Naehanleitung neuer Rock ::: Upcycling { DIY }

Naehanleitung für Upcycling T-Shirt

Ja, es ist mal wieder so weit: eine Naehanleitung für ein Upcycling {DIY} – ein neuer Rock aus alten, aussortierten Sachen.

Rock Upcycling - Naehanleitung

Material dieses mal:

  • ein eingelaufenes Herren-T-Shirt (ein nicht eingelaufenes, aussortiertes geht natürlich auch)
  • ein zu klein gewordenes Mädchen-Unterhemd
  • Gummiband
  • Schrägband
  • evtl Aufnäher
  • evtl. Bänder

Naehanleitung:

Und schon geht es los.

neue Sachen aus altem T-Shirt nähen - Anleitung

Am T-Shirt den unteren Saum abschneiden – am besten geht das mit einem langen Lineal und einem Rollschneider – es geht aber auch mit einer Schere.

Saum am T-Shirt abschneiden

Das T-Shirt knapp unter den Ärmeln – parallel zur ersten Naht – durchschneiden.

T-Shirt Upcycling zu neuem Rock - Nähanleitung

Auch am Unterhemd den Saum abschneiden. Einen zum Gummiband passenden Streifen abschneiden. (Das Maß muss etwa 2 x Gummibandbreite +2 x  Nahtzugabe sein.)

Unterhemd Upcycling zu Bündchen am Rock - DIY

Jetzt hat man also ein Teil für den Rock und ein Teil für das Bündchen und muss die beiden Teile nur noch zusammenbringen. Die Seitennähte sind ja automatisch schon geschlossen.

Bündchen und Stoff für selbst genähten Rock aus Jersey

Das Bündchenteil einmal umschlagen – die rechte Seite muss dabei nach Außen zeigen – und nach unten auf das Rockteil aufstecken.

Bündchen annähen an Rock

Das Bündchen auf das Rockteil aufnähen. Am besten geht das mit der Overlock-Nähmaschine – wenn ihr mit einer normalen Maschine näht, müsst ihr einen elastischen Stick verwenden – sonst reißen die Nähte nachher. Da das Rockteil weiter ist als das Bündchenteil muss das Bündchenteil beim Nähen immer passend gedehnt werden. (Sollte das nicht ausreichen kann man einen Zwischenschritt machen und das Rockteil auf die passende Breite einkräuseln.)

Bündchen angenäht, Saum mit Schrägband

Dann das Schrägband an den unteren Saum nähen. Ich habe mein Schrägband dieses mal unkonventionell verarbeitet und nur angenäht und dann die offene Faltung abgesteppt. [Das Schrägband nicht umgeknickt und von vorne festgenäht.) Dadurch bleibt das Rot breiter und das Schrägband gibt einen stärkeren Akzent an dem dunklen Rock.

Schrägband unkonventionell verwenden

Aussen    —————————————–   Innen

Ich hoffe, man kann erkennen, was ich meine. Ich habe extra mal ein Foto von der Innenseite gemacht.

Bündchen absteppen in Kontrastfarbe

Das Bündchen noch einmal absteppen, dabei die Naht nach unten in den Rock legen und festnähen. Bei den Kinderröcken mache ich das gerne in einer Kontrastfarbe.

Naht auftrennen und Gummi einziehen

Dann nur noch innen im Rock eine Seitennaht ein paar Zentimeter auftrennen und ein zum Bauchumfang passendes Gummiband einziehen. Wenn man will kann man die Naht anschließend mit ein paar Stichen von Hand wieder schließen.

einfachen Rock nähen - Anleitung kostenlos

Der Rock ist jetzt tragbar!

Da ich unseren Beispielrock aber mit dem kleinen Fräulein zusammen genäht habe, war er an dieser Stelle noch nicht fertig. Es fehlten noch gewisse Verzierungen…

2 Schmetterlinge hatte sie aus meinem Fundus an Applikationen ausgesucht – die mussten unbedingt auf den Rock – auch wenn sie farblich nicht sooooo gut zusammen passten.

Applikation Schmetterling mit Glitzer und Pailetten

Damit die beiden Schmetterling auf dem Rock nicht so einsam und verloren sind habe ich noch zwei farblich passende Bänder aufgenäht – türkis blaues Satin (passend zu dem einen Schmetterling) und Pailettenband (passend zu dem anderen Schmetterling).

So tauchen die Farben und Materialien noch einmal auf und der Rock hat einen gewissen Zusammenhalt.

Na gut, wenn ich alleine hätte aussuchen dürfen, wäre die Dekoration des Rockes ein wenig anders ausgefallen. Aber er soll ja nicht für mich sein….

IMG_2064

Und ob ihr es glaubt oder nicht – erst als der Rock fertig war ist mir aufgefallen, dass das Muster des Bündchens (bzw. des ehemaligen Unterhemdes) aus lauter kleinen Schmetterlingen besteht!

Also kleines Fräulein – alles richtig gemacht.

Schmetterling ist zu Schmetterling geflogen.

Morgen dürfen die kleinen Schmetterlinge dann zum ersten mal mit dem kleinen Fräulein in die Schule fliegen.

Wenn euch das Upcycling Spaß gemacht hat, findet ihr hier noch ein paar mehr Beispiele für neue Röcke aus alten Sachen: KLICK /// KLICK /// KLICK /// KLICK /// KLICK

Oder ihr schaut direkt mal in der Kategorie UPCYCLING nach.

Viel Spaß und liebe Grüße.

– Anja –

Blüten – Explosion ::: Kraft der Sonne

Büsche im Winter und im Frühling

Ein herrlicher Tag war das gestern hier bei uns – sonnig und warm.

Da hat das große Fräulein mit Erlaubnis der Mama einfach das Tanzen geschwänzt und wir waren alle zusammen auf dem Spielplatz. Wer will bei so einem Wetter noch drinnen sein?

Viel zu schade.

Selbst wenn man das Tanzen liebt.

Im Moment kann man den Blüten, Büschen und Bäumen nahezu zusehen, wie sie explodieren. Wahnsinn, was die Kraft der Sonne so alles bewirkt.

Kaum zu glauben – so viele Blüten auf einmal.

Büsche im Winter und im Frühling

 

Zwischen diesen beiden Fotos liegen gerade mal 4 Wochen.

Zwischen Handschuhen + Daunenjacke +  Winterboots + dicker Mütze und Sommerrock + Sandalen.

Jetzt ist Frühling.

Also ab in die Sonne, raus auf den Spielplatz oder in den Garten.

Auch uns lässt die Sonne aufblühen.

Leider nicht so deutlich wie die Pflanzen 😉

weiß blühender Busch- Karft der Sonne

weiße Blüten am Busch

weiße Blüten im Frühling

Nur mit kreativen Projekten kommt man auf dem Spielplatz leider nicht so gut voran….

Aber man kann nicht alles haben.

Schöpfen wir Kraft für die nächsten Projekte.

Liebe Grüße.

– Anja –

Neue Markt-Termine ::: Zucker für die Seele

Zucker für die Seele - Designmarkt - knobz

Ein bisschen Jahresplanung will betrieben werden. Gar nicht so einfach die Termine von Mann, 2 Fräuleins und mir unter einen Hut zu bringen. Irgendwann wollen wir uns ja auch noch als komplette Familie sehen…

Aber eins steht fest: ich bin mit meinem Stand und knobz bei “ Zucker für die Seele “ am 30.06.2013 in Essen dabei.

Zucker für die Seele - Designmarkt - knobz Termine

Also starten wir schon mal in die neuen Marktvorbereitungen.

Habt ihr noch ein paar Tips für mich auf Lager?

Wann und wo sind schöne Märkte?

Wo seid ihr mit eurem Stand vertreten?

Welche Termine sind besonders gut?

Ein paar Märkte werde ich auf jeden Fall noch buchen. Mal sehen, wo in unserem Familienkalender noch ein paar freie Tage sind….

Liebe Grüße.

Anja

 

 

 

Kinderglück ::: Kirmes

Lose und glückliche Kinder

Gestern war die letzte Chance noch zur Kirmes zu gehen – Frühlingskirmes am Rhein.

Die Großen in der Familie hätten gerne verzichtet – die Fräuleins so ziemlich alles dafür gegeben.

Also volles Sonntagsprogramm.

11 Uhr Kindergeburtstag auf dem Spielplatz für das große Fräulein – Kaffee und Eis beim Lieblings-Italiener für das kleine Fräulein und die Mama.

Kindergeburtstag, Seifenblasen und Kaffee

Kindergeburtstag zu Ende – Kind wieder eingesammelt – wieder auf die Drahtesel geschwungen – und auf zum Rhein.

Die Frühlingskirmes ist wirklich ziemlich mini und etwas schäbig für Düsseldorfer, die die grosse Rheinkirmes gewöhnt sind….

Aber gut – für eine Runde Poppkorn, Mini-Wilde-Maus, Lose ziehen und Enten angeln hat es gereicht.

Wilde Maus Mini für Kinder

Kirmes und Achterbahn für Kinder

Losbude - schwere Entscheidung

Glückliche Kinder und eine Portion billiges China-Spielzeug oben drauf.

Da bin ich ja immer hin und her gerissen: ich habe Lose ziehen als Kind auch geliebt! Aber wenn ich schon vorher sehe, was in den Auslagen liegt, tut es mir in der Seele weh das Geld für die Lose zu zahlen und die Kinder nachher mit billigem Plastikramsch in der Hand zu sehen… Zwickmühle.

Gewinne an der Losbude

Lose und glückliche Kinder - dünne Mütze nähen, die unter den Helm passt

Die Mütze mit den pinken Rosen habe ich übrigens gestern noch schnell genäht. Wir brauchten mal wieder eine, die unter den Helm passt. Morgens um 10.30 Uhr auf dem Fahrrad war es doch noch kälter als gedacht. Die dicken, gehäkelten Wollmützen sind dafür leider nicht geeignet. So habe ich schnell noch eine aus dünnem Jerseystoff mit Bündchenabschluss genäht.

Abends noch was schnelles gekocht mit meinem Liebsten und einen Tatort mit Unterbrechungen.

Das war mein Sonntag.

Auf geht’s in die neue Woche.

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart. Liebe Grüße.

– Anja –

Kultur-Pflanze ::: Blumentopf aus Papier { DIY }

Blumentopf selber machen - Bastelanleitung

Da musste ich mir doch allen ernstes einen Blumentopf aus Papier basteln, weil für meine Narzisse kein passender Umtopf im Haus war!

Blumentopf aus Papier - selber machen

Irgendwie gibt es da in unserem Haushalt ein Defizit.

Vasen habe ich mittlerweile eine ganze Sammlung, aber Umtöpfe sind Mangelware.

Vermutlich weil ich sonst selten Zimmerpflanzen im Haus habe….

Die Frühblüher sind da eine Ausnahme.

Vermutlich war das schon meine letzte Osterglocke für dieses Jahr!

Blumentopf selber machen - Bastelanleitung

Blumentopf in Zeitungspapier einpacken

 

Also habe ich schwuppdiwupp die auf dem Tisch liegende Zeitung geschnappt, die Kulturseite schräg gefaltet [vermutlich geht es auch mit der Sportseite oder dem Börsenbericht] und den Topf damit umwickelt. Das überstehende Papier unten einfach umfalten.

Hält sogar ohne Kleben.

Damit ich meine Narzisse auch gießen kann, habe ich den Topf vor der Wicklung  in einen Frischhaltebeutel gesteckt. Die Tüte kann man oben bündig abschneiden, oder einfach nach unten umschlagen.

Da der Blumentopf aus Papier etwa 2 cm höher ist als der Plastiktopf, sieht man dann auch nichts mehr von der Folie und vom hässlichen Plastiktopf.

Und wenn die Zeit der Osterglocken dann endgültig vorbei ist, kommt der Umtopf einfach in die Papiertonne zum Recycling.

Blumendekoration mit Zeitungspapier - Anleitung - DIY

Und für meine nächste Zimmerpflanze muss ich mir wieder etwas Neues einfallen lassen.

Noch mehr Blumen findet ihr hier. KLICK

Noch mehr Papier hier. KLICK

Und noch mehr Upcycling hier. KLICK

Liebe Grüße – genießt die Sonne!

– Anja –

Der Frage-Foto-Freitag # 1

Kultur-Pflanze Narzisse

Heute mal was Neues. Zumindest für mich. Mein Beitrag zur Aktion “ Der Frage-Foto-Freitag “ von Steffi vom blog „Ohhh Mhhh…“

Nach einer kleinen Foto-Safari durch die Wohnung – hier meine Antworten:

1.) Etwas Aufregendes

Mein Wolkenkissen ist im neuen DaWanda Lovebook Sommer 2013.

Wolkenkissen Lovebook - Frage-Foto-Freitag

2.) Etwas Neues

Das Buch „Wir falten und falzen“ aus dem Rudolf Arnold Verlag – 9. Auflage 1990 – Printed in the German Democratic Republic.

Das Buch ist natürlich alt, aber für mich ist es neu. Erfolgreich erworben für 1,50 € im Thrift Shop.

Ein Schiff zu falten habe ich gerade noch so ohne Anleitung geschafft. Die anderen Sachen werde ich dann mit den Fräuleins ausprobieren.

Wir falten und falzen - Oregami

3.) Etwas Schönes

Spielplatzwetter!

blauer Himmel - Spielplatzwetter

4.) Etwas Blumiges

Meine „Kultur-Pflanze“.

Kultur-Pflanze Narzisse

5.) Etwas auf dem Schreibtisch, was du sehr liebst

Unsere Kamera! So schön, dass wir sie haben.

canon EOS 600D

 

Das war jetzt also meine erste Ausgabe zum Frage-Foto-Freitag.

Ob ich das jetzt regelmäßig freitags schaffe? Ich zweifel noch ein wenig daran, aber wer weiß…

Ich höre jetzt noch ein wenig Picknick-Soundtracks und hoffe auf ein Schön-Wetter-Wochenende.

Wieder Spielplatzwetter?

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

– Anja –

PS: Tsetsetse. Das ist doch kaum zu glauben.

Da habe ich doch allen Ernstes die Fragen von der letzten Woche beantwortet! Na, das hat ja super geklappt mit meinem ersten mal. Da merkt man doch gleich, dass ich in den letzen Wochen keine Zeit hatte in anderen blogs rumzulesen, sonst wäre mir das ja auch direkt aufgefallen. Noch eine Runde schaffe ich aber heute nicht. Also tut einfach so, als hätte ich diesen Beitrag am 12.04.2013 veröffentlicht 😉

Und das wären eigentlich die Fragen für heute gewesen:

1.) Worauf bist du stolz wie Bolle? 

2.) Wo genießt du dieses Wochenende die Sonne?

3.) Was hat dich gut durch die Woche gebracht?

4.) Auf deiner To-Do-Liste? 

5.) Aufgefüllt?

Da wäre mir doch auch das eine oder andere eingefallen.

Vielleicht begebe ich morgen noch mal daran?

Frühlings-Post und das blaue Band ::: Frühling mail art

Frühlings-Post von Frau Müller

Der Frühling ist da und meine Frühlings-Post hoffentlich auch erfolgreich bei allen angekommen.

Ja, ich bin mir sicher, dass der Frühling jetzt wirklich da ist. Wie ich darauf komme?

Ein paar Anzeichen:

  • Unsere Terrassentür steht für mehr als 5 Minuten offen.
  • Wenn ich die Kinder in der Schule abhole, haben sie keine Jacken mehr an.
  • Ich verspüre Lust den Balkon neu zu bepflanzen.
  • Die Spielplätze sind rappelvoll und man trifft Mütter wieder, die man den ganzen Winter nicht gesehen hat.
  • Ich muss dringend neue Röcke nähen.
  • Die Mützen sind nicht mehr im täglichen Einsatz.
  • Ich habe alle anderen Wintersachen weggepackt. Yes!

Aber zurück zur Frühlinspost.

Frau Müllerin hat sie ins Leben gerufen – so eine schöne Idee! Danke noch einmal dafür.

Als Thema ist dieses mal ein Gedicht vorgegeben:

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen! 
9 Teilnehmerinnen gibt es pro Gruppe und jeder ist eine Gedichtzeile zugeordnet.
Meine Zeile ist diese:
                                              Süße, wohlbekannte Düfte

 

Puh – ist mir gar nicht so leicht gefallen die Zeile in eine Karte in Größe 10 x 10 cm umzusetzen.

Ich habe gegrübelt und Bänder gesammelt und Material und Ideen. Aber es hat lange gedauert bis ich angekommen bin.

Hier also meine fertige Karte samt Umschlag:

Frühlings-Post von Frau Müller

Grundlage für meine Karte war das blaue Band, das hier bei uns im Rheinpark wächst und man nur im Frühling sehen kann – ein Band aus lauter Krokussen, das sich entlang des Rheins schlängelt.

Ein lebendiges, blaues Band quasi.

Das sieht wirklich wunderschön aus, wenn die Krokusse in voller Blüte sind!

Dieses Jahr habe ich den Zeitpunkt leider verpasst und ich war erst im Park, als die meisten der Blüten schon verblüht waren und nur ein paar einzelne noch übrig.

So habe ich schnell ein paar fotografiert und das Foto als Grundlage für meine Karte genommen.

Krokusse - das blaue Band in Düsseldorf

Das Foto habe ich hinter Transparentpapier gelegt und die Blüten nachskizziert, damit das Blau mehr in den Vordergrund tritt. Meine Textzeile habe ich aufgedruckt.

süsse wohlbekannte Düfte

Buchstabenstempel

Buchstaben für Buchstaben.

Karte mit aufgenähtem Gras

Das Gras und die Blätter der Krokusse habe ich aufgenäht.

Karten selber gestalten

Auf der Innenseite gibt es eine kleine Erklärung zu meinem blauen Band und Frühlingsgrüsse zum grünen Gras.

Brief-Umschlag aus StadtplanDen Briefumschlag habe ich aus einem ausgedruckten Stadtplan genäht. Leider habe ich anscheinend vergessen die Innenseite zu fotografieren. Dort habe ich nämlich die Lage des blauen Bandes im Park mit Zickzackstich markiert. So könnt ihr das leider nur auf der Aussenseite sehen.

blaues genähtes Band

Und da mein Brief natürlich etwas mit Duft zu tun haben sollte, habe ich ihn parfümiert – zum ersten mal in meinem Leben – ja, ich weiß, dass das kitschig ist.

parfümierter Brief

Leider roch das zwar gut, sah aber gar nicht gut aus – und da ich auch nicht sicher war, ob so ein duftender Brief nach Briefverteilzentrum und Postauto auch noch duftet, habe ich den Duft eingetütet mit einem blauen Stoff als Duftträger.

Parfum im Brief

Toll wäre natürlich gewesen, wenn der Brief nach Frühling gerochen hätte. Aber wie riecht der Frühling? Jeden Tag anders und jeden Tag neu. Und kein Duftstoff der Welt kann den Duft von Frühling nachahmen.

Darum habe ich mich entschieden den Brief nicht nach Frühling, sondern nach meinem Lieblingsparfum duften zu lassen.

Das ist also meine Frühlings-Post.

Ich hoffe, sie ist in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland pünktlich in die Briefkästen geflattert.

Jetzt streikt ja die Post – ob die nächsten Briefe wohl auch pünktlich bei mir ankommen? Diese Woche hat es geklappt.

Danke an Dilek, an Hanna und Michaela für die schönen Briefe, die ich von euch bekommen habe.

Es ist mir jedes mal eine grosse Freude sie auszupacken.

Auch euch wünsche ich jetzt einen wunderbar duftenden Frühling – leider kann ich den Duft nicht in den blog-Beitrag einfügen.

Liebe Grüße.

– Anja –

PS: Bei der Adventspost durfte ich mich auch schon über tolle Briefe freuen. Bin gespannt, was als nächstes kommt!

Ins Haus geflattert ::: DaWanda Lovebook 2013

DaWanda Lovebook Sommer 2013

Schaut mal, was mir fast zeitgleich mit der Mollie Makes ins Haus geflattert ist.

pagageientulpenPapageientulpen vom Bauernmarkt und darunter und genauso schön blumig….

DaWanda Lovebook Sommer 2013…das DaWanda Lovebook Sommer 2013.

Sommer Lovebook von DaWanda mit knobz

Und auf der Doppelseite für Neon-Freunde befindet sich mein Wolkenkissen.

Wolkenkissen neon DaWanda  Lovebook

Yippiyippiyeah!

Wolkenkissen von knobz bei DaWanda

Meine kleine Regenwolke mit neon-orange farbenen Tropfen zu Aufheiterung.

Sie gefällt euch? Dann schaut mal im Lädchen vorbei. KLICK

Da gibt es jede Menge Aufheiterungen.

Wolken Kissen in grau mit neon

Ich werde jetzt mal das Lovebook in Ruhe durchblättern und eine kleine bis mittelgrosse Wunschliste anlegen bei sooooo vielen schönen Sachen. Wie lange ist es noch mal bis zu meinem Geburtstag?

Liebe Grüße und einen aufgeheiterten Tag.

– Anja –

Zeit für Röcke ::: findet auch DaWanda

Nähanleitung Rock DIY auf DaWanda

Endlich ist es wieder so weit und wir haben am Wochenende die Sommersachen ausgepackt – schließlich braucht man die dringend – bei so viel blauem Himmel! Und bald werden auch wieder neue Röcke genäht.

Diese werden leider langsam zu klein….

neue Röcke selbst genäht

Die Fräuleins haben sich fleißig durch bergeweise Klamotten probiert: passt, passt nicht mehr, passt dem großen Fräulein nicht mehr – aber jetzt dem kleinen, passt noch – passt aber nicht mehr so richtig zu mir [wann fängt das noch mal an mit der Pubertät?] kann man noch verlängern, schenken wir Freunden….

Geschafft.

Ein paar neue Teile sind dabei auf meinen to-do-Stapel gewandert: Bündchen an einer Jacke annähen, Lieblingsrock verlängern, Reißverschluss reparieren. So wird es nie langweilig.

Auch DaWanda findet, dass es jetzt Zeit für Röcke ist und hat deshalb heute meine Nähanleitung als DIY- Anleitung veröffentlicht.

Nähanleitung Rock DIY auf DaWanda

Röcke nähe ich ja am liebsten. Am allerliebsten aus alten Stoffen.

Darum gibt es bei mir auch schon die eine oder andere Nähanleitung für Röcke. KLICK

Habt ihr schon mal eine meiner Anleitungen ausprobiert? Lasst es mich wissen, ich freue mich immer sehr!

Liebe Grüße.

– Anja –