Basteln für den Kindergeburtstag ::: Gruselparty #1

Gespenster - geschnitzter Stempel

Kindergeburtstagsvorbereitungsbasteln 

bzw. Basteln für den Kindergeburtstag ist bei uns immer ganz WICHTIG! Und fängt gerne schon mal drei [na ja, wir wollen mal nicht übertreiben, drei Monate vorher streike ich immer noch] zwei Monate vorher an. Es muss ja auch vieles vorbereitet werden: Einladungen, Wunschzettel, Dekoration, Tischdeko, Kuchen, Geburtstagstüten…..da braucht man Fräulein schließlich seine Zeit. Und Mama ist natürlich die ganze Zeit mit beschäftigt „Was kann ich jetzt für meinen Geburtstag basteln?“ und muss sich auch noch um die Geburtstagskrone, das Geburtstags T-Shirt, die Geschenke und ein paar sonstige Kleinigkeiten kümmern…

Oh je, wenn ich das alles so lese, weiß ich noch gar nicht, wie ich es nebenbei schaffen soll knobz und mich auf die anstehenden Märkte vorzubereiten!

Dabei ist auch dafür noch so viel zu organisieren….

Aber meinem Fräulein habe ich es zu verdanken, dass wir ja auch schon frühzeitig mit den Vorbereitungen für den Kindergeburtstag angefangen haben. Da müsste ich die anstehenden Märkte doch mit links erledigen….

Gespenster - geschnitzter Stempel

Gespensterstempel, Fledermausstempel

Die Stempel sind aus Radiergummis geschnitzt, das geht ganz wunderbar. Die Fräuleins haben die Gespenster auf Papier gemalt, das Papier haben wir an der Stelle von hinten mit Bleistift geschwärzt, auf ein passendes Radiergummi gelegt, die Gespensterform nachgemalt und ausgeschnitzt. Damit man beim Stempeln gleichmässig Druck ausüben kann, haben wir auf die Rückseiten ausgediente Bauklötze geklebt.

Den Stempel ganz außen rechts hat übrigens das kleine Fräulein geschnitzt. Sie wollte uuuunbedingt selber schnitzen, aber für’s erste haben wir es mit dem Linolschnitt-Messer mal bei geraden Linien belassen. Ich kann mich gut an die Verletzungen erinnern, als wir in der Schule Linoldruck ausprobiert haben. 😉 Da fangen wir mal langsam an. Also bitte nie in Richtung der Finger schnitzen.

Aktueller Zwischenstand: Einladungen sind in Arbeit, Gespenster und Fledermäuse als Stempel geschnitzt, Nachtleuchtfarbe ist eingekauft, erste Deko ist gebastelt, Verkleidung ist organisiert.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Alles früh genug und gut organisieren, dann wird so eine Grusel-Übernachtungsparty mit einem Haufen aufgeschreckten Fräuleins doch ein Klacks – oder?

Ein bisschen Angst habe ich schon, aber nicht vor den Geistern und Fledermäusen…

– Anja –

 

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Zeigst Du die Karten auch noch mal? Die Stempel sehen jedenfalls schon vielversprechend aus. Bislang habe ich Stempel immer mit Moosgummi gemacht, aber mit Radiergummis werde ich das nun auch einmal versuchen.

    Deine Angst vor der Übernachtungsparty kann ich gut übrigens gut verstehen, aber das wird bestimmt alles prima laufen!

    Ein schönes Wochenende
    Anke

    Antworten

  2. Klar zeige ich die Karten noch. Die sind aber noch nicht fertig – nur die Probedrucke.
    Sag mal bescheid, wie das Radiergummischnitzen bei dir geklappt hat.

    Etwas Zeit habe ich ja noch, um mich auf die Party vorzubereiten…..

    LG und ein schönes Wochenende

    – Anja –

    Antworten

  3. Hach ja, zum Glück ist es bei uns erst nächstes Jahr wieder so weit, aber trotzdem hab ich die Märkte dieses Jahr sausen lassen, weil ja auch noch Geld verdient werden muss. Warum wollen alle am Jahresende umbauen?
    Kindergeburtstage sind heutzutage anspruchsvoll, vor allem, wenn es etwas besoneres sein soll. Toll sind sie geworden, Eure Stempel.

    Herzlich, Katja

    Antworten

  4. Pingback: Basteln für den Kindergeburtstag { Einladungen } ::: Gruselparty #2neuer Stoff

  5. Pingback: Kinderkunst ::: geometische Formenneuer Stoff

  6. Pingback: Geburtstagstüten mit Spinnenfüllung ::: Gruselparty #4neuer Stoff

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.