blogst Workshop mit Sodapop Design

Hach, schön war es am Samstag in Köln. Und ich habe absolut kein Problem das als [zugezogene aber schon jahrelange] Düsseldorferin zu sagen. Für blogst fahre ich gerne nach Köln. Nachdem ich im Januar schon einmal zur blogstlounge auf der imm cologne war, wusste ich, dass ich auf jeden Fall auch mal eine der anderen blogst Veranstaltungen besuchen wollte. Dieser Workshop hatte das Thema: “Bloggen und Bildbearbeitung” und Ricarda vom blog 23qmstil und Caro von Sodapop Design haben die Themen praxisnah und liebevoll referiert. Der Austausch mit den 19 anderen Bloggerinnen war wie immer interessant und die Location in den Räumen der ecosign Akademie in Ehrenfeld wirklich perfekt. Wenn ich mich zurückerinnere sah es an unserer FH irgendwie nicht annähernd so schön aus: Couchlandschaft, Terrasse mit Holzmöbeln, Farbe an den Wänden….. keinerlei Ähnlichkeit…aber ich komme vom Thema ab.

Zurück zum blogst Workshop:

Fleher Brücke Düsseldorf - blogst workshop

Der Tag fing gut an mit einer Fahrt über meine Lieblingsbrücke. Die Fleher Brücke, die mich auf der A46 über den Rhein gebracht hat. Ist die nicht schön?

Ich habe eben mal nachgeschaut: sie wurde 1979 gebaut und vor einiger Zeit renoviert. Technische Angaben habe ich auch noch gefunden, aber was wirklich wichtig ist: wenn man bei Sonnenschein über sie fährt, sieht das einfach super schön aus! Der große Pylon und die roten Stahlseile vor blauem Himmel sind einfach toll.
Da geht mir jedes mal das Herz auf.

Dann weiter nach Köln Ehrenfeld. Vom Veranstaltungsort habe ich euch schon berichtet, von unseren tollen Referentinnen auch. Außer mir gab es noch 19 andere Bloggerinnen bzw. angehende Bloggerinnen. Für alle hatte ich eine kleine Osterüberraschung mitgebracht in Form eines gehäkelten Eierbechers. Ich hoffe, alle haben mittlerweile ein hübsches Plätzchen dafür gefunden.

gehäkelter Eierbecher - blogst workshopIm Workshop haben wir einiges gelernt über rechtliche Grundlagen, die verschiedenen sozialen Medien und einige Bildbearbeitungsprogramme - speziell auch für das IPhone. Ich kann euch sagen, am Ende des Tages schwirrte mir ganz schön der Kopf!!! Hier ein paar der ersten IPhone Bildbearbeitungsexperimente. Da werdet ihr in der nächsten Zeit bestimmt noch ein paar mehr auf meinen Seiten entdecken.

Bildbearbeitung - blogst workshop

Netzwerken und social media waren natürlich ein wichtiges Thema. Mittlerweile bin ich ja auch auf einigen sozialen Plattformen unterwegs. Habt ihr mich schon überall entdeckt? Bei Twitter und Instagram bin ich ja noch frisch – da lerne ich immer noch dazu, bei Pinterest schon etwas länger unterwegs. Ich freue mich wenn ihr mal vorbeischaut.: knobz bei Twitter // knobz bei Instagram // knobz bei Pinterest

blogst workshop - Inhalte und Teilnehmer

Am Abend haben wir den anstrengend schönen Tag noch mit einem leckeren Essen ausklingen lassen, bei dem natürlich weiter über Programme, Apps, blogs… diskutiert wurde.

Danke an die Sponsoren für diese schöne Veranstaltung und ganz besonderen Dank auch noch einmal an Caro und Ricarda. Sponsoren: Cupper // Feine Billetterie // maedchenwahn // Stoffe.de // la mesa // sister mag // Pfeffersack & Söhne

Hier eine Übersicht der Teilnehmerinnen // es war toll mit euch [zu einigen fehlt mir noch der link .- könnt ihr mir noch mal helfen?]. Nicole {Hanse-Herz-Hamburg}, Petra {noch ohne Blog}, Daniela {noch ohne Blog}, Simone {cestlaviecherie}, Jessica {noch ohne Blog}, Larissa {Salon Tutti}, Giovanna {Stadtblogozin}, Michèle {Lichte Momente}, Kathrin {befleurcoquet}, Miriam {demnächst mit Madame Tita}, Franzi {spoon and key}, Friederike {Fabelhafte Desserts}, Nicola {Himbeerprinzesschen}, Christina {Mamlo Connection}, Sandra {Das Freulein Backt}, Anita {MiraMondstein}

Was würde euch am meisten interessieren bei so einer Veranstaltung?

Liebe Grüße.

- Anja -

Frühlings-Wochenende ::: drinnen + draußen

Schattenspiele

War das ein herrliches Frühlings-Wochenende! Da MUSSTE man ja einfach draußen sein. Ein paar drinnen-Termine standen allerdings auch an.

Das kleine Fräulein habe ich am Samstag Morgen zum Kindergeburtstag ins Hallenbad gebracht [und ich war wirklich froh, dass ich nicht mit rein musste!] und bin dann mit dem großen Fräulein weiter zum Markt gefahren. An so einem schönen Samstag Morgen gibt es fast nichts Schöneres als eine gemütliche Runde über den Bauernmarkt mit leckeren Sachen, ein paar Blumen und einem anschließenden Kaffee in unserer Lieblingseisdiele! Ein Eis fürs Fräulein ist natürlich auch dabei rausgesprungen. Schnell noch ein paar Notwendigkeiten erledigen wie ein Kindergeburstagsgeschenk für Sonntag besorgen und schnell noch ein Messer kaufen, weil wir dann weitergezogen sind zu einem improvisierten Picknick auf den Rheinwiesen. Vorbei an den wunderschön blühenden Krokussen vom blauen Band am Rhein. Mein Liebster hat schnell noch eine Picknickdecke mitgebracht und dann haben wir ganz viel draußen und Sonne genossen! Herrlich. Und nein, der Rhein hat Richtung Köln nicht so viel Gefälle wie auf dem Foto – ich war von der Sonne nur so geblendet, dass ich nicht gesehen habe, wie schief ich das Handy halte…. Dann wieder los und das kleine Fräulein vom Kindergeburstag abgeholt und weiter nach Hause, aber nur zu einem kurzen Stop, denn unsere zweitliebste Eisdiele hat nach dem Winterschlaf gerade wieder aufgemacht und das musste natürlich direkt mit einem kleinen Eis gefeiert werden. An so einem sonnigen Tag gehen dann auch schon mal zwei Eis.

Sonntag Morgen musste das große Fräulein zum Kindergeburtstag in die Eishalle gebracht werden [und wieder war ich froh, dass ich nicht mit rein musste!] und später wieder abgeholt. Dann ging es gleich weiter zur Sporthalle. Und da mir das eindeutig zu viel Halle für so schönes Wetter war, habe ich erst mal die Sonne draußen genossen, ein wenig Vitamin D getankt und den Rest der Familie drinnen trainieren lassen. Da gab es so schöne Schattenspiele, dass ich kaum zum Lesen gekommen bin – so wunderschön strahlte die Sonne. Und irgendwie strahlte sogar das Wasser. Später drinnen habe ich festgestellt, dass die Sonne auch in der schönsten Sporthalle Düsseldorfs ganz herrliche Schattenspiele macht. So habe ich ein paar verschiedene Filme und Objektive bei meiner Handykamera ausprobieren können. Da war ich dann auch mit dem Drinnen wieder einigermaßen versöhnt.

Bauernmarkt - Blumenstand - DuftrosenGemüsetüte mit Nase Rheinwiesen - blaues Band am Rhein Gänseblümchen Picknick auf den Rheinwiesen improvisiertes Picknick Eis bei Tati Couch lesen Schattenspiele mit Wasser Schönste Sporthalle in Düsseldorf Schattenspiele Linien auf Sporthallenboden Licht und Schatten Schatten und licht Waldstadion Düsseldorf Waldstadion schwarz-weiß Hallenboden

Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Wochenanfang // drinnen wie draußen! 

Hier strahlt die Sonne immer noch so herrlich – ich glaube ich muss mal die Fenster putzen, damit sie sich auch drinnen richtig ausbreiten kann ;)

Liebe Grüße.

- Anja -

Guten Morgen Gezwitscher ::: knobz twittert

knobz zwitschert - @knobz_

Guten Morgen ihr Lieben!

Draußen zwitschern schon die Vögel, hier drinnen unsere Vogeluhr und knobz zwitschert jetzt auch.

knobz zwitschert - @knobz_

Gleich fahre ich los in Richtung unserer lieben Nachbarstadt Köln und werde den Tag auf der Möbelmesse verbringen.

Aber nicht alleine sondern mit vielen anderen Bloggerinnen [und Bloggern] bei der Blogst Lounge.

Und extra dafür habe ich mir auch endlich einen Twitter Account eingerichtet.

Kann also los gehen mit der Zwitscherei. knobz twittert ab jetzt.

Also falls ihr bei Twitter unterwegs seid: @knobz_

Wer ist denn noch alles auf der Messe unterwegs???

Ich freue mich auf einen anstrengend schönen Tag und bin gespannt was es so Neues gibt.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

- Anja -

Helden des Alltags #3 ::: Drahtesel

Drahtesel - Helden des Alltags

Heute bin ich seit langem mal wieder bei den Helden des Alltags dabei.

Mein Held heute: mein Drahtesel.

Drahtesel - Helden des Alltags

Heißgeliebt und bei diesem Wetter ein absolutes MUSS! Wir haben heute den Picknickkorb drauf fest geschnallt und unser Mittagessen auf dem Spielplatz eingenommen. Herrlich war das. Die bunten Bäume im Hofgarten und das ganze bunte Laub auf den Wegen. Nur die ganzen Blattläuse hätten ruhig auf dem Baum bleiben können. Den Nachtisch gab es dann in unserer Lieblings-Eisdiele – ohne Blattläuse.

Die Fahrradtaschen sind mir dummerweise vor kurzem geklaut worden. Wer bitte schön brauchte denn diese alten, hässlichen Dinger? Das war wohl der Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich mir mal ein paar neue zulegen soll.

Die Ente begleitet mich schon seit meinem Studium und hat bei einem bösen Fahrradunfall mal auf mich aufgepasst, darum darf sie immer noch mitradeln.

Mehr Helden des Alltags gibt es wie immer bei Roboti.

Und meine persönlichen Helden hier. KLICK und KLICK.

Liebe Grüße.

- Anja -

 

PS: Wer noch ein paar München-Tipps für mich hat – immer her damit!

 

LoveMag von DaWanda ::: Voller einzigartiger Geschenkideen

LoveMag DaWanda - issue 01

Heute ist es raus gekommen – das erste DaWanda LoveMag – und knobz ist dabei!

LoveMag DaWanda - issue 01

Quelle: DaWanda

Ob ich heute deshalb wohl so früh wach war? War das die Aufregung? Ich muss es wohl geahnt haben, dass das erste LoveMag heute veröffentlicht wird. Mein gehäkelter Lampenschirm ist nämlich auch drin! [Habe heute im Selbsttest festgestellt, dass man morgens um fünf Uhr prima arbeiten kann: keine Fräuleins, die irgendwas gaaanz wichtiges wollen, keine mails, die sofort beantwortet werden müssen und kein klingelndes Telefon. Aber ganz ehrlich: ich werde trotzdem nicht zum Frühaufsteher. Früh aufstehen wird bei mir nie zur Gewohnheit.]

Aber Veröffentlichungen gibt es ja auch nicht jeden Tag.

LoveMag von DaWanda mit gehäkeltem Lampenschirm

Quelle: DaWanda

Das LoveMag gibts zum Kaufen oder Online Durchblättern – und auf Seite 56 stoßt ihr dann auf meinen Häkelschirm – umgeben von lauter schönen schwarz-weiß-grauen Lieblings-Produkten. Einmal anklicken und ihr landet schon im Shop. Neben meinem Lampenschirm stecken viele Artikel, Termine, Anleitungen, kleine Kurz-Berichte über DaWanda Verkäufer und sogar noch ein Gewinnspiel drin. Und natürlich ganz viele tolle DaWanda Produkte. Ihr wisst ja, dass es jetzt zügig auf Weihnachten zugeht und man in der nächsten Zeit das eine oder andere schöne Geschenk finden muss…….ihr werdet bestimmt was Schönes entdecken.

Also genießt die letzten sonnigen Herbsttage, kuschelt euch mit dem LoveMag aufs Sofa und sucht schon mal ein paar tolle Sachen aus. Und wenn es euch bis Weihnachten noch zu lang ist, bestellt doch das erste Geschenk einfach für euch selber. Man muss ja nicht immer bis Weihnachten warten….

Viel Spaß beim Blättern und Shoppen.

- Anja -

 

PS:

Und gerade habe ich den aktuellen DaWanda Newsletter bekommen. Schaut mal:

LoveMag Newsletter2

Quelle: DaWanda

Da strahlt nicht nur mein Lampenschirm. :-)

 

PPS: 

Meine Belegexemplare sind da! 

Mit ein wenig Glück, kannst du bald dein eigenes Magazin in den Händen halten und bei einem gemütlichen Kaffee durchblättern! – Klick -

 

Willkommen zu Hause [Nachlese] ::: Welcome home

fliegendes Board

Letzte Nacht sind wir aus dem Urlaub zurückgekommen und unsere Wohnung hat uns mit einer warmen Umarmung begrüsst. Einer sehr warmen. Wir haben alle Türen und Fenster aufgemacht und die Nacht in der Stadt hat uns mit einer noch wärmeren Umarmung begrüßt.

Drinnen wie draußen war es heiß. Trotzdem schön wieder zu Hause zu sein.

Ich habe meine wunderbaren Leinenlaken [es gibt nichts Besseres in warmen Sommernächten - also nicht alle zerschneiden!] vom Trödelmarkt aus dem Schrank geholt, die Bettdecke ans Fußende verbannt und so eine einigermaßen entspannte Nacht verbracht.

Bis bald du ungewohnt tosende Ostsee.

Danke für die ungewohnt hohen Wellen.

Danke für die Wolken.

Danke für die Fundstücke.

Danke für das Glitzern.

Danke für den schönen Platz für meine neue Tasche.

Danke für den Matsch.

Danke für die kreative Zeit.

Und danke für die vielen anderen schönen Dinge. Ich werde euch bestimmt noch ein wenig davon berichten. Und von den Surfermützen oben sowieso.

Und von einem tollen Ausflugsziel für Kinder.

Viel zu viel für einen Post.

Jetzt habe ich einiges aufzuholen. Die wichtigsten mails habe ich zwar im Urlaub erledigt, aber der Shop schreit danach endlich mit den neuen Artikeln gefüllt zu werden, neue Märkte sind in Planung, die Einschulung will vorbereitet sein und 1015!!! posts auf bloglovin habe ich verpasst. Die kann ich unmöglich alle anschauen.

 Also tschüß Urlaub, hallo Arbeit.

- Anja -

Fundstück: Guerilla Knitting

Guerilla Knitting

Zum zweiten mal ist mir heute Guerilla Knitting in der Stadt begegnet. Beim ersten mal hatte ich leider keinen Fotoapparat dabei, heute schon:

Guerilla Knitting Ampel

 

Guerilla Knitting an Ampel in Düsseldorf

 

Mir hat es ein kleines Lächeln auf das Gesicht gezaubert. Ich hoffe, es geht noch mehr Leuten so. Bin gespannt, wie lange es hängt.

Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Sonntagabend mit einem kleinen Lächeln!

Schön war es weg zu sein ::: Ostsee

Schön ist es wieder hier zu sein, aber schön war es auch weg zu sein!

Die Ostsee kann ganz wunderbar sein, besonders wenn es noch nicht so voll ist wie in der Hochsaison.

Schaut selbst.

Wunderbares Meer.

Wunderbare Natur.

Wunderbares Treibgut.

Wunderbare Strukturen.

Wunderbare Steilküste.

Wunderbare Attraktionen für mutige, kleine Kletterfräuleins.

Wunderbare Ostsee.

Wunderbares Geschenk.

Was mir gefallen hat auf der h+h cologne – #2 – Besuch bei Hoooked Zpagetti

Ribbon XL Hoooked

Wirklich Spaß gemacht hat mir der Besuch auf dem Stand der niederländischen Firma Hoooked Zpagetti.

Das ist die Firma, die “Hoooked Zpagetti” vertreibt. Die meisten kennen Zpagetti wahrscheinlich schon. Es handelt sich dabei um Stretchmaterial, das aus qualitativ hochwertigen und langlebigen Restmaterialien aus der Mode- und Textilindustrie hergestellt wird. Für alle, die das Material noch nicht kennen: man kann es verarbeiten wie ganz dicke Wolle, das Material ist aber aus Stoff. Es kann mit ganz dicken Nadeln gehäkelt oder gestrickt werden, so dass ganz schnell schöne  Ergebnisse entstehen.

 

Körbe und Vasen aus Zpagetti

 Das sind einige Schalen und Vasen, die ich zum Teil aus Zpagetti gemacht habe.

Hoooked zpagetti Häkelkorb

 

Auch wunderbare Lampenschirme kann man daraus häkeln.

Sogar Schmuck habe ich schon daraus gemacht.

Ein tolles Material also, aus dem man verschiedenste Sachen herstellen kann.

Ihr könnt auch noch hier und hier und hier und hier …gucken. Wie ihr seht, gefallen mir diese Jerseybänder….

Ribbon XL Hoooked Zpagetti

Jetzt gibt es ein neues Material von Hoooked: RibbonXL.

Es hat eine leichtere Struktur als Zpagetti und wird aus Restmaterialien der Textilindustrie hergestellt. Das Restmaterial wird dabei neu aufgearbeitet und neu gefärbt.

Die Farben wechseln also nicht wie bei Zpagetti je nach Kollektion sondern RibbonXL wird in einer festen Farbauswahl angeboten.

Ich hatte ein sehr nettes Gespräch mit der Chefin von Hoooked, die mir zum Abschied ein paar Muster mitgegeben hat – unter anderem ein Knäuel lila RibbonXL. Ich werde in den nächsten Tagen mal ausprobieren, was man daraus machen kann. Es ist wohl sogar zum Herstellen von Kleidung geeignet, weil es nicht so schwer ist wie das Zpagetti-Material.

Ribbon XL Hoooked Zpagetti

Das RibbonXL ist fast wie ein Strickschlauch.

Ich bin gespannt, wie es sich verarbeiten lässt.

Danke an Hoooked für das interessante Gespräch!

Teil 1 meines Messebesuches findet ihr hier.

Was mir gefallen hat auf der h+h cologne – #1

Funde h+h cologne

Zunächst mal musste ich mich orientieren auf der h+h cologne. Das war mein erster Besuch hier, und abgesehen von ein paar Artikeln in einem Fachmagazin, wusste ich gar nicht so genau, was mich eigentlich erwartet.

Meine erste Entdeckung war der Stand von Steidl & Becker. Endlich konnte ich mir hier nämlich die Produkte der Firma Accuquilt mal in echt anschauen. Schon lange auf meinem Wunschzettel steht die “Go!” bzw. “Go! Baby“. Dabei handelt es sich um Stanzen, mit der man verschiedene Formen exakt ausstanzen kann. Man benötigt die Maschine, die man durch verschiedene Dies - also Stanzformen – ergänzen kann. Dazu braucht man Schneidematten, die man zusammen mit den Stanzen durch die Maschine schiebt. Das funktioniert so ähnlich wie bei einer Nudelmaschine.

Ich habe die Maschine schon oft auf amerikanischen blogs gesehen, nur hat mich leider immer der Preis abgeschreckt. Da ich sie jetzt in echt gesehen habe, und sehr zufrieden mit der Qualität der ausgestanzten Teile war, werde ich sie mir wohl doch bald mal gönnen.  Besonders toll finde ich, dass man damit ganz saubere Kreise ausstanzen kann! Die würde ich gerne öfters für Applikationen einsetzen – von Hand sind sie aber schwer und kaum sauber auszuschneiden. Die Maschine funktioniert wohl auch mit Filz – da hätte ich schon ein paar Ideen für Projekte… Toll wäre, wenn ich die Go! mal selbst testen könnte.

Am gleichen Stand wurde auch der “Simplicity Bias Tape Maker” vorgestellt, über den ich ja auch schon mal berichtet habe. Schönes Maschinchen! Kann ich allen, die gerne mit ausgefallenen Schrägbändern arbeiten wirklich empfehlen.

•••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• ••••••

Eine andere Möglichkeit, um saubere Kreise zu erzeugen, könnten vielleicht die Kreisschneider von Olfa sein.  Leider habe ich noch keine Bezugsquelle in Deutschland gefunden. Hat jemand schon mal so einen Roll-Kreisschneider ausprobiert? Das könnte ja vielleicht eine günstige Variante sein, um schnelle Kreise zu schneiden.

•••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• •••••• ••••••

Spaß gemacht hat mir der Stand von lillestoff.

Hier gab es schöne, bunte und sehr geschmackvolle Stoffe.  Zur angebotenen Kollektion gehören zweifarbige Stoffe mit Sternennmuster, wie auch kunterbunte Stoffe wie z.B. “Summer” von Znok design.

Und abgesehen davon, dass die Stoffe sehr hübsch, zeitgemäß und aus tollem Material sind, werden viele der Stoffe auch noch nach Öko-Tex-Standard produziert und haben das GOTS-Zertifikat. Perfekt also für Kinderkleidung!

Wenn ihr auch Sachen aus diesen Stoffen nähen wollt, könnt ihr sie direkt hier beziehen. Ich muss unbedingt mal ein paar der Stoff ausprobieren!

Auf dem gleichen Stand wurden die coolen Schnittmuster der dänischen Firma minikrea präsentiert. Schön aufgemachte, einfache Schnittmuster, die perfekt zu den kräftigen Stoffen von lillestoff passen. Toll fand ich, dass die Schnittmuster zum Teil verschiedene Varianten beinhalten. Eine einfache Anfängervariante und in Abwandlung auch noch schwierige Varianten. So kann man sich langsam steigern und hat einen schnellen Näherfolg!

So, das war der erste Teil – der zweite Teil meiner Entdeckungen folgt.

Ich wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende!

 Teil 2 meines Messebesuches findet ihr hier.