Müssen Kapuzen-Pullis eigentlich immer zu eng sein? ::: Einfach weiter machen {DIY}

aufgemaltes Neon-Herz

Ganz ehrlich:

meine Fräuleins haben KEINE Riesenköpfe!

Und trotzdem stoßen wir bei Kapuzen-Pullis immer wieder an unsere Grenzen.

Die sind eigentlich immer zu eng.

Der Kopf geht gerade noch so rein…

aber nicht mehr raus ohne die Nase halb abzureißen – oder die Ohren (Danke für die Anmerkung – die hatte ich gerade noch vergessen).

Jetzt habe ich dieses graue Kapuzen-Shirt vom Trödel mitgebracht.

Nicht mal ein Pulli – nur ein Shirt aus recht weichem Material.

Größe passt – eher noch zu groß als zu klein…

…und trotzdem passt er kaum über die Rübe!

Das kann doch nicht wahr sein.

Da mache ich dann ja kurzen Prozess…

…das Elend von der Innenseite betrachtet…

…ein gezielter Schnitt an mittiger Stelle…

…einen Jerseystreifen festgesteckt…

…und festgenäht.

Da haben wir dem nasefressenden Kapuzenshirt doch ein Schnippchen geschlagen 🙂

Und da das kleine Fräulein gerade kränklich zu Hause war und ständig gefragt hat „Was machen wir jeeetzt?“ (kennt ihr das auch? Halb kranke Kinder sind noch anstrengender als ganz kranke Kinder. Es geht ihnen nicht gut UND ihnen ist auch noch ständig langweilig.) haben wir ihr Shirt gleich noch ein wenig weiter bearbeitet.

Ich hatte gerade noch die Neon-Farbe von anderen Projekten in Reichweite.

Eigentlich bin ich ja kein richtiger Neon-Fan, aber wie ich festgestellt habe, muss ich diese Aussage so langsam revidieren…..überall habe ich plötzlich NEON im Einsatz.

Dummdideldummm.

Aber macht ja nix. Jeder wie er will.

Natürlich kann man auch ganz normale Farben nehmen.

Wir haben also zusammen das schön kräftige Neon-Orange ausgesucht…

…und ein schönes, grosses, grelles Herz aufgemalt.

Ich den Rand – das kleine Fräulein die Füllung.

Hat super geklappt, bis auf einen kleinen Ausreisser rechts Aussen…

So haben wir jetzt ein altes neues Kapuzen-Shirt, das sogar über den Kopf geht!

Ohne „Aua“ „vorsicht“ „warte“ “ zieh mal hier“…

…einfach so.

Das kleine Fräulein hat übrigens vorgeschlagen einen Reißverschluss am Kragen einzubauen.

Auch keine schlechte Idee, kratzt aber wahrscheinlich.

Die Farbe ist übrigens normale Acryl-Farbe keine Stofffarbe.

Ich bin vorher nie auf die Idee gekommen die für solche Projekte zu benutzen, bis ich kürzlich ein Tutorial gesehen habe.

Bin gespannt, wie es sich wäscht.

Es ist jetzt nicht so weich, wie Stofffarbe, aber ich finde, das passt super zu diesem Shirt.

Habt ihr das schon mal probiert?

Natürlich hat sie es heute direkt in den Kindergarten angezogen…der Härtetest wird also gerade schon durchgeführt…

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Hübsch gepimpt und ja, das Problem kenne ich auch. Sowohl das kränkelnder Kinder die sich langweilen, als auch das Kapuzenshirt-Problem. Wenn dann noch die Ohren nicht ganz eng am Kopf anliegen… aua.
    Mit Acrylfarbe udn Kartoffeln haben wir hier mal ein T-Shirt bestempelt, das war allerdings nach mehreren Wäschen ziemlich blass. Oder hätte man das auch rückwärtig bügeln müssen? Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, wie sich die Neonfarbe hält und würde mich über ein Update in ein paar Monaten freuen. Wär ja unschlagbar preiswerter asl Stoffarbe. 🙂

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    Antworten

  2. Das Problem mit den zu engen Kapuzenpullis habe ich auch schon gehabt. Deine Lösung ist super. Ja und halbkranke Kinder sind extrem anstrengend. Das kenne ich nur zu gut!
    LG Anke

    Antworten

  3. Also – gebügelt habe ich es auf jeden Fall. Habe eben noch mal ein wenig im Netz gestöbert – es „soll“ dann halten. Wahrscheinlich hängt es von der jeweiligen Acrylfarbe ab. Auch bei Textilfarbe gibt es ja solche und solche…auf jeden Fall habe ich von Acrylfarbe mehr Auswahl im Haus als von Textilfarbe.
    Bin selbst gespannt und halte euch auf dem Laufenden!
    Glücklicherweise ist das kleine Fräulein heute ja wieder im Kindergarten…

    Liebe Grüße,
    Anja

    Antworten

  4. Das Problem kennen wir hier auch. Und das nervt echt. Ich verstehe auch nicht, warum die die oben immer so eng machen. eine schöne Lösung hast de da gefunden……1A
    LG Dolores

    Antworten

  5. Pingback: Mützenzeit ::: Häkelzeitneuer Stoff

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.