Reparaturarbeiten ::: Upcycling

Katze auf T-Shirt nähen - Applikation

Gestern habe ich das erste Shirt vom To-Do-Stapel beseitigt – heute geht es weiter.

Die Katze ist auf einem neuen Shirt auch wieder in den Kleiderschrank eingezogen.

Katze auf T-Shirt nähen - Applikation

Sie guckt noch ein wenig grimmig, aber sie wird sich schon an ihr neues zu Hause gewöhnen.

Der Lieblings-Rock vom großen Fräulein hatte einen Riss.Riss im Rock flicken - stopfen

Kein Wunder – er ist auch schon viel getragen und aus alter Bettwäsche genäht – der Stoff ist jetzt wirklich schon dünn geworden.

Also habe ich einen kleinen Rest von dem Stoff gesucht, unter den Riss gelegt und festgesteppt.

Riss im Rock flicken, reparieren

Er ist also wieder einsatzbereit, aber ein paar mehr Grad brauchen wir wohl noch, bis der Rock wieder zum Einsatz kommt…

Vom Trödel hatte ich noch eine alte Stoff-Serviette im Stapel stecken.

alte Stoffserviette aus Leinen - neuer Aufhänger

Ganz wunderbar sind diese alten Stoffqualitäten. Viel zu schade um in der Schublade zu versauern. Also habe ich flugs einen Aufnäher angenäht, damit es auch für den alltäglichen Gebrauch geeignet ist.

Ach übrigens: seht ihr den Rock mit den Blumen, den ich auf dem Foto oben anhabe? Der war mal eine Tischdecke und die ist erst zu einem Upcycling-Projekt und dann zu einem Rock geworden.

Aber zurück zur aktuellen Nähaktion: wenn ihr auch neue Aufhänger annähen wollt, schaut doch mal hier vorbei, da habe ich schon mal eine Anleitung zusammengestellt.

altes Geschirrtuch modernisiert

Anleitung mit altem Leinentuch

Das neue Tuch war kleiner als die Tücher in der Anleitung {es war wohl eigentlich eine Stoffserviette und kein Geschirrtuch}, darum habe ich den Aufhänger nicht in der Mitte, sondern an der Spitze angenäht. jetzt ist es schon in der Küche im Einsatz und verschönert mir den Tag.

Leinen Geschirrtuch

Und wenn ich mit meinen Arbeitszimmer-Umräumarbeiten fertig bin, muss ich wohl mal die Küche streichen. So viel Striemen an der Wand! Auf den Fotos sieht man das immer noch mehr als in Wirklichkeit.

Das war’s für heute mit meinen Reparatur und Upcycling-Aktionen.

Der Stapel ist zwar schon kleiner, aber noch nicht weg…

Liebe Grüße.

– Anja –

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Ein gutes Gefühl, wenn der Stapel kleiner wird. Meiner ist immer noch unangerührt…und ich habe noch so viele andere Projekte im Kopf. Da müsste man sich wohl mal eine Woche lang im Nähzimmer einsperren…Deine Ideen sind auf jeden Fall immer toll. Ich kenne übrigens diese alten Stoffqualitäten gut. Alte weisse Bettlaken eignen sich auch wunderbar als elegantes Tischtuch…
    Liebe Grüsse aus Frankreich

    Antworten

  2. Wiedermal sehr sehr schön und genau nach meinem Geschmack. Oh streichen muss ich unbedint auch, hier gibt es nicht nur Striemen, sondern auch Handabdrücke in Schockobraun…..

    Grüßle Dolores

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.