Noris Druckerei ::: Buchstabensalat, Stempelei & Erdbeermarmelade

Meine Güte – sind das viele Buchstaben!

Wie schon berichtet gehörte zu meinen Trödelmarktfunden dieses mal eine alte „Noris Druckerei“.

Natürlich waren alle Buchstaben wild im Karton verteilt. Eigentlich hatte ich geplant einfach alles in einer Dose aufzubewahren und den Karton zu entsorgen, aber die 70er Jahre Kartonage ist gut erhalten und einfach zu schade zum Wegschmeissen. Ausserdem würde man auch ewig nach den einzelnen Buchstaben suchen!

Erst nachdem ich alles saubergemacht hatte und meine Fräuleins {mit Begeisterung!} und ich angefangen haben die Buchstaben in die einzelnen Fächer zu sortieren, habe ich festgestellt, wiiiiiiieee viiiieeele verschiedene Stempelchen das sind!

Große Buchstaben, kleine Buchstaben, Sonderzeichen – erst bei dieser Arbeit habe ich verstanden, warum die Druckbuchstaben verschiedene Striche oben und unten z.B, am grossen „I“ haben. Man kann nämlich das große I und das kleine l  – das a und das g – das i und das j – kaum auseinanderhalten, wenn alles vermischt ist. Welche Seite vom Buchstaben ist oben welche unten? Und dann ist ja auch noch alles spiegelverkehrt – das d auf dem Stempel ist nämlich nicht das d, sondern das b. Uff.

Ganz schön kompliziert war das Drucken früher.

Gut gestärkt vom Sonntagsfrühstück haben wir uns also an die Arbeit gemacht und nachdem {fast} alle Buchstaben sortiert waren, die ersten Stempel zusammengestellt.

Dafür braucht man Fingerspitzengefühl und gute Nerven, das ist nämlich ziemlich fummelig. {Die schmutzigen Spielplatzkrallen sind übrigens mittlerweile gekürzt. ;-)}

Mein erster Stempelversuch sah dann so aus.

Ich hatte nämlich Samstags auf dem Bauernmarkt ziemlich viele Erdbeeren gekauft. Die haben für einen Erdbeerkuchen {mmh lecker! Und sofort aufgegessen.}  und 5 Gläser Erdbeermarmelade gereicht. Ihr habt keine Vorstellung davon, wie viel Erdbeermarmelade bei uns gegessen wird!

Das kleine Fräulein variiert nur zwischen Erdbeermarmelade und Kinderwurst aufs Brot.

Die Erdbeermarmelade habe ich in alte Marmeladengläser gefüllt, und die konnten eine kleine Verschönerung ganz gut vertragen…

Mein zweiter Stempelversuch sah dann so aus.

„Erdbeer-Mgrmelade“

Schon mal gegessen?

Ne, ich auch nicht. Da habe ich doch tatsächlich das „g“ mit dem „a“ verwechselt. Als Stempel sah das gar nicht falsch aus, als Druck aber schon.

Also habe ich schnell eine „Erdbeer-Marmelade“ daraus gemacht.

Auf schönes Papier gedruckt….

…ausgestanzt…

…und aufgeklebt.

Beim Sonntagsfrühstück haben wir die Marmelade natürlich gleich getestet und für gut befunden.

Besonders das kleine Fräulein.

Erdbeeren sind einfach so lecker!

Schade, dass wir nicht mehr wie früher über die Erdbeerfelder meiner Oma stromern können.

Das hätte meinen Fräuleins auch gefallen.

 

 

 

 

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. Also das Stempelset ist super. Gut dass du die Verpackung nicht weggeworfen hast, die ist doch super. Zu den Erdbeeren:
    Als ich liebe Marmelade und ich liebe Erdbeeren aber Erdbeermarmelade……mag ich überhaupt nicht….Oder sind bei deiner keine Stücke drin?….Erdbeerjoghurt mag ich auch nicht……..
    So einen Ausstanzer will ich auch haben….
    Liebe Grüße Dolores

    Antworten

  2. Liebe Dolores,
    die Verpackung ist super, aber mein Arbeitszimmer platzt aus allen Nähten und der Karton ist nicht gerade klein….
    Ich werde gleich mal aufräumen und hoffe, ich finde noch ein Plätzchen für das Kartönchen.
    Meine Marmelade ist natürlich ohne Stücke! Bis auf ein paar klitzekleine Erdbeeren, die dem Pürierstab entkommen sind. Ich mag auch nicht diese labberigen matschigen Erdbeerstückchen in der Marmelade….und ein Löffel von dieser Marmelade in Naturjoghurt macht eine superleckere Erdbeermarmelade und lässt unseren Marmeladenvorrat noch schneller schrumpfen…
    Und die Ausstanzer liebe ich! Ich werde noch etwas mehr aufräumen, damit ich Platz für ein oder zwei weitere Größen bekomme….
    Gibt’s schon Neuigkeiten aus Hamburg?
    Liebe Grüße,
    Anja

    Antworten

  3. Oh, ja die Stempel die habe ich schon bei dem ersten zeigen bewundert. Und die Ergebnisse sind sehr schön geworden.

    Antworten

  4. oh anja, was für ein fund!!!! und die marmelade sieht köstlich aus, besonders mit den superschönen etiketten!!! liebe grüße aus friesland!

    Antworten

  5. ganz ganz wunderschön gestempelt…und so ein ähnliches stempelset haben wir auch, aber da fehlen schon einige von den Buchstaben…merci fürs verlinken…liebste Grüsse…cheers and hugs…i…

    Antworten

  6. Pingback: Blumengruss ::: Bartnelke - neuer Stoffneuer Stoff

  7. Pingback: Basteln für den Kindergeburtstag { Einladungen } ::: Gruselparty #2neuer Stoff

  8. Pingback: Thrifty Finds #10 ::: Schülerdruckerei - neuer Stoffneuer Stoff

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.