Thrifty Finds #12 ::: die böse Dame

thrifty finds - Trödelmarktfunde

Nach langer Zeit war ich mal wieder im Gebrauchtwarenladen. Das ist immer so ein wenig mein Trödelmarktersatz. Eigentlich liebe ich Trödelmärkte, aber ich kann meine Familie nicht so oft dazu begeistern auch noch am Wochenende früh aufzustehen… Da ist so ein Thrift Shop die perfekte Ersatzbefriedigung. Man kann zu normalen Öffnungszeiten hingehen und immer mal einen kleinen Schatz ergattern.

Dieses mal waren es drei Schätze.

Matrjoschka - böse Dame

Eine böse Dame – warum sie wohl so böse schaut? Vermutlich weil der Matrjoschka das Innenleben fehlt. Man kann sie zwar öffnen, aber sie klemmt und es gibt keine kleineren Ausgaben von ihr.

Schade. Die Arme.

Eierschneider Spritzguss

Ein Eierschneider?

Vermutlich. Ich fand die Gerätschaft aus Spritzguss einfach schön.

Korkenzieher

Ein neuer Korkenzieher. 

Den Korkenzieher vom guten Kellnermesser hatte ich beim letzten Öffnungsversuch einer Weinflasche abgebrochen.

So kam er gerade recht.

thrifty finds - Trödelmarktfunde

Böse Dame für 50 Cent ///  Eierschneider für 50 Cent /// Korkenzieher für 30 Cent.

Willkommen in unserem Haushalt.

Liebe Grüße und einen schönen Feiertag.

– Anja –

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Tolle Sachen! Ich geh auch total gern ins Sozialkaufhaus, der Vorteil ist das die Leute da keine persönliche Beziehung zu den Dingen haben, und deshalb die Preise oft sehr gut sind. Leider gibts natürlich keine netten Geschichten dazu.
    Bei Matroschkas kann ich immer nur ganz schwer wiederstehen, aber jedesmal sehe ich sie ganz lange an.
    Grüße
    Steph

    Antworten

  2. Vielleicht schaut sie auch deshalb so böse – weil sie sich da ein wenig unpersönlich und ungeliebt gefühlt hat….na ja, jetzt hat’s sie es ja gut bei uns.
    Gesellschaft hat sie da allerdings auch nicht – das ist meine erste Matroschka.

    Liebe Grüße.
    – Anja –

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.