Sommerfrische ::: infused ice not water

infused water_ geeiste Zitronen

Heiss, heißer, am heißesten. So war der Freitag. Ich habe ja eigentlich mit einem dicken Gewitter gerechnet, aber hier ist nichts passiert. Wie war es bei euch? An solchen Tagen braucht man was Erfrischendes. Das kann ein leckeres Eis beim Eismann an der Ecke sein. Aber das gibt es bei uns nur einmal am Tag. Und wie erfrischt man sich die restlichen Stunden? Erfrischende Getränke sind immer gut. Ich bin ja ein Vieltrinker // schon an normalen Tagen // und wenn es richtig heiß ist? Erst recht. Aber immer Wasser mag ich dann auch nicht trinken. Ein Schuss Saft darf es dann schon mal im Wasser sein.

Im letzten Sommer entdeckt und in verschiedensten Varianten getestet ist infused water. Wie einfach es doch ist, dem Wasser einfach einen Hauch von Geschmack zu verleihen! Und gestern war es dann so heiß, dass ich dachte, es muss noch eine Stufe danach geben, und habe einfach mal ein wenig infused ice für mein Wasser gemacht.

infused ice _ Eis mit Geschmack

Infused Ice? Wie das geht? Einfach ein ein paar passende Aromen und ein einfriergeeignetes Behältnis suchen. Das können einfache Eiswürfelformen sein oder, wie in meinem, Fall eine kleine Plastikdose. Seit einiger Zeit haben wir eine große Glasflasche mit einer großen Öffnung, in die auch größere Eiswürfel und Obststücke reinpassen. Das ist toll, denn so kriegt man die übrig gebliebenen Zitronen und Pfefferminzzweige auch leicht wieder AUS der Flasche und kann sie vernünftig reinigen. Aber zurück zum Eis: du nimmst dir einfach ein passendes Aroma wie z.b. Ein Stück Apfel, eine Scheibe Zitrone, ein Stück Gurke, Kräuter.… und gibst es mit Wasser in eine Form und anschließend zum Einfrieren ins Eisfach. Wenn du ganz viel Zeit hast, füllst du nach dem ersten Einfrieren noch einmal Wasser auf, so ist dein Aroma hübsch im Eis eingeschlossen. Wenn es schnell gehen soll, wie bei mir heute, holst du dein infused ice einfach nach ein paar Stunden aus dem Eisfach und gibst es in dein Wasser // am besten mit ein paar nicht eingefrorenen Aromen. Bei mir waren es heute einfach ein paar Zitronenscheiben. Das ist lecker und sieht dazu noch hübsch aus. Und hatte ich schon erwähnt, dass das auch noch quasi kalorienfrei ist?

infused water_geeiste Zitronen

infused ice gesunde Getränke für Kinderinfused ice _ kalte Getränkeinfused ice _ gefrorene Zitroneinfused ice _ erfrischende Sommergetränke Rezept

Das kann man vom Eis beim Eismann an der Ecke ja leider nicht sagen… Und trotzdem gilt bei uns im Sommer das ungeschriebene Gesetz: an ice-cream a day…. Alternative für den Winter: Eis geht immer.

Und womit kühlt ihr euch ab?

Erfrischte Grüße.

– Anja –

 

Gemüsenudeln mit Spargel ::: low Carb mit dem Riesenanspitzer

Gemüsenudeln mit Spargel - Löw carb Rezept

Ich habe ein neues Lieblingsessen: Gemüsenudeln bzw. Gemüsespaghetti. Die wollte ich ja längst schon mal ausprobiert haben zwecks Kohlenhydrateinsparung, aber ich hatte keine passende Gerätschaft dafür. Aber jetzt besitze ich einen Riesenanspitzer. Das Teil nennt sich natürlich anders, funktioniert aber wie ein überdimensionierter Anpitzer. Man kann damit Möhren oder Zucchini „anspitzen“ und bekommt dabei Gemüsenudeln.

Und was macht man dann damit? Nein // nicht kochen // gebraten werden sie.

Gemüsenudeln mit Spargel - Low carb Rezept

Rezept für Gemüsenudeln mit Spargel:

Zutaten:

  • 2 dicke Möhren
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • einige Stangen weißer Spargel
  • Rucola
  • Olivenöl
  • etwas Weißwein
  • Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel fein hacken und in etwas Olivenöl andünsten. Den Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden // zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und anbraten. Gelegentlich umrühren und nach einiger Zeit mit einem Schuss Weisswein ablöschen. In der Zwischenzeit die Möhren und Zucchini zu Gemüsenudeln verarbeiten. Wenn der Spargel gar ist, die Gemüsenudeln mit in die Pfanne geben und ein paar Minuten mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf einem Teller anrichten. Etwas Rucola über die Gemüsenudeln geben, ein paar Tropfen Olivenöl darüber verteilen und etwas Parmesan darüber hobeln.

Keine Kohlenhydrate, viel Gemüse und lecker noch dazu. Kombiniert mit einem Gläschen kalten Weißwein ist das gerade mein absoluter Favorit.

Aus welchem Gemüse kann man denn noch Gemüsenudeln herstellen? Ich freu mich auf Tipps von euch!

Guten Appetit.

– Anja –

Hustensaft selber machen ::: Rezept

Hustensaft selber machen - Zwiebeln + Honig

Zaubermedizin muss her! Erst kränkel ich hier seit der IMM vor mich hin und jetzt ist auch noch das Fräulein krank geworden.

Nachdem es mir eigentlich schon besser ging, hat sich jetzt noch ein fieser Husten bei mir eingefunden. Was der hier wohl will? Kann ich nicht gebrauchen und da ich letztes Jahr mit der Schulmedizin schlechte Erfahrungen gemacht habe, gibt es jetzt selbst gemachten Hustensaft aus natürlichen Zutaten.

Hustensaft selber machen, Zwiebeln + Honig, Naturmedizin selber herstellen gegen Erkältung

Rezept // Hustensaft selber machen:

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Honig

Putz die Zwiebel und schneid sie dann in kleine Stücke. Füll die Zwiebel in ein Glas und bedeck sie mit ca. 3 Esslöffeln Honig. Die Mischung ein paar Stunden ziehen lassen.

Obwohl ich einen sehr festen Honig benutzt habe, hat sich die Honigmischung nach kurzer Zeit verflüssigt. Ich habe alle paar Stunden ein Löffelchen von der Mischung genommen. Wie ich gelesen habe, kann man die Flüssigkeit auch durch ein Tuch geben, so dass man einen wirklichen Hustensaft bekommt. Darauf habe ich verzichtet und dank natürlicher Hustenmedizin eine ruhige Nacht gehabt. Und das nachdem ich gestern nachmittag übelste Hustenattacken hatte. Also ich bin schon überzeugt.

Den Hustensaft kann man wohl ein bis zwei Tage einnehmen, dann muss man ihn neu mischen.

Ein bisschen fühle ich mich dabei, als wäre schon Karneval: „Ich habe ne Zwiebel auf dem Kopf ich bin ein…..“ Ich hoffe, ich kann in ein paar Tagen wieder auf die Zwiebeldünste in der Wohnung verzichten und mich dann echt in den Karneval stürzen. Ich weiß noch gar nicht als was ich gehen soll! Letztes Jahr war ich als Dschungel unterwegs. Dieses Jahr wird es auf Grund der eingefallenen Viren wohl ein weniger aufwendiges Kostüm….

Habt ihr schon mal Naturmedizin selbst angemischt? Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps für mich? Gegen Magen-Darm-Viren könnte wir dann auch noch ein Rezept brauchen. Die sind hier auch noch eingefallen… Hoffentlich lassen die mich wenigstens in Ruh. Auf eine Virenkarnevalsparty habe ich jetzt keine Lust mehr. Schliesslich sind wir ja auch schon wieder im Kindergeburtstagsvorbereitungsmodus! Also her mit allen Rezepten für natürliche Zaubermedizin!

Hinweg also mit euch ihr Viren! Die Zwiebelritter treten jetzt gegen euch an und treiben euch zur Stadt hinaus. Unterstützt von den fliegenden Honigpatrouillen. Hinfort mit euch ihr kriechendes Pack. Lasst euch hier nicht mehr blicken!

Liebe Grüße. Bleibt schön Gesund.

– Anja –

Tee ohne Beutel ::: Teekräuter

Teekräuter trocknen

Die Mädels haben wieder Schule und ich habe den ersten kindfreien Tag genutzt, um unsere Vorräte aufzustocken. Puh. Das war dringend nötig und hat einige große Einkaufstaschen gefüllt. Den ersten Einkauf habe ich heute morgen auf dem Markt erledigt. Das ist so schön! Frisches Gemüse und Obst der Saison aus der Umgebung. In dieser Jahreszeit ist das Angebot natürlich groß. Und netterweise hat auch noch die Sonne geschienen, da ist der Bauernmarkt gleich noch mal so schön.

frisches Gemüse und Äpfel vom Markt

Tee ohne Beutel - Teekräuter

Vor einiger Zeit habe ich entdeckt, dass ein Stand // neben Salaten, essbaren Blüten und Kräutertöpfen // auch Teekräuter verkauft. Man bekommt ein dickes, gemischtes Bündel für 2 €.

frische Teekräuter vom Bauernmarkt

Was alles drin ist? Ich weiß es wirklich nicht. Sicher erkannt habe ich Zitronenverbene, aber beim Rest bin ich mir nicht so sicher. Auf jeden Fall lässt sich daraus ein herrlicher, frischer Kräutertee brauen. Die Kräuter gemischt oder auch nur eine Sorte. Lecker. Wenn man Glück hat sind auch noch ein paar blühende Kräuter in der Mischung, das macht sich in einer Teekanne aus Glas dann besonders gut.

Manchmal vergisst man ja fast, dass Tee ohne Beutel und in frisch funktioniert – oder? Aber nachdem ich über den Sommer die verschiedensten Infused-Water-Varianten ausprobiert habe, mache ich bei diesen vorherbstlichen Temperaturen einfach ein heißes Infused Water – oder eben Tee.

Tee aus frischen Kräutern ohne Beutel

Leider entwickeln sich die Kräuter auf unserer Terrasse gar nicht gut. Sie sind bei einigen kleinen Tierchen so beliebt, dass sie mir eindeutig zu belebt sind. Da freue ich mich jetzt ganz besonders über meine Teekräuter vom Markt. Und wenn jemand einen tollen Vorschlag hat, wie man Ungezieferbefall bei Kräutern beseitigen kann ohne alles zu entsorgen: immer her damit! Ich wäre euch sehr dankbar.

Nachteil des Kräuterbündels ist, dass die Kräuter nicht lange frisch bleiben. Ich habe es schon in der Vase probiert und im Gemüsefach im Kühlschrank, aber sie welken sehr schnell. Darum habe ich heute einen Großteil der Kräuter zum Trocknen ausgebreitet. Vielleicht fülle ich dann ja doch noch ein paar in den Beutel……

Teekräuter trocknen

Liebe grüne Grüße.

– Anja –

Cakepop und Popcake // Ferienprogramm

Cakepop backen mit Kindern

Bisher habe ich immer widerstanden und einen Bogen um die Cakepop Maschinen gemacht. Ich mag es in der Küche eher reduziert und versuche unnötige elektrische Gerätschaften zu vermeiden. Aber gestern war der Tag völlig verregnet und ich wusste, dass am Nachmittag jedes Fräulein eine Freundin zu Hause haben würde. Und dann ist mir eine reduzierte Cakepop Maschine über den Weg gelaufen. Und da Spielplatz auf Grund des fiesen Wetters ausfiel und die Kinder an solchen Tagen schon mal zum Lagerkoller neigen, habe ich gedacht, das ist eine schöne Möglichkeit sie ein wenig zu beschäftigen und gleichzeitig auch noch etwas Leckeres zu backen.

Ferienprogramm trotz Regen

Also habe ich das Maschinchen für die Popcakes schnell gekauft und nebenan noch ein paar entsprechende Stiele und Zuckerkügelchen zum Verzieren. Dann schnell weiter und das große Fräulein vom Ferienprogramm im Kunstmuseum abgeholt und nach Hause gedüst. Das Ferienprogramm im Museum ist auf jeden Fall einen eigenen Post wert, aber bei Instagram könnt ihr schon mal luschern, was die da so machen….

Und ich muss doch tatsächlich sagen, dass ich die Anschaffung nicht bereut habe. Den Teig habe ich schnell alleine angerührt und in die Maschine verteilt, aber das Verzieren der Kuchenkügelchen haben die Fräuleins samt mittlerweile eingetroffenen Besuch natürlich selbst übernommen.

Cakepops verzieren als FerienprogrammCakepop oder Popcake backen Rezept

So schön wie die perfekt verzierten Cakepops von manchen Foodbloggern sind die natürlich nicht geworden, aber das war auch egal, schließlich waren die Küchlein in Nullkommanix verputzt. Nur von den goldenen Zuckerkügelchen hatte ich noch länger etwas, die habe ich nämlich anschließend in der ganzen Küche wiedergefunden. Aber egal. Es hat Spaß gemacht und war lecker. Gesund leider nicht, sonst wäre das das perfekte Ferienprogramm gewesen 😉Cakepop backen mit Kindern

Falls ihr es auch mal probieren wollt, habe ich hier das Rezept für euch:

Rezept für Cakepops

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Zucker
  • 200 g zerlassene Butter
  • 4 Eier

Zubereitung:

Die Butter zerlassen und mit dem Zucker, den Eiern und dem Vanillezucker schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver in die Mischung einrühren. Alles gut mixen.

Ich habe den unteren Teil der Popcake Maschine komplett gefüllt und sie dann geschlossen. Beim ersten Durchgang hatte ich Angst zu viel Teig einzufüllen und habe sie nicht ganz voll gemacht, damit nix überläuft. Dabei sind dann leider keine richtigen Kügelchen rausgekommen. Nach einem Durchgang sieht man ganz gut, ob es mit der Teigmenge passt.

Was eigentlich nichts mit der Zubereitung zu tun hat, aber mir auch wichtig ist: Die Maschine ließ sich ganz gut reinigen. Natürlich ist das immer ein wenig fummelig, wie bei einem Waffeleisen auch, aber die Kugeln gingen immer sauber raus und es ist nicht viel Teig kleben geblieben. Und das Beste zum Schluss; die Popcakes müssen jeweils nur etwa 3 Minuten backen! Das ist mit Kindern natürlich besser, als wenn man erst 40 Minuten auf einen kompletten Kuchen warten muss. Alle, die schon mit ungeduldigen Kindern gebacken haben, wissen was ich meine.

Als Aktion für den Kindergeburtstag sind die Popcakes sicher auch schön. Einfach die Kügelchen backen und eine reichhaltige Auswahl an Streuseln, Kügelchen, Zuckerguss und flüssige Schokolade auf den Tisch, da dürften die kids glücklich sein. Bei uns wurde übrigens der letzte Schokohase für den Schokoguss eingeschmolzen. Das wird zwar nicht so super wie Kuvertüre, geht aber auch.

Morgen geht es dann weiter mit Ferienprogramm. Der Zoobesuch vom kleinen Fräulein wurde kurzfristig in einen Indoorspielplatz umgewandelt. So viel zum Wetter heute. 🙁 Wir sind gespannt, wie es morgen wird.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen!

– Anja –

Infused water ::: geschmackvolles Wasser selbst gemacht

Infused water - natürliche AromenInfused water - natürliche Aromen

Vor einiger Zeit habe ich bei Valérie von life40up zum ersten mal von Infused water gelesen und musste das direkt ausprobieren. Wenn ihr mir bei Instagram folgt, habt ihr es natürlich schon gesehen. Ich bin ja sowieso ein Vieltrinker und an heißen Tagen mag ich manchmal einfach kein Wasser mehr sehen. Saftschorle ist dann eine schöne Alternative, enthält aber natürlich auch immer Kalorien und sollte nicht in größeren Mengen getrunken werden.

Was also ist dieses infused Zauberwasser? Eigentlich Wasser mit ein wenig Geschmack. So wie es das auch schon seit einiger Zeit fertig in Flaschen mit künstlichem Aroma gibt. Bei infused water ist aber gar nix künstlich, sondern alles völlig natürlich. Schön oder? Ein passender deutscher Begriff dazu ist mir leider noch nicht begegnet.

Man braucht nur ein wenig Wasser oder Sprudelwasser und ein paar Zutaten für das Aroma. Da kann man ruhig ein wenig ausprobieren und einfach mal nehmen was gerade im Haus ist. Ich gebe allerdings zu, dass mein Kräutergarten extra für das geschmackvolle Wasser noch einmal vergrößert wurde.

Hier kommen ein paar Aroma-Vorschläge für Infused water:

Infused water - orange, Ingwer

Orange, Ingwer

Infused water - peppermint, apple, cucumber

Minze, Apfel, Gurke

Infused water - Zitrone, Erdbeer, Zitronenverbene

Zitrone, Erdbeer, Zitronenverbene

Infused water - Zitrone, Minze, Ingwer

Zitrone, Minze, Ingwer

Infused water - Apfel, Minze, Gurke

Apfel, Minze, Gurke

Infused water - Melone, Basilikum, Limette

Melone, Basilikum, Limette

Infused water - strawberry, peppermint, cherry

Erdbeere, Minze, Kirsche

Probiert einfach ein wenig rum. Passt mit der Gurke auf, die schmeckt man viel stärker als man sich vorstellen kann. Minze und Zitrone machen das Wasser schön frisch und ein paar Eiswürfel dazu machen es noch frischer.

Und falls euch Wasser dann doch zu leicht ist, schaut mal bei Christina von Mamlo-Connection vorbei. Die hat sich für Infused Korn entschieden 😉

Viel Spaß also beim Ausbrobieren und Experimentieren mit euren hausgemachten, natürlichen Aromen.

Liebe Grüße.

– Anja –

Schokoweihnachtsmann ::: Upcycling

Obstspiess mit Schoko

Jetzt mal ganz ehrlich. Schlummert da noch ein vergessener Schokoweihnachtsmann irgendwo in der Schublade?

Bei uns habe ich gestern noch einen entdeckt. Zu Weihnachten gibt es ja immer den Süßigkeitenoverkill. Die Fräuleins kriegen hier einen Weihnachtsmann und da einen Weihnachtsmann und da wir ja zwei Fräuleins haben sind es dann gleich 2 Weihnachtsmänner und 2 Weihnachtsmänner = 4 Weihnachtsmänner oder auch schnell mal 6 oder 8….. Und wer isst die alle? Die Fräuleins jedenfalls nicht. Die verlieren doch schnell wieder das Interesse und nehmen lieber ein paar Gummibärchen. Da muss sich dann die Mama opfern. Wenn die Weihnachtmänner von Lindt sind finde ich das ja nicht so schlimm, aber unglücklicherweise sind das die wenigsten. Und so hat sich einer der Schokoweihnachtsmänner bis in den Januar gerettet. Den Februar hat er aber nicht mehr erlebt…

Schokoweihnachtsmann UpcyclingIch habe den Weihnachtsmann kurzerhand eingeschmolzen. Er sollte mir meine Fruchtspiesse versüßen. Dummerweise habe ich nebenbei Essen gekocht und vergessen die Schokolade ausreichend umzurühren, so dass sie nicht schön flüssig sondern schön fest geworden ist….Konsistenz eher wie ein Mousse au Chocolat als Schokosauce. Was tun? Meine Fruchtspiesse hätte ich damit höchstens bespachteln können. Da musste also eine andere Nutzung für unseren Weihnachtsmann her. Kurzerhand habe ich die Schokocreme mit ein wenig Joghurt gemischt. Den Rest des Joghurts habe ich mit Vanillezucker verfeinert und Joghurt und Schokojoghurt in kleine Einmachgläser gestapelt.

Leider hatte ich somit immer noch keine Schokolade für meine Fruchtspiesse. Glücklicherweise gab es auch noch einen kleinen Vorrat an klassischer Kuvertüre. Eingeschmolzen // auf den Früchten verteilt // den Rest auf den Schokojoghurt gegeben // fertig.

Obstspiess mit Schoko

Schokolierter Obstspiess mit Schoko-/Vanillejoghurt – ein schönes Revival für einen übrig gebliebenen Schokoweihnachtsmann.

Oder einfach:

Lecker Nachtisch.

Demnächst werde ich vermutlich übrig gebliebene Osterhasen verarbeiten. Das dürfte auch funktionieren.

Liebe Grüße.

– Anja –

ausgepackt ::: muuto

Muuto Pfeffermühle gelb

muuto goody bag - PaketVon der imm cologne habe ich ein goody bag der skandinavischen Firma muuto mitgebracht: „a little piece of muuto“. Na ja, eigentlich ein goody Paket. Und bei Paketen gibt es bei uns eine feste Regel: die werden IMMER von den Fräuleins ausgepackt. Pakete sind schließlich SO spannend. Also habe ich mich bei diesem wunderschönen Paket bis zum nächsten Tag geduldet und die Fräuleins haben es ausgepackt. Immerhin durfte ich Fotos machen…..

Muuto Pfeffermühle gelbPfeffermühle muuto gelb

Wunderschön war dieses Paket // mit viel Liebe gepackt // mit handgeschriebener Karte // inklusive Rezept // mit grauem „Diamanten“ aus Pappe // und extra für uns gepackt.

Vielen Dank muuto! Nicht nur eure Möbel sind ganz wunderbar sondern auch dieses herrliche Paket. So war nicht nur der Tag auf der Messe toll, sondern auch der nächste Tag noch ganz besonders.

Mittlerweile ist die Mühle gefüllt und mahlt perfekten Pfeffer.

Mit schönen Gerätschaften macht kochen doch gleich noch mal so viel Spaß!

Liebe Grüße.

– Anja –

Steckrübe ::: Suppenzeit

Steckrübensuppe püriert

Mittlerweile sind wir ja begeisterte Markteinkäufer. Ich schnappe mir Mittwochs oder Samstags einen Haufen Taschen und mache mich auf zum Bauernmarkt. Dort erwehre ich mich aller mir angebotenen Plastiktüten und schaffe es so möglichst viel Gemüse und Obst gemischt in meinen großen Taschen unterzubringen. Nur dem Käse und dem Brot erlaube ich es sich separat verpacken zu lassen.

Beim letzten Einkauf war eine dicke Steckrübe dabei und wartete seitdem auf ihren Einsatz. Steckrüben erinnern mich immer an meine Oma. Bei ihr gab es immer einen Steckrübeneintopf, den ich geliebt habe [mein Bruder mochte lieber die Schnibbelbohnen]. Auf den Eintopf kam kurz vor dem Verzehr ein Löffelchen klein gehackte, frische Zwiebeln. Durch die Wärme der Suppe zogen die ein wenig an und verloren von ihrer Schärfe. LECKER sag ich euch. [Anmerkung von meiner Mama: über die Zwiebelchen wurde noch frischer Pfeffer gemahlen. Und in den klassischen Eintopf kam natürlich noch ordentlich Fleisch: Kohlwürstchen und Bauchfleisch … Und das erste Kochwasser der Steckrübe wurde abgegossen. Warum denn eigentlich? Weiß das jemand? Sind dann nicht alle Vitamine und gesunden Sachen weg?] Graupensuppe hat sie auch oft gekocht – das wollte ich auch schon längst mal ausprobiert haben. Ich nehme es mir mal vor – schließlich ist jetzt im Herbst die ideale Suppenzeit.

Ich habe schon mal versucht ihr Steckrüben-Rezept nachzukochen, aber es ist mir nicht so gelungen wie ihr. Leider lebt sie schon lange nicht mehr, so dass ich mich nicht mehr bei ihr erkundigen kann.

So habe ich heute kurzentschlossen beschlossen nicht mehr zu versuchen ihrem Eintopf nachzueifern sondern eine moderne Suppe aus meiner Steckrübe zu kochen.

Schwuppdiwupp – Rezepte sind ja nicht unbedingt so mein Ding – habe ich mit meiner Steckrübe einfach improvisiert. Schnell gemacht und supereinfach.

Steckrübensuppe püriert

Steckrübensuppe:

  • 1 Steckrübe
  • 2 mehlige Kartoffeln
  • 1 dicke Zwiebel
  • Ahornsirup oder Zucker
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • Frischkäse oder Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilli
  • Öl

Die Steckrübe schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffel und die Zwiebel ebenso. Etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Etwas Ahornsirup [alternativ etwas Zucker] über die Zwiebeln geben und leicht karamelisieren. Die Würfel der Steckrübe und der Kartoffel dazu geben und etwas andünsten. Mit Wasser ablöschen bis alles bedeckt ist, den Würfel Gemüsebrühe dazugeben und gut 10 Minuten köcheln lassen. Salzen und Pfeffern und mit einem Pürierstab pürieren. Etwas Frischkäse oder Sahne dazu geben und noch einmal durchmixen. Beim Servieren ein wenig Chili auf die Suppe geben. Dazu gerne noch ein Stück angeröstetes Bauernbrot.

Guten Appetit und viel Spaß mit der Steckrübe!

Wie stehts mit euch und den Steckrüben // schon mal gekocht?

Liebe Grüße.

– Anja –

Rheinische Knöpfli ::: einfach lecker essen

rheinische Knöpfli - Spätzle mit Spätzlehobel

Ich koche ja mittags meistens was Schnelles und da stehen Nudeln natürlich immer ganz oben auf der Hitliste. Nudeln gehen einfach schnell.

Die Fräuleins lieben aber Spätzle und Gnocchi noch viel mehr und da es mich schon immer genervt hat fertig in Plastik verpackte zu kaufen, habe ich mich gefreut, als mir kürzlich zufällig eine Gnocchireibe bzw. ein Spätzlehobel begegnet ist. Spätzle selber machen – das wollte ich schon lange mal ausprobieren! Das Rheinland ist ja nicht gerade bekannt für seine Spätzletradition und meine Heimat Westfalen auch nicht gerade – Neuland also.  Bei mir sind es eher kleine Knöpfli geworden, aber ich kann euch sagen, es war einfach und lecker. Und man braucht keine besonderen Zutaten. Spätzlegnocchiknöpfli wird es bei uns jetzt bestimmt häufiger geben – sie haben nämlich der ganzen Familie geschmeckt.

rheinische Knöpfli - Spätzle mit Spätzlehobel

 

Rezept für Knöpfli (für 4 Personen):

  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Öl

Das Mehl mit dem Salz vermischen. Eier, Wasser und Öl verquirlen. Eine Kuhle in das Mehl machen und die Eiermischung hinein geben. Alles verrühren. Den Teig dann schlagen bis er Blasen wirft. Den fertigen Teig mit einem Tuch abdecken und mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Wasser kochen und salzen. Den Teig portionsweise in die Spätzlereibe geben, die Reibe auf den Topf aufsetzen und die Knöpfli in das Wasser reiben. Die Knöpfli ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche aufschwimmen und mit einer Schaumkelle herausschöpfen. Gut abtropfen lassen.

Für unser Essen habe ich noch ein paar Zwiebeln und geviertelte Tomaten kurz in reichlich heißem Olivenöl angedünstet. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Tomaten mit dem Öl und etwas Rucolasalat mit den fertigen Knöpfli mischen. FERTIG!

Etwas Parmesan hätte bestimmt auch noch dazu geschmeckt. Und eigentlich wollte ich noch ein paar Pinienkerne dazu anrösten – habe ich aber vergessen….waren doch etwas zu schnell meine Knöpfli.

Ach so: wie daraus jetzt keine kleinen Knöpfli sondern richtige Spätzle werden – darauf kann ich euch leider keine Antwort geben. Da müssen wir mal die Spätzleexperten fragen.

Auf jeden Fall hat es geschmeckt.

Und ganz ehrlich: abgesehen von den 30 Minuten Teig gehen lassen, sind die Spätzle fast genau so schnell fertig, als wenn man eine Packung aufreißt….probiert es mal aus.

Meinen ersten Versuch habe ich ohne die Fräuleins gemacht [ich wusste ja noch nicht, ob es auch klappt] das nächste mal kochen wir die Knöpfli zusammen. Da werden sie bestimmt Spaß haben!

Tipps zum Thema Spätzle, leckere Rezepte für Gnocchi [habe ich noch nicht ausprobiert – vorher noch Kartoffeln kochen dauert ja doch etwas länger und uns fehlt noch die passende Kartoffelpresse] und Expertenmeinungen nehme ich gerne entgegen.

Liebe Grüße und guten Appetit.

– Anja –