Kleid-zu-Rock-Upcycling ist Tag 292 bei weupcycle.com

Kleid zu Rock Upcycling -

Wer mir schon länger folgt, weiss, dass ich gerne Dinge “umnutze”. Das heisst, ich mache aus alten Sachen neue Sachen – auf neudeutsch: Upcycling.

Natürlich bin ich nicht die Einzige, die das macht. Es ist ja auch sinnvoll, Dinge nicht gleich wegzuwerfen, die man noch nutzen kann. Die Wegwerfgesellschaft kommt schliesslich langsam an ihre Grenzen und wir sollten uns Gedanken über den sinnvollen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde machen.

Die Internetseite www.weupcycle.com beschäftigt sich auschliesslich mit diesem Thema. Die Gestalterinnen dieser Seite wollten 30 Tage lang  je ein Projekt ins Netz stellen, das Upcycling zum Thema hat. Für jeden Gastbeitrag wurde das Projekt um einen Tag verlängert. Und jetzt sind sie mit meinem Beitrag schon bei Tag 292! Das heisst schon 292 kleine Schritte in die richtige Richtung….

Einen neuen Rock aus einem alten, zu klein gewordenen Kleid zu nähen, bewirkt natürlich keine große Veränderung. Aber es ist auch ein klitzekleiner Schritt in die richtige Richtung. Und vielleicht machen es ja noch 5 nach? Oder 50? Oder 500? Dann sind es schon 500 klitzekleine Schritte und damit schon ein etwas größerer.

Die ausführliche Anleitung für dieses Upcycling findet ihr hier und eine zweite Variante hier. Probiert es doch mal aus und schickt mir ein Foto (info@knobz.de)  oder hinterlasst einen Kommentar, wie das Ergebnis bei euch geworden ist! Ich bin gespannt.

Es gibt noch ein paar andere Anleitungen zum Thema Upcycling. Vielleicht eine Puppenmütze aus einem alten Handschuh? Oder Kinderkleider aus alten Kissenbezügen? Oder eine ganz besondere Tischdecke? Bestimmt sind ein paar Projekte dabei, die auch ihr umsetzen könnt.

Wollt ihr über meine neuesten Upcycling-Projekte auf dem Laufenden bleiben? Dann folgt knobz einfach auf Facebook, da poste ich immer alle neuen Projekte.

 

Also viel Spaß beim Upcycling

und ein Danke schön an die Gestalterinnen von “weupcycle.com“,

eure Anja.

Kindergeburtstagsvorbereitungen – wieviel Tage sind es jetzt noch bis zu meinem Geburtstag?

selbstgemachte Papiergirlande Anleitung - paper garland tutorial

Die Kindergeburtstagsvorbereitungen laufen. Die Zeit vor einem anstehenden Kindergeburtstag kann schon ziemlich anstrengend sein. Die Mädels freuen sich, sind aufgeregt und können es kaum noch aushalten zu warten bis der heiss ersehnte Tag endlich da ist.

Wir verbringen diese Tage oft mit vorbereitenden Basteleien für den Geburtstag. Dazu gehören: Geburtstagstüten, Tischdekoration, Girlanden und manchmal ganze Wandbilder (wir hatten mal einen Dschungelgeburtstag – da haben wir Balu und Mogli fast lebensgroß gemalt und die ganze Wohnung mit grünem Krepppapier dekoriert).

Dieses mal steht nur ein Karnevalsgeburtstag an. Da gibt es hauptsächlich Konfetti und Luftschlangen – da wird die Aufräumaktion dann ein bisschen länger dauern.

Aber natürlich basteln wir auch. Gestern haben wir Girlanden aus Riesenkonfetti gemacht. Nachdem ich schon lange damit geliebäugelt habe, hat ein grosser Motivlocher Einzug in mein Arbeitszimmer gehalten. Man kann damit schöne, saubere Kreise ausstanzen – und die werden wir für die gesamte Dekoration einsetzen.

Also erst mal – ganz viele Kreise ausstanzen. Wir haben die Papierkiste von den Kindern genommen und sie haben  alle Papiere genommen, die sie finden konnten.  Das gibt ein grosses, buntes Durcheinander an Kreisen.

Für die Girlande habe ich mir die Kreise mit zur Nähmaschine genommen und einfach mit einem Geradstich über die Kreise genäht. Man muss nur daran denken, dass man am Anfang und am Ende Garn überstehen lässt, so kann man die Girlande leichter befestigen. Ausserdem sollte das Garn möglichst dick und reissfest sein.

Girlande aus Papierkreisen - paper garland

aufgerollte Papiergirlande aus Papierkreisen

Jetzt wartet die Girlande aufgerollt auf ihren Einsatz. Ein paar Konfettidekorationen werden ihr noch folgen.

Kinderhandschuh zu Puppenmütze – Upcycling

Puppenmütze gestrickt und gehäkelt - doll beanie crocheted

aus Kinderhandschuh wird puppenmütze - upcycling

Beim Stöbern in ausrangierten Klamotten der Kinder sind mir diese Handschuhe ins Auge gefallen.

ausrangierte Fäustlinge

Ich habe sie mal auf dem Kindertrödelmarkt erworben. Leider haben die Kinder sie kaum getragen. Na ja – ich kann sie ja verstehen – richtig praktisch waren die Handschuhe auch nicht.  Jetzt vielen sie mir also wieder in die Hände und ich war kurz davor sie in die Trödelkiste zu packen. Dann habe ich es mir aber doch anders überlegt. Die Farben waren so schön, das Strickmuster gefiel mir so gut, dass ich etwas Neues daraus machen musste. Und da ich sowieso gerade dabei war neue Sachen für die Puppen zu machen, lag der Gedanke nahe ein Puppenkleidungsstück daraus zu machen.

Also das Innenfutter raustrennen und den Handschuh an geeigneter Stelle durchschneiden.

Kinderhandschuhe Upcycling zur Puppenmütze

An die Kappe vom Handschuh  zwei Reihen in rosa anhäkeln. Ein bisschen muss man sich dafür mit dem Stricken und Häkeln auskennen. Man zupft die beim Abschneiden entstandenen losen Fadenstückchen ab, so dass die Schlaufen vom Strickgewebe zu sehen sind und häkelt anschliessend an den pinken Punkten feste Maschen einmal um die Mütze herum. Man sticht also immer einmal in die Schlaufe vom Stickgewebe und einmal zwischen jeweils zwei Schlaufen.

Anfangspunkte zum Häkeln

Um noch mal die Farbigkeit vom ursprünglichen Handschuh aufzunehmen, habe ich dann noch eine kleine Rosette gehäkelt und seitlich an die Mütze angenäht.

Puppenmütze gestrickt und gehäkelt - doll beanie crocheted

Jetzt muss ich nur noch irgendwie die Puppen-Winterjacke zaubern, die sich M. wünscht, dann ist Baby bereit für den nächsten Winterspaziergang.

Baby mit Häkelmütze

Von den Handschuhen sind noch Teile übrig – was mache ich denn jetzt daraus noch?

Das Schürzen-Kleid habe ich übrigens auch genäht (aus einer alten Schlafanzughose ;-) ) – ich werde den Schnitt mal vorbereiten und demnächst posten.

Bis bald,

eure Anja

Upcycling Reloaded – neuer Rock aus altem Kleid

Upcycling Mädchenkleid zu Kinderrock - upcycling children-dress to girls-skirt

Beim Stöbern in ausrangierten Sachen von den Kindern bin ich auf ein altes Lieblingsstück gestossen. P. hat es schon geliebt, M. hat es geliebt und jetzt ist es beiden zu klein. Ausserdem hat es Farbflecken vom Malen im Kindergarten – armes Schätzchen. Reif für ein Upcycling.

ausrangiertes Kinderkleid mit Marienkäfer

Sieht traurig aus – oder? Ich fand auch, dass es das nicht verdient hat. Also an die Arbeit.

Kinderkleid Upcycling zu Rock

Das Kleid an geeigneter Höhe durchschneiden. Ich habe es knapp unter dem Marienkäfer abgeschnitten, so hat das Rockteil noch eine Länge von etwa 28 cm.

ausrangiertes T-Shirt zum Upcyceln

In der gleichen Kiste befand sich dieses Tanktop aus Jersey. M. hat es geliebt. Tolles Muster und viel zu Schade zum Entsorgen ;-) und mit Stretchanteil und damit perfekt für meine Pläne!

Tanktop als Bündchen nutzen

Den unteren Saum und den oberen Teil vom Tantktop abschneiden = Material für das Bündchen.

Bündchen und Rockteil

Man schlägt das Bündchenteil einmal in der Mitte ein und schon ist es bereit zum Annähen.

Bündchen Innenseite

Mit der Overlock-Nähmaschine angenäht (ihr könnt auch mit einer normalen Nähmaschine arbeiten, aber nehmt unbedingt einen elastischen Stick!), sieht das Ergebnis dann so aus.

Upcycling Rock fast fertig

Ich habe dann noch ein kleines Herz aus dem Reststoff aufgenäht (so kann man auch super kleine Farbflecken abdecken) und das Bündchen einmal mit Zickzackstich in pink abgesteppt. So sitzt die Naht besser.

Upcycling fertig - neuer Kinderrock - new kids skirt

Bündchen umschlagen

Man kann das breite Bündchen auch super einmal umschlagen. Je nachdem, wie das Kind den Rock gerne trägt.

fertiger Rock

Fertig!

Upcycling Mädchenkleid zu Kinderrock - upcycling childrens' dress to girls' skirt

 

Materialkosten:

  • 1 zu kleines Lieblings-Kleid in Größe 110 = 0 €
  • 1 zu kleines Lieblings-Tanktop in Größe 110 = 0 €
Zeitaufwand: 
  • 15 Minuten (wenn man nicht zwischendurch lauter Fotos von der Umwandlungsaktion macht)

Ergebnis:

  • 1 neuer Lieblings-Rock in Größe 128
  • 1 glückliches Kind
  • 1 glückliche Mama :-)

Viel Spaß beim Nachmachen!

Schickt mir doch ein Foto vom Ergebnis. Ich freue mich.

Kinderkunst ♥ ich liebe sie!

Kinderkunst Junge

Ach, ich liebe es, wenn meine Mädels die Ruhe finden und einfach stundenlang vor sich hin werkeln!

Das klappt nur, wenn sie genug Zeit haben, keine Termine anstehen, sie entspannt sind und nicht gerade zum Streiten aufgelegt. Die Stimmung muss also stimmen. Und dann kommt ganz wunderbare Kinderkunst dabei raus. Sie malen und basteln eigentlich jeden Tag, schöne Bilder gibt es oft, aber für die richtig schönen Werke braucht es doch besondere Momente.

In den Ferien gab es so einen Tag. Ganz entspannt, gute Stimmung. P. hat angefangen auf kleinen Notizzettelchen zu malen –  verschiedenste Motive, verschiedenste Techniken. Einen ganzen Stapel voll. Dann hat sie alle Zettelchen gelocht und auf eine Schnur aufgezogen, so dass eine Girlande entstanden ist. Ein paar der Bilder durfte wohl auch M. malen. Lauter kleine Kinderkunstwerke am laufenden Meter :-)

Die Girlande haben wir dann Sylvester als Dekoration aufgehängt.

Schön zu sehen, dass sie wohl ein Stückchen Kreativität geerbt haben.

♥ für P.

♥ für M.

Aus groß mach klein – wir zaubern uns eine Puppenmütze.

IMG_9511

Meine Tochter ist eine der eifrigsten Puppenmütter. Da braucht die Puppe natürlich auch einiges an Ausstattung.

glückliche Puppenmama mit Puppe - doll mummie with doll

Die richtigen Puppensachen sind teuer und gefallen mir meistens nicht – da müssen selbstgemachte her. Ein paar Sachen habe ich zur Zeit wieder in Arbeit. Ein schnelles Projekt zeige ich euch heute. Dafür muss man nicht mal nähen können, waschen reicht. Eigentlich muss man nicht mal waschen können, wir machen nämlich das, was jedem Waschanfänger passiert: Wäsche schrumpfen.

Man braucht:

  • Kinder-Wollmütze
  • Waschmaschine
  • Waschmittel (Vollwaschmittel, auf keinen Fall Wollwaschmittel)

Und so geht’s:

Man wäscht die Mütze einfach 4 – 5 mal mit anderer Wäsche in der Waschmaschine. Vielleicht reicht auch 3 mal. Wichtig dabei ist, dass man kein Wollwaschprogramm und kein Wollwaschmittel verwendet, sondern ein normales Waschprogramm und normales Waschmittel. Mit der Mütze soll das passieren, was man normalerweise bei Wolle zu verhindern versucht – sie soll richtig schön verfilzen und einlaufen. Dabei wird das Material dichter und die Mütze kleiner. Immer mal ausprobieren, nach 3, 4 oder 5 Wäschen sollte sie der Puppe passen.

Ein zu kleines Kleidungsstück verwertet und eine Anschaffung gespart. :-)

Puppe mit selbstgemachter Puppenmütze

Das klappt allerdings nur bei richtiger Wolle.

glückliche Puppe mit neuer Mütze - doll with new beanie

gefilzte Puppenmütze

 

Neuentdeckungen bei DaWanda – knobz ist dabei!

rosa gehäkelte Körbe aus Jerseybändern - crocheted baskets

Mit Freude habe ich heute festgestellt, dass knobz bei den DaWanda Neuentdeckungen genannt wird. http://de.dawanda.com/catalog/shops/2?filter=newcomer&page=3

Das hat gleich einen kleinen Motivationsschub ausgelöst.  :-)

Manchmal ist es ja gar nicht so einfach, wenn man hier so alleine vor sich hinarbeitet und erst mal keine direkte Rückmeldung bekommt. Da freue ich mich über diese Entdeckung doch ganz besonders. Aus dem gleichen Grund freue ich mich auch immer total über alle likes, shares und Kommentare von euch – persönliche wie schriftliche.

Danke dafür!

 

Habt ihr schon gesehen? Es sind neue Artikel im Shop: gehäkelte Körbe.

Schrägbänder im Einsatz: Teil 4 – Windeltasche

Windeltasche mit Blümchen

Was soll ich sagen, die Schrägbänder sind immer noch im Einsatz.

Noch einmal der schöne Frotteestoff kombiniert mit dem Vintage-70er-Jahre-Stoff und dem selbstgemachten Schrägband.

Schön, dass ihr bei mir reinschaut! Wenn euch die Sachen gefallen, freue ich mich sehr über Kommentare und wenn ihr den Artikel bei Facebook teilt. :-) Einfach auf das Facebook “F” klicken und los geht’s.

Danke schön.

Schrägband im Einsatz – Teil 3: Kinder-Frotteekleid mit Häkeltasche

Frotteekleid für Kinder

Das dritte fertige Teil aus meiner Schrägbandkollektion.

Frottee Kinderkleid mit Häkeltasche

Noch einmal habe ich dazu den Frottee-Stoff von Oxfam benutzt. Als Schnitt habe ich ein einfaches Hängerchen genommen und auf meinen Stoff übertragen. Die gehäkelte Kirsche lag schon lange bereit, um als Tasche genutzt zu werden. Danke an die Strickdamen vom Kirchen-Basar!

gehäkelter Topflappen mit Kirsche als Tasche

Ich habe die Tasche so aufgesteppt, dass man mit beiden Händen seitlich reingreifen kann.

buntes Schrägband

gemustertes Schrägband

Für dieses Kleid habe ich das ganz bunte, zusammengesetzte Schrägband benutzt. Das heisst, das Stoffmuster wechselt alle paar Zentimeter. Zu dem einfarbigen Stoff fand ich das einen schönen Kontrast.

Saum mit Schraegband mit Punkten

 buntes Schrägband selber machen - Frotteekleid für Kinder

Die Rückseite vom Kleid ist ganz schlicht, bis auf die wechselnden Muster des Schrägbandes.

Einfach kuschelig.