Anemone ::: 2 flower girls

Betonvase DIY

Anemone in Vase + Eierbecher aus Beton

Zufällig bin ich über den blog Madame Love von Elodie gestolpert, die zusammen mit Inga vom blog glomerylane monatlich eine „flower styling and photo challenge“ ins Leben gerufen hat. Dieses mal ist das Thema Anemone. Und da mein Liebster mir kürzlich eine große Hand voll vom Markt mitgebracht hat weil er „die so schön fand“ bin ich auch mit dabei. Wie das Ganze genau abläuft, könnt ihr hier nachlesen.

anemone styling #2flowergirlsextremeknitting + anemone

Ich kann ja verstehen, dass mein Liebster die Blumen so schön fand! Die zarten Blüten schweben wie ein kleines Ufo über dem  zotteligen Blätterkranz. Da ich die einzelnen Blüten so schön fand, habe ich sie nicht als großen Strauss sondern auf viele Vasen verteilt aufgestellt. Perfekt passten sie zu den Beton-Gefäßen, die ich für denUrban Jungle Bloggers Beitrag gemacht hatte. Falls ihr das auch mal ausprobieren wollt, geht es hier zur Anleitung. KLICK

Styling im Frühling mit BetonBetonvase DIY Eierbecher aus Betonanemone in concrete 2flowergirls anemone Buschwindroeschen Anemone in selbst gemachter Betonvase Dekoration mit Beton

Ich bin ganz verliebt in diese wunderschön zart leuchtenden Blüten!

Mit den vielen Blumen in den letzten Tagen fühle ich direkt schon den Frühling.

Liebe Grüße.

– Anja –

Beton DIY ::: Gefässe selber machen

Beton DIY - Anleitung Gefäße betonieren

Unsere Küche glich in den letzten paar Tagen mehr einer Werkstatt als einer Küche. Ich habe fleißig betoniert. Anlass war mein erster Beitrag für die Urban Jungle Bloggers. Drei Stylings von einer Pflanze war das Thema – und für ein Styling brauchte ich ein Pflanzgefäß aus Beton. [Schalen betonieren wollte ich schon längst mal ausprobiert haben – endlich ein Anlaß!] Falls ihr ein paar weitere grüne Anregungen sucht, schaut euch mal auf Igor’s Pinterest Seite um. Da gibt es viele Urban Jungle Bloggers Ideen. KLICK

Und weil ich jetzt ganz begeistert bin von den Möglichkeiten mit Beton zu arbeiten möchte ich euch heute zeigen, wie das geht. Machbar ist so ziemlich alles an Gefäßen: Schalen, Vasen, Eierbecher, Kerzenständer

Beton DIY - Anleitung Gefäße betonieren

Anleitung: Schalen // Vasen // Eierbecher // Kerzenständer aus Beton selber machen – Beton DIY

Das braucht ihr:

  • Quarzsand
  • Universalzement
  • ausgediente Gefäße zum Befüllen
  • Schüssel zum Anmischen
  • Öl
  • Handschuhe
  • Unterlage

Gefäße und Zement vorbereiten:

Zieh dir zuallererst die Handschuhe an und breitet eine Unterlage aus, die groß genug ist. Der Zement staubt ziemlich und trocknet die Haut aus [ich spreche aus Erfahrung ;)]. Nimm dir die Gefäße, die du befüllen willst und streich sie mit Öl ein, damit sich der Zement später wieder besser ablöst. Ich habe es zuerst nicht geglaubt, aber das hilft wirklich. Dann misch zwei Teile Quarzsand mit einem Teil Zement in einer Schüssel. Die Menge ist natürlich abhängig von der Größe des Gefäßes, das du herstellen willst. In diesem Fall habe ich zwei Becher Quarzsand und einen Becher Zement genommen. Rühr die trockene Mischung gut durch, dann hast du es nachher mit dem Mischen leichter. Nimm etwas Wasser und rühre es vorsichtig in die Zementmischung. Rühr so viel Wasser in die Mischung bis eine homogene Masse entstanden ist. Bei mir habe ich etwa 1,5 Becher Wasser benötigt bis die Mischung perfekt war. Irgendwann fühlt es sich beim Rühren so an, als würde sich die Mischung plötzlich „verflüssigen„. Dann ist aus meiner Erfahrung das passenden Mischungsverhältnis erreicht.

Material Beton, Quarzsand, Zement

 

 

Betonieren:

Giess den Zement in das von Innen eingeölte Gefäß. Stell das kleinere [von Außen eingeölte Gefäß] in den Beton. Dreh es etwas hin und her und drück es dabei nach unten. Am besten legst du Steine in das Gefäß, damit es nicht wieder hoch geschwemmt wird. Nicht zu viele Steine nehmen, damit das innere Gefäß nicht bis auf den Grund gedrückt wird, sonst hast du nachher ein Loch im Gefäß [und dabei spreche ich leider auch aus Erfahrung].

Schale Betonieren, zementieren

Warten:

Jetzt kommt das allerschwerste: 24 Stunden warten! Und zwar wirklich 24 Stunden warten. Ich weiß, das ist das Schwerste an der ganzen Anleitung, aber ich weiß, dass es besser so ist. Ich brauchte ja die Gefäße für meinen Urban Jungle Bloggers Beitrag und konnte deshalb nicht so richtig warten….schließlich musste ich auch noch das Styling machen und die Fotos….das hat mich ein paar Fehlversuche gekostet. Also, Ruhe bewahren, schon mal überlegen was man in die Schalen legen oder pflanzen will und Finger weg. 😉

Auspacken:

OK – jetzt wird es spannend. Die Steine aus der inneren Schale nehmen, dann die Schale vorsichtig rausdrehen bzw. rausziehen. Dabei möglichst langsam und vorsichtig vorgehen, damit die Kanten schön kantig bleiben. Die Schale anschließend umdrehen und auf den Boden der Schale drücken bis sich die Betonschale löst. Vorsichtig umdrehen und erst mal bestaunen. Schon schön – oder? Die Oberfläche ist wahrscheinlich noch unruhig, vielleicht auch mit weißen Kristallen bedeckt. Ich habe die Oberfläche vorsichtig mit der Rückseite eines scharfen Messers abgezogen bis sich eine saubere Fläche gezeigt hat. Auf die gleiche Weise kann man unschöne Grate entfernen. Mich haben die Grate nicht gestört, ich wollte die Teile ein wenig „unperfekt“ lassen. So haben meine Eierbecher einen Abdruck von der Naht der Pappbecher und eine Schale sogar noch die Masseinheit der Schüssel die ich als „Schalung“ benutzt habe…. Wenn du das Gefühl hast, dass der Beton noch nass und bröselig ist, warte vielleicht lieber noch ein paar Stunden und lass die Schale etwas mehr antrocknen.

Glätten:

Nachdem  deine Schale noch einmal etwa 24 Stunden getrocknet ist, kannst du sie noch glätten. Dir gefällt die Schale so wie sie ist? Dann lass sie einfach so. Ansonsten kannst du Schleifpapier nehmen und die Stellen, die dir noch nicht gefallen damit glätten. Ganz nach Geschmack // feiner oder gröber.

Einfärben/Lackieren:

Manchen der Schalen habe ich im Inneren einen farbigen Anstrich aus Acrylfarbe gegeben. Außerdem habe ich die inneren Teile der Schalen lackiert. Den Rest habe ich einfach roh gelassen.

Trocknen:

Auch wenn der Beton jetzt schon trocken erscheint: er braucht etwas 2 Wochen bis er komplett getrocknet ist.

Genießen:

Ich hatte jetzt schon viel Freude an meinen betonierten Schalen! Zum Teil habe ich sie bepflanzt und zum Teil einfach als Schalen genutzt. Auch Eierbecher habe ich schon gemacht. Im Prinzip geht das wie in der Beschreibung, ich werde aber in den nächsten Tagen noch mal eine genaue Anleitung nachreichen. Eine Vase ist schon fertig, eine eckige Vase aus einem Tetrapack in Arbeit. Eine Tischplatte ist mein nächstes Ziel. Einen Kerzenständer habe ich auch schon gemacht. Das hatte ich früher schon einmal probiert, allerdings noch mit einem anderen Beton [der war zu grob für ein perfektes Ergebnis, darum habe ich damals nicht weiter experimentiert] und ohne ausführliche Beschreibung. Schön waren die aber auch schon. Ihr könnt euch hier gerne davon überzeugen. Ein Teil der Schalen werden sicher bald als Pflanzschalen nach draußen wandern sobald der Balkon aus dem Winterschlaf geholt ist. Beton DIY Projekte machen einfach Spaß!

 
Schale aus Beton selber machen
Blumentopf aus Beton pflanzenSchale aus Beton für OstereierSchalen aus Beton Kresse in Betonschale Dekoration mit BetonVase + Eierbecher aus Beton

 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Betonieren! Berichtet mir, wie es geklappt hat – ich bin sehr gespannt. Und was ihr alles aus Beton gemacht habt, würde ich auch gerne wissen, vielleicht muss ich noch etwas Neues auf meine to-do-Liste setzen….

Liebe Grüße und bis bald.

– Anja –

Kleiner Tipp: Wenn ihr Pflanzen liebt, müsst ihr unbedingt mal bei den URBAN JUNGLE BLOGGERS vorbeischauen!

Urban Jungle Blogger ::: 1 Plant – 3 Stylings

Urban Jungle Blogger - 1 plant 3 stylings

Herzlich Willkommen zu meinem ersten Urban Jungle Blogger post!

Als ich beim Besuch der imm cologne von Igor gehört habe, dass Urban Jungle Bloggers  für mehr Grün in unseren Wohnungen und blogs sorgen wollen, war ich begeistert von der Idee. Schließlich habe ich schon als kleines Kind immer im Blumenladen meiner Oma rumgestöbert und „geholfen“. Ich bin quasi mit Grün aufgewachsen.

Urban Jungle Blogger - 1 plant 3 stylings

Als Pflanze habe ich mich für die Traubenhyazinthe entschieden. Jetzt im [gefühlten] Frühling konnte ich mich nicht zu einer „nur“ gründen Pflanze durchringen. So gibt es bei mir heute einen Frühblüher mit Grün und etwas Weiß gepflanzt in: Beton // Metall // Acryl

Blumentopf aus Beton DIY

Die Hyazinthe in der Betonschale habe ich in unserer Küche platziert. Dort durfte sie schon ein paar mal umziehen: von der Tafel auf das Mäuerchen und von dort auf den Esstisch. Dort steht sie jetzt seit ein paar Tagen und macht mir Freude!Pflanzschale aus BetonGefäße aus Beton machenGefäße aus Beton pflanzen

Die Gefäße aus Beton habe ich selbst gemacht. Das wollte ich schon längst einmal ausprobiert haben nachdem ich auf die gleich Art schon einmal Kerzenständer gemacht hatte. Und als ich jetzt erst damit angefangen hatte, konnte ich gar nicht mehr  aufhören….unsere Küche hatte sich tagelang in eine Betonwerkstatt verwandelt. Und ich bin ganz begeistert von den Gefäßen! Mittlerweile habe ich Schalen, Eierbecher, und Vasen gemacht. Die Anleitung würde diesen post sprengen – schaut einfach in den nächsten Tagen noch mal vorbei, dann zeige ich euch, wie es geht. ihr findet sie ab sofort hier: KLICK

Die Traubenhyazinthen habe ich aus dem Plastiktopf genommen, ein wenig von der Erde ausgewaschen, die Pflanze in die Schale gesetzt und oben ein wenig mit Quarzsand aufgefüllt.

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Blechdose als BlumentopfAls 2. Möglichkeit habe ich die Hyazinthe in einer alten Metalldose platziert, die mit Tafelfarbe bestrichen ist und einen Dymo-Aufkleber trägt. Die Dose hat mir lange als Stifteständer gedient und darf jetzt noch ein neues Leben haben als Blumentopf. Ihr wisst ja, ich mag Upcycling. So gestylt durfte das neue Grün an meinem Arbeitsplatz einziehen, der im Moment fast komplett auf schwarz und weiß reduziert ist. Zu den Schachteln von Ikea, den gesammelten Andenken und der alten Agfa Kamera mit denen ich meine allerersten Fotos gemacht habe, fügt sie sich gut ins Bild.

Dose mit Tafelfarbe als BlumentopfAgfa Kamera Vintage - schwarz

Auch auf dem zweiten Regalbrett im Arbeitszimmer macht sich die Traubenhyazinthe ausgesprochen gut. Dort gesellt sie sich zu meinem neuen HAY tape blog, ein paar Erinnerungen an Muto und die imm cologne, einem schwarzen Ei und selbstgemachter „KUNST“.

Urban Jungle BloggersEi mit Tafelfarbe, schwarz und weiß

//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Acryl Vasen als Blumentopf

Meine dritte Styling-Variante ist ganz schlicht und clean in Vasen aus Acryl. Ein wenig 80er. Zu der Traubenhyazinthe gesellt sich eine Osterglocke und ein kleiner Zweig. Die Osterglocke ist in eine durchsichtige Acrylvase gepflanzt in die ich ein wenig Quarzsand gefüllt habe.

außergewöhnliche Pflanzgefäße

Frühblüher in der Wohnung Dekoration mit Ästen

Es hat mir viel Spaß gemacht diesen ersten Urban Jungle Bloggers Beitrag vorzubereiten! Die Wohnung ist wieder viel grüner geworden und ich habe herrliche, neue Gefäße aus Beton.

Vielen Dank an Igor vom  Happy Interior Blog und Judith von Joelix.com. Ihr habt ein tolles Projekt ins Leben gerufen!

Liebe Grüße und einen grünen Tag.

– Anja –

 

flow Magazin ::: Kette

flow Magazin Ausgabe 2

Kürzlich hat mich in der Buchhandlung eine Zeitschrift angelacht und weil sie so schön „griffig“ war konnte ich nicht widerstehen und habe sie gekauft // das Magazin „flow“.  Zu Hause angekommen habe ich die Zeitschrift auf dem Küchentisch abgelegt und meinem Liebsten erzählt, dass ich mich gewundert habe, dass ich das Magazin noch gar nicht kannte. „Kannst du auch nicht“ hat er daraufhin mit Blick auf das Magazin geantwortet „ist Ausgabe 1“. Ach so. Verstehe. Kann ich dann ja auch nicht kennen. Auf jeden Fall ist das Magazin absolut etwas für Haptiker wie mich. Die Papierqualität wechselt durch das Magazin und jeder Papierliebhaber wird jubilieren. Habe ich schon mal erwähnt, dass ich mein Taschengeld gerne in der Papeterie meines Vertrauens ausgegeben habe? Für kleine Blöcke [die zu hübsch zum Benutzen waren], kleine Stifte [die zu kleine zum Benutzen waren], Stempel…..

Jetzt ist Ausgabe 2 auf dem Markt. Ich war noch nicht an dem Magazin vorbeigekommen, so dass es noch nicht in meinen Einkaufskorb hüpfen konnte, da bekam ich eine Nachricht von einer lieben Leserin, dass sie eine meiner Ketten in der flow entdeckt habe! Gleich darauf kriegte ich noch eine Nachricht – mit Fotobeweis.  Na dann mal her mit der flow…

knobz Kette in flow - MAG47

Die Kette findet ihr im Bereich „Tolle Wolle„.

flow Magazin Ausgabe 2

Vielen Dank für’s Augen aufhalten. Danke Mathilde! Danke Suse! Ihr seid toll!

Liebe Grüße.

– Anja –

 

Mit der Zeit gehen ::: Longboardständer

Longboardständer - alte HolzleiterLongboardständer - alte Holzleiter

Wenn man Kinder hat ist man irgendwie immer am Umbauen. 

Wiege // Gitterbett // Kinderbett // großes Bett – nur mal als Beispiel. Wenn man zwei Kinder hat so wie wir, baut man nicht immer ein Möbel auf und ein Möbel ab, sondern wechselt Bett zwei zum kleinen Fräulein und das große Fräulein kriegt dafür ein neues. Ihr wisst, was ich meine? Ständiger Umbau, ständiges Aussortieren und ständiger Wandel.

So ähnlich ist das mit den Spielsachen und den Klamotten sowieso. Was Neues kommt, was „für Kleine“ wird aussortiert. Mittlerweile haben wir einige Möglichkeiten ausprobiert um die aussortierten Sachen sinnvoll weiter zu geben. Freunde mit kleineren Kindern, Kindertrödelmärkte, Gebrauchtwarenshops und ebay Kleinanzeigen haben sich für uns bewährt. Ich finde es immer schön, wenn die Dinge weiter genutzt werden und nicht einfach auf dem Müll landen. Darum gibt es ja bei mir auch immer wieder Upcycling-Projekte. Ich freue mich immer sehr, wenn ich mails von Leserinnen bekomme, die nach meinen Anleitungen z.B. Malkittel oder Röcke genäht haben!

Besonders viel auszusortieren gab es bei unseren Fahrgerätschaften. Inliner, Fahrräder, Schlittschuhe, Roller waren mal wieder zu klein geworden und haben uns auf den verschiedenen Wegen verlassen. In den letzten Monaten habe ich so einiges aussortiert….

Aber natürlich ziehen auch wieder neue Sachen bei uns ein! Das kleine Fräulein braucht jetzt dringend ein grösseres Fahrrad und hatte sich zum Geburtstag ganz besonders ein Longboard gewünscht. Außerdem ist durch das Zirkustraining das Interesse am Einradfahren entstanden und da auch in anderen Familien aussortiert wird, sind in kurzer Zeit zwei ausgediente und wieder flott gemachte Einräder bei uns eingezogen…. Viele der Sachen stehen natürlich im Keller, aber einiges muss ja auch greifbar sein! Also wir brauchten jetzt ganz dringend einen Longboardständer.

Glücklicherweise hatte ich vor kurzem bei meinen Eltern eine alte Holzleiter ausgegraben. Eigentlich soll sie mir bei Märkten als zusätzliche Regalfläche z.B. für meine Körbe dienen, aber gegen eine sinnvolle Zwischennutzung spricht ja nichts und so ist sie zu unserem neuen Longboardständer mutiert.

Man muss halt immer mit der Zeit gehen, die Fräuleins entwickeln sich und probieren neue Sachen aus. So klein wie auf den Fotos sind die beiden eben schon lange nicht mehr….

Ständer für Longboard Longboardständer - alte Holzleiter

 Es wäre ja noch ein wenig Platz im Longboardregal, aber bei mir wird das wohl nichts mehr mit dem Longboard fahren. Wie schon jemand trefflich angemerkt hat, ist ganz oben noch ein wenig Platz für ein Paar Rollschuhe. Vielleicht lege ich mir mal wieder ein paar Discoroller zu?

Und ganz unten wäre auch noch Platz. Mal sehen, was da in Zukunft noch einzieht….

Bin schon gespannt.

Liebe Grüße.

– Anja –

Eierbecher häkeln ::: Mini-Osterkörbchen

Eierbecher häkeln - Anleitung

Endlich ist sie heute online gegangen: meine Anleitung für gehäkelte Eierbecher. Ihr findet sie ab sofort im Lädchen.

gehäkelte Eierbecher - Zpagetti Eierbecher häkeln - Anleitung
Mini-Osterkörbchen häkeln AnleitungEierbecher Häkelanleitung Eierwärmer gehäkelt

Ich bin schon oft nach einer Anleitung gefragt worden und jetzt könnt ihr endlich alle loslegen mit dem Eierbecher häkeln. Bis Ostern ist ja nicht mehr soooooo viel Zeit. Die kleinen Eierbecher – die übrigens aussehen wie Mini-Osterkörbchen – sind aber echt schnell gemacht. So ist bis Ostern jedes Osterei bei euch mit einem kuscheligen Eierbecher versorgt.

Wenn ihr dem Osterei dann noch eine Mini-Mütze aufsetzt, ist euer Ei nicht nur hübsch platziert, sondern hat es auch noch schön kuschelig warm.

Mini-Mützen häkeln DIY AnleitungDie kostenlose Häkelanleitung für die Bommelmützen-Eierwärmer findet ihr hier: KLICK

Viel Spaß euch bei der Häkelei!

Ich muss mich jetzt ein wenig auf meine erste Runde bei den Urban Jungle Bloggers vorbereiten.

Und ich freue mich sehr darauf, dass endlich wieder mehr Grün, mehr Farbe und mehr Licht bei uns einzieht.

Liebe Grüße.

– Anja –

 

Tapeten ::: imm 2014

goldene Tapeten

goldene Tapeten Tapete mit Struktur Goldfisch Tapete Tapeten auf der Möbelmesse 2014Tapete - Delfter Porzellan

Eieiei. Ich weiß schon, warum ich mich normalerweise auf Fotos konzentriere und auf Videos verzichte. Ist ja doch ein wenig ungewohnt sich im Video zu sehen.

Hier findet ihr einen Zusammenschnitt aus dem Tapetenhaus auf der imm Cologne 2014. Ganz ehrlich: ich fand die goldene Tapete wirklich schön – sie hatte so eine schöne Struktur –  auch wenn Gold in unserer Wohnung eigentlich nicht vorkommt. Aber ein wenig wundere ich mich ja schon. Gehöre ich nicht eigentlich eher zu den Kreativen? Bei den Prestigebewussten fühle ich mich irgendwie nicht so richtig aufgehoben…. Vielleicht hüpfe ich mal eben noch rüber in den Raum mit den Goldfischen – so wie früher bei 1-2-oder 3. Hüpf. Außerdem ziehe ich mal schnell noch meine Kette gerade. Und dann kann es los gehen mit dem

Bericht aus dem Tapetenhaus 2014 – KLICK

 

Und? Zu welcher Gruppe gehört ihr?

Danke noch mal an das Tapeteninstitut für den netten Empfang auf der imm 2014. Bis jetzt ist unsere Wohnung noch frei von Tapeten, aber das wird sich sicher bald ändern.

Und falls ihr lieber Fotos mögt als Videos: Bericht über den Blogger-Besuch im Tapetenhaus bitte hier entlang: KLICK

Liebe Grüße.

– Anja –

Wochenende ::: sortiert

Playmobil sortiert

Wochenenden sind immer etwas ganz besonderes. Die Fräuleins lieben es genug Zeit zu haben um endlich das Playmobil [oder das Lego] auszubreiten und in Ruhe zu bespielen. Wir Großen lieben das Wochenende weil wir endlich mal etwas länger schlafen dürfen und Zeit zusammen verbringen können. Mittlerweile lieben die Fräuleins das länger Schlafen erfreulicherweise auch. Und wenn wir nicht gerade unsere Zeit in einer der Sporthallen der Umgebung verbringen lieben wir es uns durch die Museen der Umgebung zu stöbern. Mit der Artcard macht das ganz besonders Spaß, man zahlt nämlich einen einmaligen Betrag und hat dann 1 Jahr lang freien Eintritt in ziemlich viele Museen der Umgebung. Anlässlich der Calder-Ausstellung haben wir uns alle wieder mit der Artcard ausgestattet und freuen uns auf ein museales Jahr. Dieses Wochenende ist die Artcard gleich wieder zum Einsatz gekommen – im Neanderthal-Museum in Mettmann. Das Museum kann ich Familien mit Kindern wirklich empfehlen! Man startet im Erdgeschoss und geht dann durch die Ausstellung wie in einer Spirale immer weiter nach oben. Es gibt viel zu entdecken, Forscherstationen, aktuelle Bezüge und an vielen Exponaten Steckplätze für Kopfhörer über die man sich die Erklärungen anhören kann. Für die Kinder gibt es extra Erklärungen. Unsere Fräuleins waren wieder absolut begeistert. Das große Fräulein so sehr, dass sie sich geweigert hat uns ins Cafe ganz oben im Museum zu begleiten – schließlich hatte sie noch nicht alles gesehen und ausprobiert….

Bald kommen wir schon wieder, aber davon erzähle ich euch bald.

Playmobil am Wochenende Dschungel sortiertPlaymobil sortiert

Menschen im Museum Menschen sortiertMensch und Neanderthaler sortiert

Knochen sortiertPlaymobil in Sortierung // Dschungel sortiert // Playmobil sortiert // Menschen im Museum // Menschen sortiert // Mensch und Neanderthaler sortiert // Knochen sortiert [Das Kindergeburtstagsvorbereitungsbasteln ist wieder in vollem Gange.]

Ist schon bald wieder Wochenende?

Liebe Grüße.

– Anja –

Sonne + Tulpen ::: Sonntagsstimmung

Dekoration mit Tulpenzwiebeln


Sonne und Tulpen

Unsere Küche ist der beliebteste Raum in unserer Wohnung – ganz besonders wenn die Sonne den Raum so herrlich durchflutet wie heute. Da strahlen die Blumen, die Acrylvasen und ich. Ich habe die Tulpen [und Muskari] aus den Plastiktöpfen genommen und die Zwiebeln so verschoben, dass sie in die eckigen Vasen passten. Die Tulpen haben ich nach unten in die Vasen gesetzt, die Muskari-Zwiebeln habe ich einfach mit Plastiktüten unterfüttert, so dass sie nicht in der Vase versinken.

Tulpen in Acrylvase

Dekoration mit Tulpenzwiebeln

weiße TulpeWunderschön ist dieses Weiß mit einem Hauch von rosa. Bin gespannt, wie es aussieht, wenn auch die Muskari blühen.


Dekoration mit FrühblühernBlumendekoration Frühling

Wir müssen jetzt ganz dringlich mal die Frage beantworten: „Und was machen wir heute?“ Vokabeln sind gelernt, Flöte ist geübt. Also raus jetzt endlich in die Sonne.

Mehr Blumen findet ihr hier. KLICK

Liebe Grüße und einen sonnig schönen Sonntag.

– Anja –

Tendencias internacionales ::: vibrant pink

Trendreport internacionales - vibrant pink

Na, was sehe ich denn da? Vibrant Pink.

Mein rosa Häkelkorb ist im internataionalen Trendreport von DaWanda aufgetaucht: „Tendencias internacionales

Trendreport internacionales - vibrant pink

Quelle: DaWanda

Und im französischen Trendreport auch noch: Tendences fait main.

tendendes fait main

Quelle: DaWanda

Und auf spanisch gibt es auch einen meiner rosa Häkelkörbe: PROPÓSITOS PARA 2014

PROPÓSITOS PARA 2014

Quelle: DaWanda

Ich bin geplättet und gleich dreisprachig stolz.

Liebe Grüße.

– Anja –