ganz doll gefreut.

Liebe Grüße.

– Anja –

Fotokredit: Fotos (bis auf den Pusteblumenrock, der ist von mir) netterweise von meiner Leserin Karina zur Verfügung gestellt. 

Geschenke selber machen #3 ::: Schalkragen // Weihnachtsgeschenke für Kinder

praktischer Schal für Kinder - Anleitung

Na ja, zuerst habe ich überlegt, ob ich diesen Artikel „Weihnachtsgeschenke für Jungs“ nennen soll, aber natürlich geht der Schalkragen oder Kragenschal auch für Mädchen. Und natürlich habe ich meinen Prototypen auch für eins meiner Mädels genäht. Ich glaube aber, dass der Kragen gerade für Jungs super ist. Schliesslich tragen die eher selten Tücher und die angesagten Maxischals und Loops sind für die meisten Jungen auch eher nix. So ein praktisches Teil einfach zum Überziehen müsste da doch perfekt sein – oder? Was sagt ihr Jungsmamas?

Nähanleitung Schalkragen:

Material:

Ich habe zwei alte T-Shirts für dieses Projekt verarbeitet. Oft haben die aussortierten Kindersachen kleine Flecken oder Löcher vom vielen Tragen, so dass sie nicht mehr zum Weitergeben geiegnet sind. Zum Wegschmeissen sind sie aber doch eigentlichzu schade weil sie schöne Farben, schönes Material oder schöne Drucke haben. Perfektes Upcycling-Material also. In meinem Lager gibt es eine extra Kiste für diese Stoffe. Zum Verschenken könnt ihr natürlich auch gekauften Stoff verwenden. Für den Schalkragen ist es besonders wichtig, dass ihr einen ausreichend elastischen Stoff verwendet. Schliesslich soll das Kind den Kragen ja auch anziehen, und zu enge Kragen hassen schliesslich alle – nicht nur Kinder.

Weihnachtsgeschenke selber machen für Kinder (1)

  •  4 Stücke Stoff – je 45 x 29 cm (wenn ihr neuen Stoff benutzt, könnt ihr natürlich auch 1 oder 2 entsprechend größere Stücke benutzen und das Zusammennähen damit sparen)
  • Garn
  • Massband, Schneidematte, Lineal und Cutter oder Schere

Und so geht’s:

Ich habe die Beschreibung mit dem Beispiel der zwei T-Shirts gemacht. Ich denke ihr kriegt es auch ohne Fotos hin den gekauften Stoff entsprechend zuzuschneiden. In der Beschreibung gehe ich darauf nicht näher ein.

Schalkragen - Kragenschal selber nähen Anleitung (2)

Das 1. T-Shirt auslegen und auf das Mass 45 x 29 cm zuschneiden. So bekommt ihr die ersten beiden Stoffstücke.

Weihnachtsgeschenke selber machen für Kinder (2)

Ein Stoffteil auf das 2. T-Shirt legen und die nächsten 2 Stoffteile in der Größe 45 x 29 cm zuschneiden.

Schalkragen - Kragenschal selber nähen Anleitung (3)

Die ersten zwei Stoffteile rechts auf rechts aufeinander legen und die langen Seiten zusammenähen. Ich habe das mit der Overlocknähmaschine gemacht, aber natürlich geht das auch mit der normalen Nähmaschine.

Das gleiche beim dritten und vierten Stoffteil wiederholen.

Weihnachtsgeschenke selber machen für Kinder (3)

Schalkragen - Kragenschal selber nähen Anleitung (1)Eins der Schlauchteile durchziehen, so dass die rechte Seite aussen ist. Dieses Schlauchteil in das andere Schlauchteil stecken, so dass wieder rechts auf rechts liegt. Die linke Stoffseite ist dabei aussen.  Die beiden Schlauchteile am kurzen Ende zusammen nähen – quasi einmal im Kreis rum.

Das Schlauchteil einmal komplett wenden und die noch offenen Kanten aufeinanderlegen.Weihnachtsgeschenke selber machen für Kinder (4)

Die jetzt noch fehlende Naht habe ich einfach – von aussen sichtbar – mit der Overlock verschlossen. Das heisst, die Naht ist komplett sichtbar und das Garn in Kontrastfarbe. Ich finde das gibt dem Kragen noch mal einen „cooleren“ Ausdruck, so langsam wird das hier nämlich immer wichtiger.Weihnachtsgeschenke selber machen für Kinder (5)

Man könnte natürlich auch den kompletten Schalkragen mit aussen liegenden Nähten machen. In einer schönen Uni-Farbe mit kontrastierendem Garn sähe das bestimmt gut aus. Muss ich unbedingt noch ausprobieren!

Und jetzt hätte ich euch gerne noch ein paar schöne Fotos vom fertigen Kragen gezeigt, mit farblich passenden Klamotten an einer netten Location. Aber die Mädels waren in Quatschlaune, Licht gibt es ja auch kein vernünftiges…  So kann ich euch also ein paar Fotos mit Grimassen ziehenden Mädels im Kopfstand an den Ringen hängend in schlechtem Kunstlicht zeigen – na ja, so ist das mit dem Familienleben manchmal.

Schlauchschal für Kinder nähen Anleitung

Kragen für Kinder nähen - kleiner Loop

Ich hoffe, da kriege ich in den nächsten Tagen noch mal Gelegenheit ein paar schöne Fotos nach zu liefern!

Ach so: meinen Schalkragen habe ich für das große Fräulein genäht – sie ist 11 Jahre alt. Meiner 8-jährigen passt er auch. Für kleinere Kinder muss man die Masse einfach ein wenig anpassen und kleiner machen. Vielleicht macht ihr mal eine Anprobe, wenn nur erst die Seitennähte geschlossen sind, dann kann man den Kragen schnell noch ein wenig schmaler machen, wenn er nicht passt.

So, und jetzt genug gequatscht – viel Spaß beim Nähen!

Habt ihr schon meine anderen Vorschläge für selbstgemachte Geschenke gesehen? Ich habe mir ja vorgenommen weniger gestresst in der Stadt rum zu laufen und zu suchen und mehr selber zu machen. Wie macht ihr das?

Geschenke selber machen #2 ::: Weihnachtsgeschenke für Mädchen

Die Mützen gehen natürlich auch für Jungs. Oder für Mamas, oder Papas, oder Opas, oder Omas, oder Babys, Neffen, Nichten, Tanten….

Geschenke selber machen #1 ::: für Leute mit Spaß an Deko

Entspannte, vorweihnachtliche Grüße.

– Anja –

hello handmade ::: ich bin dabei

Flechtkette grau meliert für hello handmade - knobz

Ich freue mich sehr, dass ich auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand beim hello handmade Markt teilnehmen werde!

Schon im letzten Jahr war ich zum hello handmade Markt auf Kampnagel in Hamburg und hatte einen wirklich tollen Tag. Die location ist toll, die Organisation perfekt und die Hamburger Kunden einfach zauberhaft.

Merkt euch also schon mal Sonntag den 2. November 2014 vor – da könnt ihr mich an meinem Stand besuchen kommen. Ich bringe reichlich Ketten mit, Armbänder und Armreifen, ein paar Körbe und ein paar neue Überraschungen.

Flechtkette grau meliert - für hello handmade Flechtkette grau meliert für hello handmade - knobz

Ob ich mich auch wieder über eine perfekte Übernachtungsmöglichkeit freuen darf? Ich bin gespannt. Das wäre einfach toll. :)

Ich freu mich auf euch und auf Hamburg!

Liebe Grüße.

– Anja –

Neuer Sommerrock ::: Upcycling aus altem Stoff

Mädchenrock selber nähen

Hier kommt die nächste Runde: neue Röcke aus altem Stoff. Der Pusteblumenrock.

Wenn ihr mich schon ein wenig länger kennt, wisst ihr, dass ich ein Lieblingsmaterial für neue Röcke habe: alte Bettwäsche. Und dieses ist eine ganz besondere alte Bettwäsche: meine Lieblingsbettwäsche aus Kindertagen. Sie kam mit diesem Paket von meinen Eltern und hat jetzt ein zweites Leben als Sommerrock für mein kleines Fräulein.

Sommerrock selber nähen - aus alter Bettwäsche

Genäht habe ich den Sommerrock im Prinzip nach dieser Anleitung: SOMMERROCK POLKADOTS [Den Punkterock haben die Fräuleins SO viel getragen // das ist eindeutig einer der Favoriten-Röcke. Und ich habe schon einige Röcke für sie gemacht….]

Der Saum vom Pusteblumenrock ist eine einfache Overlock-Naht und das Bündchen dieses mal ein wenig abgewandelt. Bei diesem Rock habe ich den Rockteil nicht unter das Gummiband genäht, sondern so: das Rockteil und das Bündchen rechts auf rechts legen, festnähen und dann einfach umklappen.

Rockbündchen annähen - breites Gummiband

Das ist wirklich ein Rucki-Zucki-Rock! Und die Mädels lieben solche Röcke, weil sie bequem sind und ausreichend Bewegungsspielraum beim Klettern und Turnen bieten – perfekt für den Spielplatz. Da kann so ein enger Jeansrock halt nicht mithalten…

einfachen Rock für Mädchen nähen

Ach, Frühling ist ja schon schön, aber ich freu mich auch schon auf den Sommer // dann kann der Pusteblumenrock ein wenig Meerluft schnuppern.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. Es soll ja fast 20° warm werden – da könnte der neue Rock schon mal zum Einsatz kommen.

– Anja –

Neue Röcke ::: aus altem Stoff

neue Röcke aus alter Bettwäsche - Upcycling

Meine Eltern sind fleißig dabei den Dachboden aufzuräumen und da kommt immer mal zwischendurch ein Anruf „Brauchst du noch….“ oder „Sag mal war das xxx von dir oder von deinen Brüdern?“ oder „Ich wollte gerade schon wegschmeißen aber wollte noch mal eben nachfragen ob…“ Playmobil, Bontempi Orgel, Schulhefte, Bücher…. Na ja, in den meisten Fällen habe ich dann gesagt, „nein danke“ unser Keller ist schließlich auch voll genug und die letzte Aufräumung ist noch nicht lange her und die nächste steht schon wieder an. Aber als es dann um alte Bettwäsche ging, konnte ich dann doch nicht nein sagen und ein paar Tage später hat mich ein großes Paket erreicht. Ein Teil davon war die klassische Aussteuerbettwäsche meiner Mutter: weiß, aus fester Baumwollqualität, aus der Mode gekommen. Was ich daraus gemacht habe, zeige ich euch bald. Ein Teil war schon gemusterte Aussteuerbettwäsche – die ist zum Gebrauchtwarenhof gewandert. Der dritte Teil war alte Bettwäsche aus meiner Kinderzeit! Ein wenig ramponiert und nachgenäht, aber immer noch ausreichend für neue Röcke! Hurra! Und da der Frühling schon ordentlich angeklopft hat, habe ich mich auch schon an die Arbeit gemacht.

Aussteuerbettwäsche, 70er Jahre Bettwäsche

Im Prinzip habe ich den Rock genäht wie in dieser Anleitung – nur sind meine Fräuleins natürlich mittlerweile gewachsen, darum ist der verwendete Stoff dieses mal 43 x 160 cm groß gewesen. Für das Bündchen habe keinen Baumwollstoff, sondern ein Stück von einem alten T-Shirt von mir verwendet.

Dafür habe ich den unteren Saum abgeschnitten und dann einen ca. 14 cm breiten Streifen Jerseystoff aus dem Shirt genommen. Wie ihr das am besten macht,habe ich in dieser Nähanleitung schon einmal gezeigt: KLICK

Den Saum habe ich mit einem roten Schrägband umnäht. Da dieses Rot wesentlich matter und weniger leuchtend als das Orangerot vom Bündchen ist, wollte ich ein wenig von dem leuchtenden Jersey unbedingt noch einmal einsetzen.

Drei Möglichkeiten vielen mir ein: 1. das Orangerot auf den Blüten applizieren 2. den abgeschnittenen Saum des T-Shirts unter dem Schrägband annähen 3. das erste, wieder abgeschnittene Bündchen [ich hatte einen Fehlversuch den ich unterschlagen habe, die Erklärung hätte zu lange gedauert] unter dem Schrägband annähen.

Möglichkeit 2 viel aus, weil der Saum vom Bündchen nicht lang genug war, um einmal um das T-Shirt herum zu passen [ich nähe ja jetzt schon Größe 152 – ich schätze bis Größe 116/128 würde das vielleicht reichen] und Möglichkeit 3 viel aus, weil mein kleines Fräulein eher sportliche Kleidung mag und das eindeutig zu viel Gerüsche gewesen wäre. Blieb also Möglichkeit 1 und die gefällt mir richtig gut.

Pimp my Rock

Die Applikation muss dabei auch nicht perfekt und genau sein. Ich habe die Kreise einfach Freihand ausgeschnitten, aufgelegt und aufgenäht. Kein Vliesofix, kein Feststecken. Geht schneller und sieht dann auch nicht aus wie Massenware aus Bangladesh.

Freihand Applikation auf Mädchenrock

Das Schöne an diesen Kleidungsstücken aus altem Material ist doch, dass man so schön rumprobieren kann. Bei einem Stoff für 20 € den Meter habe ich immer mehr Angst etwas zu versaubeuteln…..bei alten Materialien fühle ich mich da viel freier und habe mehr Lust ungewöhnliche Sachen auszuprobieren. So führt das Upcycling nicht nur dazu, dass Ressourcen geschont werden, sondern auch dass außergewöhnlichere Kleidungsstücke entstehen. Bei mir ist das jedenfalls so.

Fertig ist er jetzt der neue Rock aus altem Stoff – und wartet nur noch auf seinen ersten Einsatz.

einfachen Mädchenrock nähen Anleitung

Als nächstes wartet jetzt die fliederfarbene Bettwäsche darauf zum Rock zu werden. Schließlich hat die jetzt lange genug im Karton auf dem Dachboden gelegen und will auch raus in den Frühling!

Viel Spaß euch beim Nähen!

Liebe Grüße.

– Anja –