Weihnachtsbaum {DIY} ::: Das erste Türchen

aufgeklebter Weihnachtsbaum aus Neon Garn

Ich muss gleich mal zum Briefkasten gehen und nachschauen, ob das erste Türchen schon drin liegt!

Wieso ein Türchen im Briefkasten liegen kann? Weil ich in diesem Jahr bei der Adventspost von Frau Müller mitmachen darf. Da freu ich mich sehr! Und bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie die verschiedenen Türchen so aussehen, die da in Briefform in meinem Briefkasten landen werden. Glücklicherweise steht meine Post erst am 14. an – die ist nämlich noch im Stadium des Ausprobierens und Entstehens. So darf ich schon mal reinlugen, was die anderen so gemacht haben. Wenn ihr auch neugierig seid, könnt ihr bei Tabea schon mal spicken

Damit ich auch einen angemessenen Ort für die vermutlich traumhafte Kartenauswahl habe, ist bei uns der erste Weihnachtsbaum schon eingezogen. Keiner der nach Tanne duftet, den man erst anschleppen und dann durchs Treppenhaus bugsieren muss, sondern ein selbstgemachter. Ein Weihnachtsbaum {DIY}.

Weihnachtsbaum {DIY} - kleben mit Washi Tape und Garn

Ihr braucht:

  • Washi Tape
  • Garn (meins ist Neon – kleiner Power-Weihnachtsbaum)
  • Gardinenklammern vom großen Schweden
  • eine leere Wand

aufgeklebter Weihnachtsbaum aus Neon Garn

Und dann klebt ihr fröhlich los. Die Form grob abschätzen und die Ecken jeweils mit Washi-Tape fixieren.

Garn mit Masking Tape für Tannenbaum

pinker Tannenbaum im Treppenhaus

Und schon habt ihr einen pinken Christbaum im Treppenhaus. Ein echter hätte hier wirklich nicht hingepasst.

Probeweise habe ich für euch schon mal zwei „Christbaumkugeln“ dran gehängt.

Christbaumkugeln aus Papier

In den nächsten Tagen werde ich hier nach und nach meine Weihnachtspost aufhängen.

Inspiration für meinen Weihnachtsbaum war der Christbaum von My Poppet. Da ich aber solche Haken nicht hatte, und ich ein Freund der schnellen Tat bin, habe ich den zweidimensionalen Tannenbaum mal eben für mich angepasst.

Übrigens darf ich mich an anderer Stelle auch für ein Adventstürchen verantwortlich fühlen. Da habe ich mich doch sehr gefreut. Die „Do It Youself“ Ausstellung gestaltet auch einen virtuellen Adventskalender. Am 15. Dezember bin ich dran. Da ist bestimmt auch das eine oder andere dabei, was euch interessiert.

Viel Spaß also beim Stöbern.

Und viel Spaß beim Kleben.

Und falls ihr noch einen Adventskranz braucht, schaut mal hier vorbei.

Und wenn ihr auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken seid, könntet ihr hier fündig werden.

Liebe Grüße und einen schönen 1. Dezember (ich muss jetzt los zum Weihnachtsmarkt – die beiden Fräuleins lassen nicht locker).

– Anja –

 

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Adventspost ::: Türchen #1neuer Stoff

  2. Pingback: Weihnachtsgeschenke verpacken ::: schlicht und einfachneuer Stoff

  3. Dein Weihnachtsbaum ist ja auch mal ´ne geniale Alternative zu den „normalen“ Bäumen, die man zu Weihnachten sieht.
    Falls Du magst und innerhalb von Deutschland lebst, dann nimm doch gern am Scrap the Mag Advents-Special teil. Noch bis zum Sonntag kann man Weihnachtsbäume aller Art einreichen und was schönes gewinnen.
    Hier hinterlasse Dir mal den Link und würde mich freuen, wenn Du vorbeischaust:

    http://scrapthemag.blogspot.de/2012/12/advents-special-teil-1-zum-1-advent.html

    LG,

    Tanja

    Antworten

  4. Pingback: It’s Christmas time: Part III «

  5. Pingback: Nach dem Projekt ist vor dem Projekt.neuer Stoff

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.