Die fertige Geburtstagskrone

Geburtstagskrone zum 1. Geburtstag birthday crown for first birthday

Vor lauter Feiertagen, Kinderveranstaltungen {bin gespannt, wie das kleine Fräulein ihre erst Kindergartenübernachtung meistert – ich habe gestern noch gefühlte 5 Stunden den Teddy repariert} und Specksteinbearbeitung ist mir ganz entgangen, dass ich euch die fertige Geburtstagskrone noch gar nicht gezeigt habe!

Hier ist sie also – mit der Nummer 1.

 Geburtstagskrone zum 1. Geburtstag birthday crown for first birthday

Ich wünsche einen schönen 1. Geburtstag.

Ihr wollt auch eine Geburtstagskrone? Kein Problem – meine Anleitung findet ihr hier.

Da hüpft mein Herz vor Freude ::: meine Neonkette gehört zu den Lieblingsprodukten

Neon-kette

Das ist aber eine schöne kleine Überraschung am Abend.

Da schau ich noch mal kurz, ob in meinem DaWanda Shop alles in Ordnung ist  - Licht an, Regale aufgeräumt und Schaufenster sortiert –  und siehe da: es gibt Neuigkeiten.

Meine Neon-Kette, die alle meine Facebook-Leser schon kennen, gehört zu den Lieblingsprodukten von Nic!

Ihr kennt Nic vielleicht von ihrem tollen blog luzia pimpinella.

Da hüpft mein Herz vor Freude.

Schön, wenn es gefällt.

Auf die kleine Freude gönne ich mir jetzt ein kleines Gläschen Wein zum Feierabend.

Mein Lädchen bleibt natürlich trotzdem geöffnet - tretet ruhig ein und schaut euch um.

 

Kreativ-Wochenende Pfingsten 2012 – Arbeiten mit Speckstein

meine Skulptur

Hatten wir ein Traum-Wochenende!

Im herrlich idyllischen Heiligenhaus haben wir mit Freunden ein Wochenende lang Speckstein bearbeitet.

Umgebung, Leute, Wetter, Essen, Stimmung, 2 Hunde flitzen über die Wiese – alles perfekt.

Das war das erste mal, dass ich mich an Skulpturen gewagt habe, und ich hätte nie gedacht, dass das soooooo viel Arbeit ist. Zum Glück hatten wir mit Hannes Helmke einen echten Profi an unserer Seite und waren mit Material vom Creativ Discount bestens ausgestattet.

So sahen unsere Ergebnisse aus…

…und so die Steine vor der Verarbeitung.

Niemals hätte ich gedacht, dass wir diesen kompletten Brocken bearbeiten würden. Viele wollten am Anfang einen Teil des Steins roh lassen, haben aber im Prozess dann doch entschieden den ganzen Stein zu bearbeiten.

Und so wurde unglaublich eifrig gesägt…

…gefeilt…

…gebohrt…

…noch mehr gefeilt…

…geschliffen…

…zum Schluss nass geschliffen…

…und abschliessend geölt.

Nie hätte ich gedacht, dass Erwachsene und Kinder sich stundenlang so intensiv mit einem Stück Stein beschäftigen könnten.

Aber so war es.

Alle waren total vertieft in ihr Werk.

Haben gearbeitet, überdacht, verworfen, geändert.

Und dabei massenhaft Steinstaub produziert.

Alles und alle waren weiß.

Und so sah meine Skulptur am Ende dieses Wochenendes aus.

Irgendwie steckte dieser abstrakte Kopf in meinem Stein, aber es war nicht leicht ihn herauszubekommen.

Überraschend, wie unterschiedlich die Ergebnisse geworden sind.

Ein bisschen, als hätte jeder ein kleines Stück von sich selbst hineingehaucht.

Immer wieder ist es schön mit den Händen zu arbeiten. Auch mit ganz ungewohnten Materialien.

Vielen Dank an alle Beteiligten für dieses traumhafte Wochenende!

Neuer Rock ::: Upcycling {DIY}

Stern-Applikation

Ich hab’s euch ja schon in meinem letzten Post angekündigt – hier kommt die Anleitung  für Upcycling Nummer 1.

 

Man nehme: 

  • 1 altes Kleid (möglichst aus Jersey oder Stretch-Material)
  • 1 Streifen Stoff (meiner ist ungefähr  10 x 65 cm)
  • 1 kleines Stück Stoff für die Applikation
  • Gummiband für das Bündchen

Du hast ein altes zu kleines Kleid in deiner Kiste für den Kindertrödelmarkt/Altkleidersammlung/Container gefunden?

Super.

Ist es ein ganz besonders Schönes ohne einen einzigen Flecken? Alles noch perfekt?

Dann schenk es einer Freundin, deren Fräulein es passt. Sie wird sich freuen.

Alle anderen Kleider sind perfekt für unseren Zweck. Ein Fleck oben am Kleid? Kein Problem – wird sowieso abgeschnitten.

 

Und los geht’s.

Wir suchen uns einen passenden Rock als “Schnittmuster” für unseren Rock…

…und greifen beherzt zur Schere.

Einfach das Kleid auf der passenden Höhe durchschneiden.

Wenn ihr ein Stück geschnitten habt, schlagt das Kleid in der Mitte über. So bekommt ihr das passende Maß für die andere Seite.

Fräuleins Kleid hatte auf der Rückseite einen Reißverschluss, den ich durchgeschnitten…

…und dann den Teil aus dem Rockteil rausgetrennt habe.

Doof eigentlich.

Wenn ihr ganz schlau seid, trennt einfach den ganzen Reißverschluss raus, so habt ihr einen für euer nächstes Projekt.

Jetzt nehmt euren Bündchenstoff…

…und näht ihn ringsum an.

Noch auf die passende Länge kürzen…

…dann sieht euer Rock ungefähr so aus.

Die offene Naht vom Reißverschluss und das Bündchen habe ich mit einer Naht geschlossen.

Jetzt nur noch das Bündchen zur Hälfte nach Innen einschlagen…

…und festnähen.

Ich habe noch einmal die obere Kante vom Bündchen abgesteppt, weil ich das einfach schöner finde.

Jetzt nur noch Gummiband einziehen und

fertig!

Ich wollte den Stoff vom Bündchen gerne noch einmal auftauchen lassen.

Darum habe ich dann noch einen Stern als Applikation aufgenäht.

Eigentlich schön, aber der Stretchstoff hat sich dabei irgendwie blöd verhalten, obwohl ich Stickvlies untergelegt hatte.

An den Spitzen des Sterns gibt es blöde kleine Beulen.

Grmpf.

Na ja, so gut gebügelt wie auf diesem Foto wird er nicht lange bleiben, dann fällt es wahrscheinlich nicht mehr so auf.

Hat trotzdem Spaß gemacht!

Ein Teil weniger in der Trödelmarkt-Kiste – ein Teil mehr im Kleiderschrank.

Hier und hier findet ihr noch mehr Beispiele für Kleid-zu-Rock-Upcycling.

 

 

 

 

Neue Röcke

neue Röcke

Mann, sind die Fräuleins schon wieder gewachsen.

Da müssen unbedingt neue Klamotten her – besonders neue Röcke.

neue Röcke

Nummer 1:  war mal ein Kleid. Die Verwandlung zeige ich euch später  findet ihr hier. Und hier gibt’s eine ähnliche.

pinker Rock mit Stern - pink skirt with star

Nummer 2: war auch mal ein Kleid – mit Spaghetti-Trägern, die ständig rutschten, so dass es kaum getragen wurde.

Träger abgetrennt, gesmokten Teil abgeschnitten, den Rest des Kleides ein wenig gekürzt und den Teil mit den Gummibändern wieder angenäht. Rock fertig.

Rock mit gesmoktem Teil

Nummer 3: komplett selbst genäht. Aber nicht aus neuem Stoff, sondern aus alter grün gemusterter Bettwäsche.

Das Bündchen in rot für den Kontrast, ebenso das aufgenähte Jerseyband am Saum.

Außerdem beschwert es den leichten Stoff ein wenig, so dass er besser fällt und {ganz wichtig für die zwei Fräuleins:} besser dreht.

Aus diesem Grund sind Tellerröcke im Moment unsere Favoriten.

grün gemusterter Rock

Und weil es Streit um den Rock gab zwischen den zwei Fräuleins und die Bettwäsche gross genug war, gibt es den Rock gleich zweifach.

Zwillingsröcke aus alter Bettwäsche genäht

Und weil es endlich richtig warm geworden ist, können die zwei Fräuleins ihre Röcke jetzt auch schon ohne Leggings drunter tragen.

Was für ein Glück.

Gewonnen! Viel Spaß mit der Geburtstagskrone.

Gewinnerin Geburtstagskrone

Die Verlosung der Geburtstagskrone ist beendet.

Pünktlich um 1 Minute nach 12 hat das kleine Fräulein sich als Glücksfee betätigt.

Gezogen hat sie den Zettel mit Namen “Susi“.

Gewinnerin Geburtstagskrone

Das Fräulein und ich sagen “Herzlichen Glückwunsch” Susi.

Ich werde in den nächsten Tagen eine 1 auf die Krone nähen.

Welche Seite soll denn aussen sein? Die Weiße oder die Grüne?

Allen anderen wünsche ich viel Glück beim nächsten mal!

Ein Hoch auf alle tollen Väter!

I ♥ Papa Kette

Ihr tollen Väter – schön, dass es euch gibt!

Dafür kriegt ihr heute ein paar Blümchen von mir.

♥♥♥

Schön, dass ich so einen tollen Vater für meine Kinder erwischt habe.

 

Eine Blume bekommt mein Mann, weil er mich [und meine 2 Fräuleins] bei unseren kreativen Tätigkeiten immer unterstützt.

Eine bekommt er, weil er für seine Kinder alles tut und sich für sie ohne zu zögern auch  in höchste Gefahr begibt.

Und eine bekommt er, weil er den sportlichen Teil in unsere Familie einbringt. Das ergänzt sich ganz wunderbar mit meinem kreativen.

Danke schön!

Und die Blumen sind  für meinen Papa.

Danke für Alles.

Meine DIY-Anleitung bei DaWanda { Geburtstagskrone } ::: give-away

Geburtstagskrone ohne Zahl

Erinnert ihr euch an die Geburtstagskrone, die sich das kleine Fräulein zu Ihrem 6. Geburtstag gewünscht hatte?

Geburtstagskrone aus Stoff zum 6. Geburtstag

Jetzt könnt ihr sie ganz einfach nachhnähen.

Im DaWanda blog in der Rubrik DIY-Anleitungen zeige ich euch genau wie es geht.

Und tatatata…. 

…zu Ehren dieses besonderen Anlasses gibt es heute mein erstes…

…Give-away!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ich habe nämlich eine Krone zusätzlich genäht und die wartet auf ihre Zahl.

genähte Geburtstagskrone ohne Zahl

Was ihr tun müsst, um die Krone zu bekommen?

Hinterlasst einfach einen Kommentar zu diesem Artikel, in dem ihr mir schreibt, für wen ihr diese Krone gewinnen wollt und welche Zahl ich darauf nähen soll.

{Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür, dass die Zahl einstellig sein muss. Eine 99 passt schlecht darauf und die Krone würde dann vermutlich auch nicht so gut passen.}

Am Freitag um 12 Uhr ist Schluss und das kleine Fräulein darf Glücksfee spielen.

Ich wünsche euch allen viel Glück! 

Und wer kein Glück hat, kann sich ja ganz einfach selber eine Krone nähen….

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ihr braucht gerade keine Geburtstagskrone?

Dann schaut doch mal in meine Anleitungen, da findet ihr noch viel mehr DIY-Vorschläge.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ihr wollt keine Anleitung mehr verpassen?

Dann werdet Fan auf Facebook und bleibt immer auf dem Laufenden.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ihr habt gerade keine Zeit was selber zu machen?

Dann schaut doch mal in meinem DaWanda Shop vorbei.

Da gibt es ganz viel Fertiges.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ach übrigens: es kann sein, dass euer Kommentar erst freigeschaltet werden muss und nicht gleich sichtbar ist – nicht wundern.

Und falls ihr doch noch irgendwelche Fragen habt, schreibt mir einfach eine e-mail.

Schön, dass ihr reingeschaut habt,

besucht mich bald wieder,

eure Anja.

Die Verlosung ist beendet.

Eine 1 wird auf die Krone genäht.

Viel Glück beim nächsten mal!

Koffermarkt in Münster ::: schön war’s

Koffer für den Koffermarkt

Schön war’s im beschaulichen Münster.

Von Münster habe ich allerdings nur den Koffermarkt gesehen – sonst nix. ;-)

Da unser Tag um kurz nach 6 Uhr morgens gestartet ist, haben wir uns nach dem Markt auf den Heimweg gemacht.

Und so sah er aus – mein erster Koffermarkt-Koffer.

Gefüllt mit Vasen, Körben, Broschen, Armbändern, Ketten, Haarbändern, Girlanden und Mobiles.

Ich habe in den letzten Wochen fleissig neue Sachen gemacht damit ich in den nächsten Tagen auch meinen  Shop auffüllen kann.

Sehr nette Gespräche habe ich mit meinen Standnachbarinnen geführt:

 Peerina von Wimperklimper  {links im Bild}…

…mit ihren wunderschönen und sympathischen Monstern.

Und Dolores von Zwischen.Pol

…mit ihren tollen, bunten Taschen.

Natürlich gab es noch ganz viele andere tolle Sachen, die ich hier gar nicht alle aufzählen kann.

Ein Übersicht aller Kreativen findet ihr hier.

Die zwei Fräuleins haben ausser dem Koffermarkt immerhin auch noch den Münsteraner Zoo kennengelernt.

So konnte die Frau Mama in Ruhe arbeiten.

Und da sie die Robben füttern durften, gab’s auf der Rückfahrt Salzcracker mit Fischgeschmack – mmmmh lecker.