Adventskalender schnell selber machen ::: DIY in Rekordzeit

Adventskalender selber machen in Rekordzeit

Seit Tagen sehe ich, wie (auch seit Tagen ) an Adventskalendern gewerkelt wird: selbst genäht, aufgehängt, hübsch drapiert und dekoriert, in Taschen, in Kisten, an Ästen, auf Kaminen oder Dekoleitern. Die Zahlen werden gedruckt, gestempelt, geplottet, gestickt, geklebt… Dazu gibt es gefühlte zigtausend Kaufkalender.

Welcher Adventskalender soll es in diesem Jahr sein?

Auch bei uns kam wieder die Frage auf nach einem Adventskalender…. 2 Kinder macht 48 Tage…was packt man da?

Wir hatten schon selbstgemachte Kalender mit Radiergummis, Badeperlen, Haarspangen usw.
(Die Kinder haben eh schon soviel Kram, dass es kaum möglich ist den sinnvoll zu bestücken. Im Sinne der Nachhaltigkeit möchte ich gerne darauf verzichten.)

Wir hatten schon gekaufte Kalender mit Playmobil und Co.
(Playmobil ist ein tolles Spielzeug und sehr haltbares Spielzeug, aber bei uns jetzt langsam out. Ausserdem muss es nicht immer noch mehr sein. Die Kalender bestehen meist zu einem Großteil aus Plastik. s.o.)

Wir hatten auch schon fertige Schokoladenkalender mit Schokolade, die eigentlich immer nur so naja schmeckt.
(Je älter die Mädels werden, umso mehr wissen sie Qualität zu schätzen. Ausserdem haben sie auch reichlich Plastik. s.o.)

Einfache Adventskalender selber machen

Anleitung // Adventskalender schnell selber machen

OK. Was tun?
Einfach einen Schokokalender selber machen // und zwar mit leckersten Schokokugeln!

Material:

  • kleine Schachtel
  • 24 Schokokugeln / Täfelchen (bei meinen Kugeln haben 2 Tütchen pro Kalender gereicht)
  • Band
  • evtl. Geschenkanhänger

Anleitung:

24 Kugeln in die Schachtel legen // Schachtel schliessen // mit Geschenkband/ Lederschnur  umwickeln // Geschenkanhänger mit 1-24 dranhängen. Fertig! (Fürs hübsch aussehen habe ich noch ein wenig Seidenpapier und Riesenkonfettis mit verpackt. Nehmt einfach, was ihr gerade da habt.) Meine Schachtel passte übrigens perfekt. Da hätte keine Kugel mehr rein gepasst! Und die Schachtel kann man natürlich nach Weihnachten noch für etwas anderes benutzen oder gleich als Verpackung für Weihnachtsgeschenke.

Adventskalender schnell selber machen aus Karton und Schokolkugeln

Die Kalender haben meine Mädels heute morgen beim Frühstück auf ihrem Teller gefunden. Jetzt darf jeden Tag eine der Kugeln verputzt werden. Da steht zwar dann keine Zahl drauf, aber ist ja auch egal. Schliesslich schmeckt jede gleich lecker!

So einen Kalender würde ich übrigens auch selber gerne nehmen..

Adventskalender DIY - advent calendar // by knobz

Meine Mädels waren zufrieden mit meinem Rekordzeit-Adventskalender und würden ihn sicher für keinen handelsüblichen Schokokalender hergeben. Und die ganzen Geschenkideen kann ich jetzt für Weihnachten aufheben. Wenn ich manche Adventskalender sehe, frage ich mich immer, was die Kinder wohl noch zu Weihnachten geschenkt bekommen? Aber das ist dann wohl schon wieder ein anderes Thema…

Liebe, süsse Grüße.
// Anja

PS: nur so als kleine Anmerkung – die roten Kugeln sind hier im Beitrag sehr present und wir mögen sie alle gerne. Davon hat die Firma Lindt aber leider keine Ahnung und ich musste alle Kugeln selber kaufen. Ihr nehmt einfach die Kugeln, die ihr am liebsten mögt. 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Finde ich richtig toll die Idee! Wir haben auch schon alle möglichen Kalenderarten durch und waren nie so richtig zufrieden. Die Billigschokolade wird eh nicht oder ungern gegessen und der Kleinkram verschwindet nach ein paar Tagen in irgendeiner Ecke.

    Dann lieber gemeinsam Hochwertiges genießen, was man auch wirklich mag.

    Libe Grüße,
    Filiz
    http://www.filizity.com

    p.s.: Die Lindor-Kugeln sind aber auch fies lecker 😀

    Antworten

    • Schön, dass du das genauso siehst Filiz!
      Und großartig, dass noch ein paar Kugeln für mich übrig geblieben sind
      Liebe Grüße,
      Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.