Mein neuer Begleiter

Lederhülle für IPhone 5

Ich habe einen neuen, ständigen Begleiter. Und ihm habe ich mein erstes Projekt für das Jahr 2013 gewidmet. Ich hoffe, mein neuer Begleiter wird es mir danken und lange treue Dienste leisten.

Auch ich habe mir nach langem Sträuben [ich hasse es wirklich, wenn ich unterwegs bin und die Leute nur noch in ihre Smartphones schauen – das Leben um sie herum verpassen] ein IPhone zugelegt. Mein altes Handy hatte wirklich ausgedient. Ich habe ihm lange die Treue gehalten, aber als dann die erste Taste abgefallen ist und ich sie wieder ankleben musste, war klar, dass unsere Wege sich über kurz oder lang trennen mussten.  Hält aber immer noch. Sobald meine Nummer portiert ist, darf es jetzt in den Handy-Himmel. Das hat es sich wirklich verdient nach all den Jahren.

Mit meinem neuen Begleiter musste ich mich erst einmal anfreunden. Ja, es ist schick und selbsterklärend, aber da ich bis jetzt wirklich fast nie eins in der Hand hatte, musste ich trotzdem erst mal alles einrichten und ausprobieren. Für die Meisten ist das wahrscheinlich nahezu unvorstellbar…..

Immerhin habe ich jetzt schon ein paar Apps runtergeladen, ich kann meine mails abrufen [werden die eigentlich in Outllook gelöscht, wenn ich sie mobil lösche? Und umgekehrt? Und warum kriege ich mobil die Junk-mails, die sonst gleich rausgefiltert werden? Fragen über Fragen.], ich kann meinen Shop bedienen, habe die Kamera getestet und die Fräuleins sind schon in Siri verliebt und fragen ständig: „hast du da jetzt auch Spiele drauf?“ Nein. Habe ich nicht. [Habe ich wahrscheinlich doch – oder? Ich habe noch nicht in den entsprechenden Ordner geschaut. Aber verratet es den Fräuleins nicht!] Und lade ich auch nicht runter. Das soll nämlich meins bleiben und nicht das neue Spielgerät der Fräuleins werden, das ich dann erst überall suchen muss.

Jetzt muss ich noch ein paar Dinge ausprobieren – besonders den Datenaustausch zwischen den Geräten….

Und ganz ehrlich – auch wenn wirklich das meiste selbsterklärend war – neue Geräte sind immer ein Zeitfresser. Mal abgesehen von der ganzen Arbeit, die die Umstellung der Mobilfunkverträge gemacht hat [Tarife vergleichen gehört NICHT zu meinen Lieblingsbeschäftigungen] dauert das ganze Einrichten und dauert und dauert.

Jetzt hoffe ich nur, dass ich auch alles richtig gemacht habe.

Und damit mein I-Phone mir auch lange Freude bereiten wird, habe ich ihm eine Hülle verpasst. Natürlich keine gekaufte, auch wenn es ganz wunderbare gibt. Diese  habe ich beim Designachten kennengelernt und sind wirklich sehr schön von der Haptik und Qualität.

Meine Hülle musste ich natürlich selber machen. Ein ausgedientes Leder-Portemonnaie hat mir das Leder gespendet. Das Nähen war schnell erledigt. Ergänzt durch ein Neon-farbiges Gummiband und ein gedrucktes Label darf sie jetzt meinen neuen Begleiter begleiten. Ich hoffe, sie werden ein gutes Team.

genähte Hülle für IPhone

 

IPhone-Hülle mit Gummi als Verschluß

Lederhülle für IPhone 5

Da das Portemonnaie lange in Gebrauch war, ist das Leder der Hülle schon schön griffig und nicht mehr so „neu“. Die Hülle und ich sind uns also schon mal vertraut. Jetzt muss es nur noch mit dem IPhone und der Hülle klappen.

Und sonst? 

Ihr habt noch nicht viel von mir gehört, weil mein Jahr mit Aufräumen gestartet ist. Lange geplant und endlich in Arbeit ist die Aufräumung unseres Kellers. Yeah. Wir tun es wirklich und reden nicht nur davon. Der Jahresanfang ist ja immer ein guter Zeitpunkt für solche Aktionen…. auf vielen blogs lese ich von ähnlichen Aufräumaktionen… Bilder von unserer mache ich wohl besser nicht. Das derzeitige Chaos erspare ich euch lieber. Es kann nur besser werden. Die ersten ausgedienten Computer, Reifen und sonstigen Gerätschaften sind auf dem Recyclinghof gelandet und der Sperrmüll kommt nächste Woche weg.  Sehr befreiend und ein guter Start ins neue Jahr.

Und bei euch? 

Seid ihr auch im Aufräumfieber?

Liebe Grüße und besonders liebe Grüße an alle Aufräumer.

– Anja –

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. schöne farbe! ich habe nichts dergleichen. also fone in modern. auf dem lande geht das wohl noch 😉 aufräume ist sehr gut. wir werden wohl auch. im laufe des jahres. das haus hat viele kammern!

    dir liebe grüße zum abend . tabea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.