Leggings reparieren ::: how to repair leggings {tutorial}

Ich habe meinen Reparaturstaustapel abgebaut. Im letzten Artikel habe ich euch schon gezeigt, wie ihr zu kurze Leggings verlängern könnt – heute zeige ich euch, wie ihr Leggings mit Löchern reparieren könnt.

I reduced my repair batch. I already showed you how to lengthen leggings – today I will show you how you can repair holes in leggings.

1.

M.’s Leggings hatte zwei Löcher. Zum Löcher „stopfen“ habe ich eines ihrer alten T-Shirts genommen. Sie hat das Schmetterlingsshirt supergerne und superlange getragen, aber jetzt passt es wirklich nicht mehr. Ich habe einfach ein paar der Schmetterlinge ausgeschnitten. Ein altes T-Shirt mit Aufdrucken sollte sich eigentlich in jeder Familie mit Kindern finden lassen.

M.’s leggings had two holes. To close them I used one of her old T-Shirts. She loved this butterfly-T-Shirt but now it is really too small. I just cut some of the butterflies. An old T-shirt with imprint should be found in every family with kids. 

2.

Zwei Schmetterlinge habe ich ausgesucht und mit Textil-Stoffsprühkleber auf die Löcher geklebt. Ihr könnt die „Flicken“ auch mit Vliesofix  aufbügeln. Wenns schnell gehen muss, und ich nichts anderes zur Hand habe, streiche ich einfach ein paar mal mit einem einfachen Klebestift über die Rückseite der Flicken und klebe sie auf – es muss ja nur halten, bis sie fertig aufgenäht sind.

I picked out two of the butterflies and sticked them on with spray adhesive for fabrics. Alternatively you can use Vliesofix to press them on the fabric. If you don’t have both of them – just take a glue stick. The glue just has to stick until the butterfly is sewed on the leggings.

3.

Dann die Flicken einfach mit der Nähmaschine aufnähen. Ich mache das normalerweise mit einem Freihandfuß – so kann man die kleinen Kurven leichter nähen. Ich  weiss, dass es oft fummelig ist an den engen Kinderhosenbeinen zu nähen. Wenn euch das mit der Maschine zu schwierig ist, könnt ihr einfach von Hand einmal um die Motive herumnähen.

The next step is to sew the butterflies on the leggings with your sewing machine. The easiest way is to use a free-motion foot. It’s a little fiddly to sew an the tight pants. If it is too hard to sew it on with the machine – just do it by hand. 

Weil mir die zwei Schmetterlinge über den Löchern zu verloren aussahen, habe ich einfach auf das andere Hosenbein auch noch einen aufgenäht – ganz ohne Loch.

The two butterflies on the holes looked a bit lost on the leggings, so I decided to add a third one – just without a hole.

4.

Schon ist die Leggings wieder bereit für den nächsten Spielplatzeinsatz. Vielleicht treffen wir ja dort bald auf die ersten echten Schmetterlinge?

Now the leggings are ready for the next visit on a playground. Maybe we will meet the first real butterflies?

Wenn ihr doch kein passendes Motiv-T-Shirt habt, könnt ihr einfach ein Herz, einen Stern, eine Blume… aus einem Reststöffchen ausschneiden und aufnähen. Das mache ich auch meistens so.

If you don’t find a fitting T-shirt with motive, just cut out a heart, star, flower…. from a patch of fabric. I do this most times.

♥♥♥

knobz

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Reparaturstau war gestern – danke Frau Liebe! ♥ 2 x alt = 1 x neu « neuerStoff

  2. Pingback: Mama – unser Tesa ist alle « neuerStoff

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.