Adventskalender ::: gibt’s bei mir nicht

letzte Blätter an der Kastanie - Anfang der Adventszeit

Geht es nur mir so, oder seid ihr auch genervt von all den Adventskalendern die es im Moment überall gibt? Klar ist es schön wenn man etwas gewinnt, aber ganz ehrlich – ich habe keine Lust jeden Tag bei gefühlten 593 Adventskalendern mit zu machen. Im Moment fühle ich mich ein wenig verfolgt von Online Adventskalendern. Bei mir gibt es deshalb keinen Adventskalender.

Und ich oute mich hiermit: ich habe NOCH NICHT für alle Geschenke. Nein. Normalerweise fange ich im Dezember überhaupt erst an darüber nachzudenken. Heute ist mir ein Newsletter ins Postfach geflattert, in dem die Frage aufkam, ob man auch noch last minute Geschenke shoppen müsse. Last minute? Wie schon erwähnt, sind wir gerade mal bereit mit der Weihnachtsdeko durchzustarten. EINE Lichterkette hängt im Moment in unserer Wohnung. Ja und ich habe ZWEI Adventskränze gemacht. Aber ist das jetzt wirklich schon last minute?

Wer sagt denn eigentlich, dass am 1. Dezember die komplette Wohnung weihnachtlich durchdekoriert sein muss? Gibt es darüber ein Gesetz? Eine Verordnung? Wenn man auf blogs unterwegs ist oder Newsletter von Firmen liest, hat man manchmal das Gefühl….

Also WIR werden den Dezember nutzen um es hier nach und nach weihnachtlich zu machen. Und ICH werde den Dezember nutzen um Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Und für mich fühlt sich das nicht an wie last minute. Im Sommer habe ich dazu wirklich noch keine Lust. Und wenn ihr entspannt von zu Hause aus shoppen wollt, dürft ihr euch gerne in meinem kleinen Lädchen umschauen. Vielleicht werdet ihr da fündig.

Sonntag war der 1. Advent, wir haben mit 4 Kindern und einem Baby zusammen Kekse gebacken. Mit viel Schoko und vielen Streuseln. Die Kinder sahen nach dem Verzieren der Plätzchen aus wie Schokomonster und in der kompletten Küche waren Zuckerstreusel verstreut. Die Kekse sehen nicht so aus, wie die perfekten Weihnachtsplätzchen in den Zeitschriften und das Foto ist furchtbar, aber: who cares. Die Kinder haben sie selbst gemacht [nach Omas altem Familienrezept] und nach ihren Vorstellungen dekoriert. Das hat sich komplett nach Weihnachtsvorbereitungen und wirklich richtig angefühlt. Wenn ich jetzt schon alle Geschenke fix und fertig verpackt im Schrank stehen hätte, würde sich das NICHT richtig anfühlen.

Weihnachtskekse backen mit Kindern

Ich werde also ganz entspannt die restliche Zeit bis Weihnachten nutzen. Na ja, bis auf das Wochenende vor Weihnachten. Da werde ich in Köln beim Supermarkt verkaufen – das wird dann für mich vermutlich kein wirklch entspanntes Wochenende. Aber ihr könnt es nutzen um die letzten Weihnachtsgeschenke wirklch LAST MINUTE einzukaufen. Und bis dahin bleibe ich einfach mal entspannt. Ich hoffe, ihr macht es genauso.

Der Supermarkt - Weihnachten in Köln

Liebe Grüße.

– Anja –

PS: gerade habe ich den Artikel online gestellt und bekomme eine Nachricht von Freunden mit einer schwer an Krebs erkrankten kleinen Tochter – mit Chemo, Punktionen und allem Pipapo. Noch mehr weiß man in so einer Situation was wirklich wichtig ist in der Vorweihnachtszeit. Ich wünsche ihnen viel Kraft und allen anderen ein wenig Gelassenheit.

Kommentare (10) Schreibe einen Kommentar

  1. Du sprichst mir aus der Seele… 🙂

    und alles Gute und vieeeel Kraft für die kleine Maus und ihre Familie (ähnliche Situation hatten wir vor sieben Jahren mit unserer Nichte… man wundert sich, mit was für einer Stärke diese kleinen Wesen, so schlimme Situationen meistern)

    Liebe Grüße
    Doro

    Antworten

    • Danke Doro. Ich war gerade ganz geschockt, weil ich dachte, dass sie das Schlimmste so langsam überstanden haben. Ja, zum Glück können die Kinder unglaubliche Kräfte mobilisieren. So eine Nachricht relativiert einfach vieles andere.

      Liebe Grüße,
      Anja

      Antworten

  2. Ich hab auch noch nicht alles dekoriert, mein Adventskranz ist immer Samstags fertig und mein Mann hat noch gar keine Lämpchen bis auf den Tannenbaum im Bad aufgehängt… und statt Weihnachten reinige ich gerade meinen Drucker… von Geschenken bin ich auch noch weit entfernt… Alles liebe und viel Kraft für die Kleine !!! LG

    Antworten

    • So schön perfekte Weihnachtsdeko auch ist – es gibt einfach manchmal wichtigeres im Leben…
      Die guten Gedanken werden die Kleine sicher erreichen.
      Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit! Mit oder ohne große Deko 😉
      Liebe Grüße,
      Anja

      Antworten

  3. Du Liebe – zuerst einmal viel Kraft für die kleine Maus und ihre Eltern! life is bitch sometimes…..
    Mir ergeht es gerade ebenso – ich dekoriere peu á peu – ein bisschen hier… ein bisschen da…

    Antworten

    • Ich finde es auch schön, wenn die Weihnachtsdeko Stück für stück wächst. So steigt auch die Vorfreude.
      Die Kraft und guten Gedanken kann die Kleine sicher gut gebrauchen.
      Ein schöne Adventszeit wünsche ich!
      Liebe Grüße,
      Anja

      Antworten

  4. Pingback: Geschenke selber machen #1 ::: für Leute mit Spaß an Deko

  5. Pingback: Verlosung ::: Armbänder mit blingbling und Glitzer

  6. Hach, welch wahre und ehrliche Worte! Du sprichst mir aus der Seele, für mich bedeutet Adventszeit auch Vorbereitungszeit und nicht allesmussfertigseinzeit. Ich schicke ganz viele positive Gedanken für deine Freunde und vorallem für die Kleine viel Kraft, ich hoffe das alles ganz schnell ganz gut wird! Euch eine stressfreie Vorweihnachtszeit und liebe Grüße an die Plätzchenbäcker genau so sollen selbst gemachte Plätzchen aussehen, ich finde sie großartig!

    Antworten

    • Die Kräfte leite ich gerne weiter dahin wo sie gebraucht werden.
      Die Plätzchenbäcker grüße ich gerne – von den Plätzchen sind allerdings nicht mehr viele da….
      Ganz liebe Grüße nach Hamburg!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.