Design Gipfel Bielefeld ::: hallo alte Heimat

Design Gipfel Bielefeld - knobz

Keine zwei Wochen mehr und mein nächster Markt steht an!
Und Premiere: es verschlägt mich (fast) in meine alte Heimat.

Am 10. und 11. Oktober bin ich beim Design Gipfel in Bielefeld

Falls meine alte Heimat euch eure Heimat ist: kommt mich besuchen! Ihr findet mich Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr in der Ausstellungshalle direkt neben der Stadthalle Bielefeld.

Natürlich werde ich Statementketten, Magnetketten und Wickelarmbänder dabei haben. Ausserdem bringe ich meinen neuen Lederschmuck mit und – es wird einen Sample-Sale meiner Häkelkörbe geben. Yeah!
Wer also das eine oder andere Schnäppchen machen will – jetzt ist die Gelegenheit. Und ihr wisst ja: bis Weihnachten sind es nicht mal mehr drei Monate. Da kann man sich schon mal entspannt ein paar passende Kleinigkeiten an die Seite legen.

knobz Schmuck für Greta

 

Lederketten knobz

Häkelkörbe in rosa pink altrosa und weiß mit Punkten

Also bis bald in Bielefeld.

Liebe Grüße.

Anja –

T-Shirt Upcycling DIY ::: Motivkissen selber nähen

einfache Nähanleitung Motivkissen mit Bildern

Es ist wieder soweit. Wir haben Klamotten aussortiert. Ein immer wieder kehrendes Vergnügen, besonders wenn man Kinder hat. Die Grosse hat sich dieses mal sehr motiviert ans Werk gemacht – ihre Sachen sollten nämlich aus dem geschwisterlich geteilten Kleiderschrank in ihre neu eingerichtete, eigene „Ankleide“ umziehen. So viel ihr das Ausmisten und Umräumen gar nicht schwer. Bei manchen Sachen hakte es dann aber doch….
Da ich zwei Mädels habe ist es bei uns selbstverständlich, dass die Kleinere die zu klein gewordenen Sachen der Grösseren trägt, und da die beiden nur gut 2 Jahre Altersunterschied haben, muss ich die Sachen gar nicht zwischendurch einlagern, sondern sie wandern direkt von den Sachen der Einen zu den Sachen der Anderen. Normalerweise. Nun gibt es aber Kleidung (vorzugsweise mit Pferdemotiven) von denen sich die Grosse nur SEHR schwer trennen kann – und bei denen sie es kaum aushalten kann, wenn sie anschliessend von ihrer kleineren Schwester getragen werden.
Darum haben wir uns für solche Sachen auf eine Sonderregelung geeinigt. In ganz seltenen Ausnahmefällen werden Kleidungsstücke aussortiert und sie werden NICHT von der Schwester weitergetragen. Sie dürfen einfach weggelegt werden und kommen in die Abteilung „aussortierte Lieblingsstücke“. Für eines dieser Stücke hatte ich aber jetzt eine ganz andere Idee und meine Große war davon sowas von total begeistert! Darum gibt’s heute eine neue Anleitung für euch.

Upcycling - nähen aus altem T-Shirt Weiterlesen

Vintage Messing Gießkanne ::: Thrifty Finds #17

alte Messing Gießkanne

Oh, was habe ich mich gefreut, als mir diese hübsche, alte Giesskanne über den Weg gelaufen ist. Sieht sie nicht aus wie die Kanne, die jede unserer Omas früher für die Blumen bereit stehen hatte?Omas alte Messing Giesskanne

Sie ist aus Messing gearbeitet und handwerklich hochwertig verarbeitet. Das Rohr des Henkels zieht sich durch die Kanne und wird dann vorne zum Ausgiesser. Durchdacht und einfach. Überflüssig zu erwähnen, dass der Ausgiesser höher ist als der höchste Punkt der Kanne, so dass kein Wasser auslaufen kann, wenn die Kanne voll gefüllt ist. Perfekt für alle Urban Jungle Bloggers.

Ihr fragt nach dem Preis? 1 € hat die Kanne gekostet in meinem Lieblings-Gebrauchtwarenladen.

So gesellt sie sich zu meiner kleinen Messing-Sammlung. Die zeige ich euch später mal. vintage Messing Giesskann

Jetzt stellt sich erst mal die Frage: das Messing putzen oder nicht? 
Was meint ihr?

Liebe Grüße und einen schönen Montag.

– Anja –

#LOVTamtam 2 ::: Weben in der Streichholzschachtel

LOVTamtam weben in der Streichholzschachtel - kreatives Projekt mit Flüchtlingskindern - matchbox weaving

Schon wieder weben sagt ihr? Ja. Schon wieder. Weil ich vom Weben im Moment so begeistert bin UND weil weben so eine simple Technik ist. Hoch – runter – hoch – runter…. Das versteht einfach jeder, braucht nicht viel Sprache und kann auch schon von kleinen Kindern ausgeführt werden. Man braucht kein Häkelmuster und keine komplizierte Anleitung. Kettfäden aufspannen und einfach loslegen.  So ist es mir am liebsten und eben Lieber Ohne Viel Tamtam. Und darum heute noch eine neue Anleitung für einfaches Weben.

#LOVTamtam 2_Material zum Weben

#LOVTamtam 2 // Weben in der Streichholzschachtel

Material:

  • Streichholzschachtel
  • Cutter
  • dünnes Garn
  • Wolle/Garn zum Weben
  • Stopfnadel
  • Schere

Und so geht’s:

  1. Nimm eine Streichholzschachtel (gut funktioniert eine grosse Streichholzschachtel: 11 x 6 x 2 cm) und zieh die „Schublade“ raus. Markiere an den kurzen Enden der Schublade die Einschnitte für die Kettfäden. Bei der Schachtel mit 6 cm Breite habe ich die Markierungen wie folgt vorgenommen: vom Rand jeweils 1 cm Abstand markieren, den Rest in 8 mm Schritten aufteilen.
    #LOVTamtam 2 Webrahmen bauen
  2. Die Schachtel an den Markierungen ca. 4 mm senkrecht einschneiden. An der gegenüberliegenden Seite wiederholen.
    #LOVTamtam 2 Streichholzschachtelweben
  3. Dünnes Garn als Kettfäden einziehen. Dafür an einem der äußeren Einschnitte starten, das Ende des Fadens etwa 15 cm überstehen lassen und den Faden in den Einschnitt drücken.
    #LOVTamtam 2 Kettfäden einziehenDen Faden über die offene Schublade auf die gegenüberliegende Seite ziehen und wieder in den Einschnitt drücken.
    #LOVTamtam 2 Streichholzschachtel basteln Dann den Faden auf der Unterseite der Schublade entlang führen und so fortfahren bis alle Einschnitte gefüllt sind.
    #LOVTamtam 2 kreativ mit Flüchtlingskindern #LOVTamtam basteln mit Kindern #LOVTamtam einfaches Weben #LOVTamtam weben ohne RahmenFaden abschneiden und mit dem Anfangsfaden auf der Unterseite der Schublade verknoten. Beim Einziehen der Kettfäden darauf achten, dass die Fäden nicht zu stramm gezogen werden (dann verbiegt sich die Streichholzschachtel) und nicht zu locker geführt werden (dann kann man schlecht weben). Eine leichte Spannung ist perfekt.#LOVTamtam matchbox weaving
  4. Die Schublade wieder in die Hülle schieben.
    #LOVTamtam weben auf PappeEinige schöne Garne aussuchen und jeweils ein langes Stück locker um die Streichholzschachtel wickeln, eine Stopfnadel in die Streichholzschachtelschublade legen.#LOVTamtam basteln mit Flüchtlingen #LOVTamtam weben im KartonSo ist gleich alles zusammen und man kann die kleine Schachtel zum Weben mitbringen. Wenn man dann noch ein Gummiband über die Schachtel zieht, bleiben die Fäden schön am Platz. Zusätzlich braucht man dann nur noch eine Schere.
  5. Alternativ kann das Weben natürlich auch sofort beginnen! Ein Stück Garn abschneiden und in die Stopfnadel einfädeln.
    #LOVTamtam weben mit StopfnadelWie üblich hoch – runter – hoch – runter durch die Kettfäden ziehen.
    LOVTamtam weben mit KindernDie Webfäden immer mal wieder leicht nach unten zum Schubladenrand schieben, damit sich das Gewebe verdichtet.
    LOVTamtam kreative Projekte mit Flüchtlingskindern
  6. Fortfahren bis die ganze Schublade gefüllt ist. #LOVTamtam kleiner Webrahmen #LOVTamtam Miniwebrahmen für Kinder
  7. Die Schublade dann umdrehen und die Kettfäden auf der Unterseite etwa mittig durchschneiden.LOVTamtam Streichholzschachtel basteln
  8. Jeweils zwei nebeneinanderliegende Kettfäden miteinander verknoten um das Gewebe zu sichern.#LOVTamtam Fäden verknoten beim Weben#LOVTamtam Gewebtes Den Anfangs- und Endwebfaden im Gewebe vernähen.#LOVTamtam - kreativ mit FlüchtlingskindernDie restlichen Fäden auch vernähen oder auf der Unterseite des Gewebes verknoten und die Fäden kürzen.
  9. Die Kettfäden dann nach Geschmack kürzen oder lang lassen. #LOVTamtam mini WallhangingDas Gewebe als kleines Kunstwerk aufhängen, als Mini-Puppenhandtuch nutzen oder vielleicht zwei Gewebe herstellen und ein kleines Täschchen daraus nähen. #LOVTamtam 2 - fertiges ProjektWeitere Vorschläge? Ich freue mich auf eure Kommentare!

TIPPS:

  • Das Weben funktioniert auch auf einer kleinen Streichholzschachtel (3,5 cm breit). Die Einschnitte für die Kettfäden sollte dann jeweils 5 mm Abstand haben.
  • Die Streichholzschachteln kann man zusätzlich noch schön anmalen oder bekleben mit hübschem Geschenkpapier, Zeitungsausschnitten oder evtl. Masking Tape. Die Schachtel kann man nämlich mehrmals benutzen wenn man vorsichtig mit ihr umgeht. Bis zur nächsten Nutzung kann man auch gut die Nadel und etwas Garn in ihr aufbewahren.
  • Man kann das Gewebe auch einfach in der Schachtel lassen und die Schachtel aufstellen. Sieht auch hübsch aus, nur ist die Schachtel dann leider für weiteres Weben blockiert.
  • Wenn kein Garn zur Hand ist, kann man auch Papierstreifen einweben. Das ergibt dann natürlich kein „brauchbares“ Gewebe, aber ein hübsches kleines Kunstwerk. Oder Grashalme oder Streifen von Blättern wenn man draussen unterwegs ist.

Mein Projekt ist bei #LOVTamtam – Kreative Projekte mit Flüchtlingskindern verlinkt. Ihr habt auch eine Idee für ein einfaches, kostengünstiges, kreatives Projekt? Dann freue ich mich wenn ihr mitmacht! Nehmt euch gerne den Banner mit für eure Seite und euer Projekt.

Und jetzt viel Spaß beim Weben!
Berichtet gerne, wie es geklappt hat unter diesem Beitrag in den Kommentaren.

Liebe Grüße.

– Anja –

Pflanzen und Textilkunst ::: Urban Jungle Bloggers und at{mine}

urbanjunglebloggers im September: Plants and Art - Textilkunst

„Plants & Art“ ist das Thema der Urban Jungle Bloggers im September. 

Und was sollte da anderes auftauchen als Textilkunst!?
Textiles und das Thema Weben haben mich im Moment fest im Griff. Privat, in der AG und bei meinen #LOVTamtam Projekten.

Dazu warten die Avocado-Pflanzen, die aus dem exzessiven Avocadogenuss meines Mannes entstanden sind, schon seit Wochen auf einen Fotoeinsatz. Schön, dass sie über die Sommerferien so gut gewachsen sind.

Pflanzen und Textilkunst_2972

Pflanzen und Textilkunst_urbanjunglebloggers

Pflanzen und Textilkunst_wallhanging Textilkunst: knobz
Vintage Vasen: Gebrauchtwarenhof
Weckglas: aus dem Keller der Tante
Etagere: Gebrauchtwarenhof
Leiter: Sperrmüll
Board: Ikea
Lichterkette: Granit

Mein Styling findet ihr auch bei at{mine} // the new interiors community.

Liebe Grüße und einen grünen Tag mit den Urban Jungle Bloggers.

– Anja –

Liebster Award ::: viel Info über knobz

knobz #LOVTamtam Bastelideen

Voll erwischt.

Mit dem Liebster Award hatte ich gerade nicht gerechnet. Bis jetzt habe ich ihn immer erfolgreich umschifft, und in einer Zeit in denen mein Mann und ich an neuen Projekten arbeiten, meine Timeline mit Beiträgen der Flüchtlingshilfe geflutet wird und immer auch noch der ganz normale Alltag mit Kindern und den einzweidrei Kleinigkeiten ruft, hatte ich eigentlich anderes im Kopf. Weil ich aber so lieb von Petra gefragt wurde erzähle ich heute mal ein wenig von mir. Petra kenne ich nämlich gar nicht persönlich sondern habe sie nur online über die Aktion „Bloggerfuerfluechtlinge“ kennengelernt. Und für so ein wenig mehr kennenlernen sind so ein paar Fragen vielleicht gar nicht schlecht.

Also los.liebsteraward

1.) Wie kam es zu deinem Blognamen und deinem (eventuellem) Logo?

Mein Blogname „knobz“ wurde von meinen Kindern erfunden. Als ich mit meinem blog gestartet bin, habe ich viel mit Knöpfen gearbeitet und die Mädels konnten „Knopf“ einfach noch nicht aussprechen! Daraus ist „knobse“ und dann „knobz“ entstanden. Demnächst gibt es übrigens mal wieder ein paar Knopfgeschichten aus der Knopfkiste. Und ein Logo – das fehlt mir leider immer noch.

2.) Laptop oder PC, also Schreibtisch oder Café zum bloggen?

Unser Laptop hat den Geist aufgegeben. Darum: MAC.

3.) Welche Blogparade würdest du sofort ins Leben rufen, auch wenn sie überhaupt nicht zu dir passt?

Ich wäre bis vor kurzem nie auf die Idee gekommen eine Blogparade zu starten! Und jetzt habe ich es doch getan: LOVTamtam. Und das Flüchtlingsthema passt eigentlich auch nicht wirklich zu einem Kreativblog und mir… Über weitere Blogparaden mache ich mir dann aber keine Gedanken mehr!

4.) Gastblogger ja oder nein?

Noch nie gewesen. Noch nie gehabt.

5.) Wissen deine Freunde, dass du bloggst? Wenn ja, erkennen sie dich oder gar sich selbst wieder?

Klar wissen meine Freunde, dass ich blogge. Aber für viele sind diese „blogs“ doch immer noch eine fremde Welt! Meine Projekte erkennen sie aber auf jeden Fall wieder. Und weil in meinen Projekten immer ein ganzes Stück von mir steckt – mich wohl auch. Was mich aber am meisten überrascht hat: ICH wurde schon erkannt von Leuten die meinen blog gelesen hatten, mich aber persönlich gar nicht kannten. Sachen gibt’s…

6.) Buch oder E-Book?

Mein E-Book hat auch den Geist aufgegeben. Darum: Buch.

7.) Woher stammen deine Fotos – selbstgemacht oder Bild-Anbieter?

Immer von mir. Etwas mehr Bildbearbeitung würde ich dafür gerne noch lernen.

8.) Wie viele soziale Netzwerke bedienst du und warum?

Oh, da muss ich erst mal zählen: Facebook, Twitter und Instagram. Google+ nicht aktiv und Flickr habe ich mal ausprobiert. Facebook nutze ich jetzt schon lange, zu Twitter bin ich über die blogst Konferenz gekommen und Instagram ist mein neuer Liebling! Ich funktioniere einfach über Bilder. Bei Twitter und so viel Text fühle ich mich immer etwas überlastet. Um nach bestimmten Informationen zu Veranstaltungen oder Themen zu suchen nutze ich es aber gern. Aber Instagram finde ich einfach grossartig. Kurz gesagt: 3.

9.) Deine liebste Beschäftigung pro Jahreszeit (Frühling, Sommer, Herbst und Winter)?

In neuem/altem Material stöbern, Projekte entwickeln und ausprobieren durchs ganze Jahr. Im Frühling die frischen Blüten fotografieren, im Sommer am Rhein grillen oder picknicken, im Herbst durch die Blätterhaufen im Hofgarten laufen und im Winter mit den Kindern zum Schlitten fahren am Napoleonshügel gehen.

10.) Das Kinderbuch, welches dir früher am meisten Angst gemacht hat?

Den Struwwelpeter mit seinen komischen Haaren, dem furchtbaren Blick und der eigenartigen Körperhaltung fand ich immer total erschreckend.

11. Wie sehen deine Wände aus? 

Meist weiß mit vielen Bildern. Im Schlafzimmer haben wir eine anthrazitgraue Wand. Die mag ich sehr!

Das ging ja leichter als ich dachte. Ob das mit den neuen Fragen auch so klappt?

  1. Blogst du am Tag oder in der Nacht?
  2. Konzentrierst du dich auf dein Schwerpunktthema oder schweifst du auch mal ab?
  3. Hast du bestimmte Themen an festgesetzen Tagen?
  4. Wie oft blogst du eigentlich?
  5. Hast du andere Blogger auch mal in echt kennengelernt nachdem ihr euch schon länger übers Netz kanntet?
  6. Macht dein blog auch Ferien wenn du Ferien machst?
  7. Welchen blog-Beitrag wolltest du eigentlich längst schon fertig haben und immer ist etwas anderes dazwischen gekommen?
  8. WordPress oder Blogger oder gibts da sonst noch was?
  9. PC oder Mac – wo wir schon mal dabei sind.
  10. Lieben oder hassen? Wie ist es bei dir mit Instagram?
  11. Liest deine Familie eigentlich auch deine blog-Beiträge?

Na ja, das war nicht ganz so einfach. Ich hoffe, ihr habt ein wenig Spaß damit.

So. Und jetzt nominiere ich:

  • Frau Wimperklimper, bei der ich mich längst schon mal wieder gemeldet haben wollte.
  • Dolores von Zwischen.Pol – ich hoffe, dir geht’s gut?
  • Malmo Connection – die gerade an einem neuen Outfit für den blog arbeitet – ich bin gespannt.
  • Innenleben Design – wenn du magst?
  • und einen Platz lass ich frei für wer immer auch Platz nehmen mag

Die Regeln:

• Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
• Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
• Füge eines der liebster-blog-award Buttons in deinen Post ein
• beantworte die dir gestellten Fragen
• erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
• nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
• informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Ich freue mich, wenn ihr mitmacht, verstehe aber auch wenn ihr gerade total in anderen Dingen aktiv seid. Vielleicht bereitet ihr auch gerade ein total schönes Projekt für meine Aktion #LOVTamtam vor? So ein ganz einfaches, kleines, kreatives Mitmachprojekt für die Flüchtlingskinder?
Das würde mich total freuen!

Und falls ihr gerade keine Idee für ein passendes Projekt habt, teilt einfach diese Seite über eure sozialen Netzwerke, damit wir viele Vorschläge sammeln können. #LOVTamtam – Kreative Projekte mit Flüchtlings – Kindern Teilt bei Facebook, bei Twitter, bei Google+ oder was euch so am besten gefällt. Wenn ihr wollt auch gerne bei allen.

Ich danke euch! 
Für’s Teilen und für’s Mitmachen.
Das war übrigens mein erster und letzter Liebster Award.
Ihr wisst ja jetzt alles Wichtige.

Liebe Grüße.

– Anja –

#LOVTamtam1 ::: Weben auf selbst gemachten Papp-Webrahmen

Webrahmen aus Pappe selber machen 1

Ich freu mich sehr – es geht los!

Mein allererstes Projekt, das ich bald mit Flüchtlingskindern durchführen werde:

LOVTamtam 1 // Weben auf selbst gemachten Papp-Webrahmen

Webrahmen aus Pappe selber machen #LOVTamtam 1

Material:

  • stabile Pappe
  • Cutter
  • Kleber
  • dünnes Garn
  • Wolle/Garn zum Weben
  • Stopfnadel

Die schematische Zeichnung habe ich für euch als PDF hinterlegt: Webrahmen Zeichnung

Und so geht’s:

  1. Ein passendes Stück Pappe zuschneiden. Meinen Webrahmen habe ich 14 x 25 cm groß gemacht. Dazu zwei Streifen in der passenden Größe ausschneiden. In meinem Fall: 2 Stücke 2.5 x 14 cm.
  2. Die Schlitze für die Kettfäden mit dem Cutter einschneiden. Die Abmessungen für meinen Webrahmen kannst du dem PDF entnehmen: schematische Webrahmen Zeichnung
  3. Die Stege aufkleben. Sie sorgen dafür, dass ein wenig Platz unter den Kettfäden entsteht und man leichter weben kann.
  4. Die Kettfäden einziehen. Dafür oben beim ersten Schlitz starten, den Faden über den Webrahmen ziehen, im gegenüberliegenden Schlitz unten einklemmen. Dann unter dem Webrahmen herführen und oben durch den zweiten Schlitz ziehen, wieder gegenüberliegend unten usw. Den Faden nach dem letzten Schlitz abschneiden und auf der Unterseite mit  Anfangsfaden verknoten. Webrahmen aus Pappe LOVtamtam
  5. Jetzt kann gewebt werden! Ein langes Stück Wolle in die Nadel einfädeln und klassisch – hoch, runter, hoch, runter…. – weben. Zwischendurch das Gewebe mit den Fingern nach unten schieben, um das Gewebe zu verdichten. Weben mit Kindern
  6. Wenn das Webstück fertig ist: den Rahmen umdrehen und die Fäden auf der Unterseite etwa mittig durchschneiden. einfacher PappwebrahmenDann immer zwei nebeneinanderliegende Fäden aus den Schlitzen nehmen und miteinander verknoten. Die überstehenden Fäden kürzen.
  7. Anfangs- und Endfäden auf der Rückseite des Webstücks vernähen. FERTIG!
  8. Das Webstück evtl. an einem Ast befestigen als kleine Wanddekoration oder zum Aufhängen am Bett oder Schrank. Alternativ das Webstück zu einem kleinen Täschchen vernähen. Vielleicht dient es aber auch einfach als kleine Decke/Unterlage für eine Puppe oder ein kleines Kuscheltier.

einfaches Weben mit Kindern - wallhanging

TIPPS:

  • Die Größe des Webrahmens kann natürlich variieren. Die Anzahl der Schlitze sollte immer gerade sein, damit man bei der Fertigstellung des Webgutes immer zwei Kettfäden miteinander verknoten kann.
  • Wenn kein Kleber zur Hand ist, kann man die Stege auch einfach unter die fertig aufgespannten Kettfäden schieben.
  • Statt normalem Garn kann man auch gerissene Stoffstreifen oder zerschnittene alte T-Shirts benutzen. Natürlich SAUBER. (Stoffe für diesen Zweck wandern bei mir auch schon mal bei 90° in die Waschmaschine.)
  • Dickes Garn oder Stoffstreifen lassen sich gut ohne Nadel verweben. Einfach mit den Fingern arbeiten.
  • Statt einer Stopfnadel kann man ein Essstäbchen durchbohren und so günstig eine lange Nadel mit dickem Öhr herstellen. Empfiehlt sich besonders für grössere Webstücke.Nadel aus Essstäbchen
  • Wenn gar keine passende Wolle oder Stoff vorhanden ist: man kann auch Plastiktüten zu Garn verarbeiten, oder Papierstreifen aus alten Zeitschriften verweben… schaut euch um was verfügbar ist.
  • Wenn man eine grössere Menge von Webstücken fertig stellen und es schnell gehen muss, kann man die Restfäden auch einfach auf der Rückseite des Webstücks unsichtbar mit Klebeband festkleben.

Mein Projekt ist bei #LOVTamtam – Kreative Projekte mit Flüchtlingskindern verlinkt. Ihr habt auch eine Idee für ein einfaches, kostengünstiges, kreatives Projekt? Dann freue ich mich wenn ihr mitmacht! Nehmt euch gerne den Banner mit für eure Seite und euer Projekt.

#LOVTamtam Banner

Viel Spaß beim Weben.
Liebe Grüße,

– Anja –

#LOVTamtam ::: Kreative Projekte mit Flüchtlings-Kindern

LOVTamtam - kreative Projekte mit Flüchtlingskindern, einfache Bastelprojekte die mit wenig Geld und Materialaufwand durchgeführt werden können

Kreative Ideen sind gefragt in der Arbeit mit Flüchtlingen.
Und kreative Ideen sollen entstehen in der Arbeit mit Flüchtlingskindern. Kinder, die alles zurück lassen mussten und hier auf engstem Raum in ungewohnter Umgebung leben. Platz fehlt, Geld fehlt und Beschäftigung in Form von Hobbys – wie wir sie von unseren eigenen Kindern kennen – fehlt meistens auch. 

Was kann man ich da tun? Platz kann ich nicht beisteuern, Geld nur in begrenzten Mengen, aber kreative Ideen gehen mir eigentlich nie aus. Davon habe ich reichlich beizusteuern!

Darum starte ich heute mit LOVTamtam „Lieber Ohne Viel Tamtam“

Kreative Ideen für Flüchtlingskinder.
Projekte die wenig Geld kosten, minimalen Materialaufwand und keine Vorkenntnisse erfordern.
Aktionen, die auch Nicht-Flüchtlings-Kindern gut tun, weil sie damit ohne teure Bastelpackungen und Materialschlachten einfach Schönes schaffen können.
Lieber ohne viel Tamtam.

LOVTamtam - Regeln und Tipps

REGELN:

LOVTamtam ist für alle da! Nehmt sie mit in eure Arbeit mit Flüchtlingskindern, teilt sie mit anderen und berichtet gerne von euren Erfahrungen als Kommentar unter diesem Beitrag. KLARO: die einfachen, günstigen Projekte dürft ihr natürlich auch gerne mit euren eigenen Kindern, Freunden, Kindergartengruppen, Schulklassen, Kindergeburtstagen… ausprobieren. Man braucht nicht immer grosses, professionelles Equipment um kreativ zu sein!

GEBEN: Beschreibt ein kreatives Projekt und verlinkt den Artikel unter diesem Post. Bitte achtet darauf, dass ihr nur Ideen verlinkt, die mit minimalem Aufwand durchzuführen sind und wirklich auch von den (Flüchtlings-) Kindern auf kleinem Raum mit wenig Material alleine weitergeführt werden können. Alles ohne viel Tamtam!

TEILEN: Wenn ihr einen Artikel zum Thema LOVTamtam schreibt, verlinkt immer zu dieser Seite und damit eure Leser auch von den anderen kreativen Projekten profitieren können und nutzt für alle Veröffentlichungen den Hashtag #LOVTamtam.

NEHMEN: Nehmt gerne die Projekte mit, aber nicht einfach meine Fotos und Bilder. Wenn ihr sie für eure ehrenamtliche Arbeit nutzen wollt, schreibt mir kurz eine mail und beschreibt wofür ihr sie braucht. Ich melde mich dann bei euch.

WICHTIG: Beiträge, die nicht zum vorgegeben Thema passen werde ich aus der Linkliste löschen um wirklich eine geeignete Projektliste zu bekommen.

LASSEN: Falls ich sehe, dass ich noch irgendwelche Änderungen an diesen Regeln vornehmen muss, werde ich das tun. Dies ist meine erste Linksammlung und ich lerne bestimmt noch einiges dazu. Darum:

PLATZ: für Ergänzungen.

TIPPS:

Wenn ihr kreative Projekte in Flüchtlingsheimen plant, sprecht vorher mit der Leitung und fragt nach, ob und wann es schon Angebote gibt und wie die Bedingungen vor Ort sind (Räumlichkeiten, Anzahl und Alter der Kinder, vorhandenes Material….)

  • Nutzt Vorhandenes. Wollreste, Knopfkisten und Bastelsachen gibt es in vielen Haushalten. Vielleicht hat die Oma, Tante, Nachbarin sowieso noch was im Schrank was sie schon lange nicht mehr benutzt und euch gerne zur Verfügung stellt. Das schafft Platz und gleichzeitig Freude.
  • Upcycling ist perfekt für LOVTamtam. Wisst ihr, was man aus Pappkartons, Toilettenpapierrollen, Plastiktüten, Korken, Zeitschriften, ausgedienten Kleidungsstücken, Saftkartons…. alles machen kann? Die Lieblingsröcke meiner Mädels waren immer aus alter Bettwäsche genäht und nicht aus teuren Designerstoffen. Überlegt IMMER zuerst, ob ihr etwas wiederverwenden könnt, bevor ihr etwas Neues kauft. Anregungen findet ihr z.B. auf meinem Pinterest Board – Upcycling.
  • Wenn ihr doch etwas braucht: Benötigtes Material lässt sich oft gut in Form von Spenden beschaffen. Fragt mal nach! Bei meiner letzten eigenen Materialbestellung habe ich nach günstigen Restbeständen für mein Projekt gefragt und das benötigte Material wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Bedenkt, dass die Kinder in den Flüchtlingsheimen wenig Platz zur Verfügung haben. Die Projekte sollten nicht zu viel Raum in Anspruch nehmen.

Und jetzt freue ich mich! 

Auf mein erstes LOVTamtam Projekt und die Reaktionen der Kinder. Auf eure Ideen. Auf eure Anregungen. Auf eure Erfahrungen. Auf LOVTamtam mit euch. Verlinkt eure blog-Beiträge einfach unter diesem Beitrag. Und alle die keinen eigenen blog haben: nutzt einfach die Kommentarfunktion um Ideen zu beschreiben!

#LOVTamtam Banner

Nehmt euch gerne den Banner mit für euer #LOVTamtam Projekt.

Angeregt zu diesem Beitrag hat mich #bloggerfuerfluechtlinge – ein Zusammenschluss von Bloggern, die sich mittlerweile in viele Richtungen engagieren und Spenden für die Flüchtlingshilfe sammeln. Danke für euer tolles Engagement!

Diesen Artikel dürft ihr natürlich gerne teilen, teilen, teilen! Damit möglichst viele Kinder von den Projekten profitieren können. Lieber ohne viel Tamtam.

Liebe Grüße.

– Anja –

 Loading InLinkz ...