Reparaturarbeiten ::: Upcycling

Katze auf T-Shirt nähen - Applikation

Gestern habe ich das erste Shirt vom To-Do-Stapel beseitigt – heute geht es weiter.

Die Katze ist auf einem neuen Shirt auch wieder in den Kleiderschrank eingezogen.

Katze auf T-Shirt nähen - Applikation

Sie guckt noch ein wenig grimmig, aber sie wird sich schon an ihr neues zu Hause gewöhnen.

Der Lieblings-Rock vom großen Fräulein hatte einen Riss.Riss im Rock flicken - stopfen

Kein Wunder – er ist auch schon viel getragen und aus alter Bettwäsche genäht – der Stoff ist jetzt wirklich schon dünn geworden.

Also habe ich einen kleinen Rest von dem Stoff gesucht, unter den Riss gelegt und festgesteppt.

Riss im Rock flicken, reparieren

Er ist also wieder einsatzbereit, aber ein paar mehr Grad brauchen wir wohl noch, bis der Rock wieder zum Einsatz kommt…

Vom Trödel hatte ich noch eine alte Stoff-Serviette im Stapel stecken.

alte Stoffserviette aus Leinen - neuer Aufhänger

Ganz wunderbar sind diese alten Stoffqualitäten. Viel zu schade um in der Schublade zu versauern. Also habe ich flugs einen Aufnäher angenäht, damit es auch für den alltäglichen Gebrauch geeignet ist.

Ach übrigens: seht ihr den Rock mit den Blumen, den ich auf dem Foto oben anhabe? Der war mal eine Tischdecke und die ist erst zu einem Upcycling-Projekt und dann zu einem Rock geworden.

Aber zurück zur aktuellen Nähaktion: wenn ihr auch neue Aufhänger annähen wollt, schaut doch mal hier vorbei, da habe ich schon mal eine Anleitung zusammengestellt.

altes Geschirrtuch modernisiert

Anleitung mit altem Leinentuch

Das neue Tuch war kleiner als die Tücher in der Anleitung {es war wohl eigentlich eine Stoffserviette und kein Geschirrtuch}, darum habe ich den Aufhänger nicht in der Mitte, sondern an der Spitze angenäht. jetzt ist es schon in der Küche im Einsatz und verschönert mir den Tag.

Leinen Geschirrtuch

Und wenn ich mit meinen Arbeitszimmer-Umräumarbeiten fertig bin, muss ich wohl mal die Küche streichen. So viel Striemen an der Wand! Auf den Fotos sieht man das immer noch mehr als in Wirklichkeit.

Das war’s für heute mit meinen Reparatur und Upcycling-Aktionen.

Der Stapel ist zwar schon kleiner, aber noch nicht weg…

Liebe Grüße.

– Anja –

Rettung des zu kleinen Lieblings-Shirts ::: Upcycling {DIY}

Applikation aufnähen tutorial

Beim Aufräumen und Durchforsten meines Arbeitszimmers hat sich ein ganzer To-Do-Stapel angesammelt mit:

to-do-Stapel Upcycling

 

Das schreit nach einem Fertig-mach-Tag! Da ich aber nur noch ein Stündchen zur Verfügung habe, bis das große Fräulein zum Tanzen gebracht werden muss, fangen wir mal oben mit dem ersten Projekt an:

 

Rettung des zu kleinen Lieblings-Shirts

Ihr braucht:

  • zu kleines Lieblings-Shirt mit Motiv – alternativ eines mit Flecken an den falschen Stellen {da sollte sich doch in jedem Kinderhaushalt was passendes finden} 
  • neues Shirt
  • Saumband
  • Schere
  • Bügeleisen

Material für T-Shirt Upcycling

 Und so geht’s:

Schneide das Motiv aus dem Shirt mutig aus. Keine Scheu – was hast du zu verlieren? Mein Beispielshirt war meinen Mädels zu klein und hatte auch noch Flecken an den Ärmeln. Das Shirt hätte also sowieso niemand mehr tragen können. Mit deinem ist es wahrscheinlich so ähnlich.

Motiv aus altem Shirt ausschneiden

Leg das Motiv zur Seite und wirf das alte Shirt mit Genuss in den Mülleimer! Ein Teil weniger, das im Weg rumliegt. 🙂

altes Motiv auf neues Shirt nähen

Nimm dein neues Shirt und das Motiv.

Applikation auf Shirt nähen Anleitung

Leg das Motiv auf das Shirt und probier, wo es am besten aussieht.

Motiv mit Saumband aufbügeln

Schneide dir ein paar Stücke von dem Saumband und lege sie ringsum unter das Motiv.

Leg ein dünnes Tuch auf das Motiv und bügel das Motiv fest.

TIP: Wenn du kein Saumband hast, kannst du auch Vlieseline nehmen. Wenn du die auch nicht hast, streich einfach ein paar mal mit einem normalen Klebestift über die Rückseite des Motivs oder steck es mit Nadeln fest.

altes Motiv auf neues Shirt genäht DIY

Jetzt nur noch mit kleinem Zickzackstich um das Motiv nähen.

Applikation aufnähen tutorial

Und wer es perfekt haben will, bügelt noch mal drüber. Dafür fehlt mir jetzt gerade die Zeit – das Tanzen ruft!

Fertig ist also Teil 1 vom Stapel: das neue, alte T-Shirt.

pinkes Rock star shirt

Es kann wieder gerockt werden.

Die kleine Eule hier wartet auch noch auf ein neues T-Shirt.

Eulenmotiv als Applikation

Mein kleines Fräulein wird sich freuen, wenn sie auch ihre Lieblingseule wieder tragen kann.

Viel Spaß beim Nähen und Retten der Lieblinsmotive!

Liebe Grüße.

– Anja –

Arbeitszimmer ::: Kopfstand

Nadelkissen

Mein Arbeitszimmer macht im Moment einen Kopfstand – oder anders ausgedrückt – es steht Kopf.

Arbeitszimmer Kopfstand - Aufräumen

Anscheinend haben das wochenlange zu Hause mit kranken Fräuleins Eingesperrtsein einen akuten Schub an Aufräumwut ausgelöst.

Und darum stehe ich hier gerade kniehoch in Kästen, Kisten, Material und Körben. Unglaublich, wie viel alles in einen Schrank reinpasst…..und wenn man dann gleich mehrere ausräumt, macht es das nicht besser….

Aber ich kämpfe mich durch.

Sammelsurium mit bemalten Holzperlen

Durch all die angesammelten Perlen, Filzstücke, noch nicht beendeten Projekte und meine Materialsammlung.

Nadelkissen mit Nadeln

Und an manchen Stellen ist auch schon eine Idee von Ordnung zu entdecken.

🙂

Stoffe Schrank zur Aufbewahrung

Schrank für Bastelmaterial

Das Schöne beim Aufräumen ist ja das Wegschmeissen. Sehr befreiend und ich hoffe, es hilft, dass die anderen Dinge nachher wirklich ordentlich sein werden…..

Das zweite Schöne beim Aufräumen ist das Wiederentdecken.

So wie ein altes Skizzenheft – aus der Zeit vor den Fräuleins – mit Aquarellen aus Venedig und aus Düsseldorf und Umgebung. [Wenn ich heute einen Block und Farben in die Hand nehme, wird er mir direkt von den Fräuleins gemopst…]

Wenn ich damals geahnt hätte, dass mein heutiger Mann mir auf der Venedigreise schon fast einen Antrag gemacht hätte….

Aber als wir da waren, war es ihm dann zu kitschig. 🙂

Am Rhein war es auch gleich noch mal so schön.

IMG_1204

IMG_1205

Bald blühen sie wieder die Magnolien  – und dann wird es endlich wirklich Frühling.

Ich freu mich drauf, hole jetzt schnell die Fräuleins von der Schule ab und stürze mich dann wieder in mein Chaos.

Auf dass es sich lichte.

Liebe Grüße.

– Anja –

 

Blog-Geburtstag ::: Geschenk vergessen

Produkte aus Jerseyband gehäkelt - auch zpagetti

Vor lauter Pflege fiebernder, Grippe geschwächter Fräuleins habe ich doch komplett übersehen, dass mein kleiner blog still und leise Geburtstag gefeiert hat! Ohne Geburtstagskuchen, ohne Kerzen, ohne Gäste und ohne Geschenke. 🙁 Der Arme. Keiner hat an ihn gedacht. Dabei ist er am Donnerstag zwei Jahre alt geworden! Und so ein Blog-Geburtstag sollte doch eigentlich gefeiert werden. Schließlich hat er sich in meinem Leben ein festes Plätzchen erobert und macht mir viel Freude – so wie die mittlerweile fast 90.000 Besucher, die Kommentarschreiber und die stillen Leser. Danke, dass ihr da seit. So ging es los am 17.02.2011.

hello world - ein blog feiert Geburtstag

Schon mit dabei: mein Lieblingsmaterial – die Jerseybänder.

Daraus sind mittlerweile Körbe, Vasen, Lampenschirme, Tellichtgläser, Ketten, Armbänder Broschen, Haarspangen, Rocksäume, Aufhänger, Kragenerweiterungen und aufgenähte Buchstaben geworden. Bestimmt habe ich noch ein-zwei-drei Sachen vergessen.

Produkte aus Jerseyband gehäkelt - auch zpagetti

Ich habe euch von meinen alltäglichen Projekten berichtet [am liebsten Upcycling], meine ersten Häkelanleitungen geschrieben, von unseren Kindergeburtstagsvorbereitungsaktionen berichtet und die Kinderkunst meiner Fräuleins vorgestellt. Ach ja und passend für die kommende Osterzeit: meine OsterEierei.

Ein paar deutliche Lieblings-Artikel gibt es bei euch Lesern:

Das war ja schon eine Überraschung für mich, dass so viele Leute Mützen häkeln wollen?! Und das waren doch auch meine ersten Häkelanleitungen überhaupt. Ich hoffe, ihr seid damit klar gekommen. Ach ja, es ist schon einiges passiert in diesen zwei Jahren. Tolle alte  Schätzchen habe ich entdeckt. Und auf meinen ersten Märkten habe ich verkauft. Das war natürlich auch sehr spannend für mich. Besonders tolle Leute habe ich dabei kennengelernt. Meinen DaWanda Shop habe ich eingerichtet – und dort viele Erfahrungen gemacht und auch schon einiges verkauft. Viel mehr ist natürlich passiert – unmöglich die vielen, kleinen Dinge hier zusammenzufassen – da müsst ihr schon noch ein wenig weiter durch meine Seiten klicken. Und für all diese Kleinigkeiten gibt es jetzt ein Strüßche von mir. Strüßche pinke Rosen in gehäkelter VaseDiesen Strauß mit Freilandrosen hatte ich letzten Sommer meiner lieben Nachbarin als Dankeschön für’s Blumengießen vor die Tür gestellt. Und sie sind doch allen Ernstes geklaut worden – samt Vase. Auch das habe ich in den zwei Jahren erlebt…. Aber jetzt dürfen die Rosen noch einmal strahlen – als Gruß für meinen blog. Und als Dankeschön an all meine Leser da draußen. Schön, dass es euch gibt. Ich bin gespannt, was in den nächsten zwei Jahren alles passieren wird. Liebe Grüße. – Anja –

Schwebende Köpfe ::: Auf links gedreht.

grau gefärbte Bettwäsche - gestrickte Decke

Nee, bei uns steht nicht schon wieder die nächste Gruselparty an – wir hatten dafür zwar Knochen, leuchtende Skelette, Spinnen und Fledermäuse im Haus, aber schwebende Köpfe dann doch nicht.

„Mama – mein Kopf fühlt sich an, als würde er schweben.“  hat das kleine Fräulein gestern zu mir gesagt. Und ich wusste erst gar nicht so genau, was sie damit meint.  Geahnt habe ich es aber gestern schon und seit heute Nacht weiß ich es auch ganz gena. Sie hat Kopfschmerzen und Fieber und liegt im großen Bett mit Malutensilien, Mandalas, Rätselheften und Kassettenrekorder (ja – haben wir noch) bewaffnet.  Das große Fräulein ist gerade wieder fit und den ersten Tag in der Schule…… Dass ich mit dem kleinen Fräulein gestern noch Schwimmen war, hat die Situation wahrscheinlich nicht verbessert. Aber Spaß hatte sie trotzdem.

schwebende Köpfe - krankes Kind

 

Heute morgen habe ich ihr ein wenig Gesellschaft im Bett geleistet und nur ein paar Blog-Beiträge im Smartphone durchgeschaut. Und überall liest man das gleiche: Krankenlager oder gerade wieder vom Krankenlager aufgestanden. Bei uns ist das diesen Winter schon die dritte Runde krank sein! Und jedes mal mit hohem Fieber.  Ich finde das reicht jetzt wirklich mal.

Und wie ich da so im Bett sass, ist mir aufgefallen, dass ich noch gar nicht von meiner neuen, alten Bettwäsche berichtet habe.

Beim letzten Durchräumen des Kleiderschrankes ist mir eine Bettwäsche in die Hände gefallen, die zwar eine Stoffqualität hatte, die ich immer geliebt habe, immer mir von den Farben nicht mehr gefallen hat. Eigentlich war sie so gesehen von Anfang an ein Fehlkauf.

Und da ich gerade fleißig und sowieso am Färben für neue Wolken war, habe ich die Bettwäsche einfach auch gefärbt. Zum Röcke nähen hat sie mir nicht gefallen und zum Wegschmeißen war sie mir zu schade. Also rein in die Waschmaschine mit schwarzer Farbe. Dann kam sie raus und gefiel mir immer noch nicht. Fehlversuch. Bis mir aufgefallen ist, dass die Innenseite eigentlich ganz schön geworden ist. Der Stoff war nämlich bedruckt und der Druck hatte die schwarze Farbe nicht schön angenommen, aber die Innenseite war fast gleichmäßig grau geworden. [Leider habe ich kein Foto von dem Stoff gefunden, dabei war ich mir sicher, dass ich VOR dem Färben extra noch ein Foto gemacht hatte.]

Und so habe ich sie auf links gedreht – die alte Bettwäsche – und habe somit eine neue Bettwäsche erhalten.

Natürlich sieht man jetzt die Overlock-Nähte und das [vermutlich Poyester-] Garn hat die graue Farbe nicht angenommen, aber ganz ehrlich: ich finde es schön so. Die weißen Nähte geben der Bettwäsche eine besonders moderne Anmutung.

Overlock-Naht in Kontrastfarbe

grau gefärbte Bettwäsche - auf links gedreht

Und so darf die alte, neue Bettwäsche gemeinsam mit meinem kranken Fräulein, der neuen, beigen Strickdecke und dem alten Elefanten-Kuschelkissen-Bezug gemütlich in unserem Bett liegen.

Auf links gedreht ist also manchmal eine gute Idee, aber schwebende Köpfe braucht wirklich kein Mensch.

Bleibt oder werdet schön gesund – ich gebe auch mein Bestes und freue mich immer noch auf den Frühling und dann hoffentlich gesunde Kinder.

Dann schaffe ich es hoffentlich auch meine Stapel an Arbeit abzuarbeiten, hier wieder öfters zu schreiben und durch eure wunderbaren blogs zu stöbern. Außerdem muss ich jetzt gleich erst mal an Frau Müller schreiben, dass ich unbedingt bei der Frühlings-Post mitmachen will.

fruehlingsmarke - frühlingspost

Frühling hört sich nach gesunden Kindern an – und das klingt ganz wunderbar in meinen Ohren!

Liebe Grüße.

– Anja –

 

Dekoration ::: Indianerfest #5

Feder-Girlande basteln

Natürlich muss für ein ordentliches Indianerfest auch die Wohnung ausreichend dekoriert sein. (Meine Fräuleins haben da mittlerweile einen gewissen Anspruch entwickelt…)

Zur Dekoration für Kindergeburtstage gehören bei uns nicht nur Girlanden, Luftballons, Luftschlangen und Wimpelketten, sondern natürlich auch zum Motto passende Dekoration.

Für unser Indianerfest haben wir wieder ein paar Federn aus der großen Packung geholt und als Dekoration für die Wohnung benutzt.

So haben wir unsere normalen Lampenschirme passend umgestaltet.

Federschmuck am Lampenschirm - Indianerfest

Lampenschirm mit bunten Federn

Einfach ein paar der bunten Federn mit Washi-Tape am oberen oder unteren Rand des Lampenschirmes festkleben.

Genauso einfach und schnell lässt sich eine tolle Feder-Girlande für das Indianerfest basteln.

Feder-Girlande basteln

Girlande aus Federn basteln - Indianergeburtstag

Die Federn werden für die Girlande nur mit Tape auf ein Stoffband aufgeklebt.

Außerdem gab es ein paar Federn an unserem „Multifunktionsast“ ….

Ast mit Federn als Dekoration

…zur Begrüßung der Indianer an der Eingangstür….

Federn als Dekoration für Indianergeburtstag

…und an der Spitze des selbstgebauten Tipi.

Federn am Tipi - Indianerzelt

Tipi selber nähen für Kinder

Dieses selbst  genähte Tipi hat mich einige Nerven gekostet – davon werde ich euch später berichten.

Und von der Tischdekoration – die musste natürlich auch noch sein! Und von unserer Bastelaktion.  Und wie ihr euch denken könnt, durften da Indianer und Federn auch nicht fehlen.

Habt ihr die Einladungen, WanddekorationGlasindianer und Puppen-Verkleidungen für unser Indianerfest schon gesehen? Federn wohin man nur schaut….. 😉

Aber natürlich haben wir auch schon andere schöne Kindergeburtstage gefeiert – ganz ohne Federn und Indianer.

Liebe Grüße.

– Anja –

Puppen Verkleidung ::: Indianerfest #4

Kostürm für Puppe - Anleitung DIY

Nachdem wir die Gläser „verkleidet“ hatten, haben die Fräuleins noch ein wenig alleine weiter gebastelt. Als ich nach einiger Zeit wieder hoch in unsere Küche kam, habe ich festgestellt, dass unsere „Drillinge“ auch schon mit Indianerstirnbändern versorgt sind.


Puppen als Indianer verkleidet

Wie das Basteln der Stirnbänder geht wussten die Mädels ja schon von den Einladungen für das Indianderfest. Jetzt haben sie sich einfach Pappkarton genommen, in Puppengrösse zugeschnitten und angemalt. Schade, dass wir keine passenden Indianerkostüme für die Puppen haben – mal sehen, ob ich eine passende Verkleidung als Überraschung bis zum Geburtstag noch schaffe…..

Indianer Stirnband für Puppe mit Federn

Kostürm für Puppe - Anleitung DIY

Die Stirnbänder sind krumm und schief geschnitten, aber mit viel Liebe gemacht.

Also keine Scheu vor neuen Basteleien und Projekten. Es muss nicht immer alles perfekt sein, damit es gut aussieht, Spaß macht und Freude bringt.

Noch mehr Kunst von den Fräuleins findet ihr hier.

Liebe Grüße.

– Anja –

 

Feuerwasser ::: Indianerfest #3

Indianer und Feder basteln

Für das Feuerwasser beim Indianergeburtstag muss es natürlich auch die passenden Trinkgefässe geben.

Büffelhorn und Lederschlauch fallen aus und so haben die Fräuleins gestern aus einfachen Trinkgläsern kleine bunte Indianer gezaubert.

Glas als Indianer für Kindergeburtstag - DIY

Ihr braucht dafür nur Pfeifenputzer und Federn. Die Pfeifenputzer um das Glas wickeln, Enden verdrehen und kürzen, Feder einstecken.

Umweltfreundlich, schöner Hingucker und schnelle Bastelaktion. Und jedes Kind erkennt sein Glas wieder und es gibt keinen Streit ums richtige Glas.


Dekoration für Indianerparty - Glas für Feuerwasser

Indianer und Feder basteln

Federschmuck

Jetzt warten die Gläser nur noch auf die Feuerwasser Füllung.

Und so ein wenig erinnern die Gläser mich an diese Tropfenfänger, die es früher mal für die Tüllen der Teekannen gab…..kennt ihr die noch?

Noch mehr Vorbereitungen mit Federn findet ihr hier, Einladungen hier und noch mehr Kindergeburtstags-Vorbereitungen hier.

Ich stürze mich jetzt wieder in die Vorbereitungen [und ein paar sonstige Erledigungen] und freue mich angesichts des scheußlichen Regens und der Sturmböen, dass wir nicht geplant haben draußen zu feiern…das Tipi wird drinnen aufgebaut.

Liebe Grüße.

– Anja –