1. Klasse {jetzt geht’s endlich los} ::: back to school

Hach war das aufregend! Das kleine Fräulein hat ihren ersten Schultag geschafft.

Heute ist schon der zweite und somit der erste richtige und ich komme dazu mich endlich wieder an meine to-do-Liste zu begeben.

Ganz oben: dieser Artikel. Darunter: eine Riesenliste…

Am Schlimmsten war eigentlich der Tag vor dem ersten Schultag. Das große Fräulein war schon wieder in der Schule, dem kleinen Fräulein war langweilig und es war aufgeregt, die Mama im Einschulungs-Vorbereitungs- und Urlaubsnachbereitungs-Stress….

Aber jetzt ist der Tag geschafft. Alle Schulsachen sind mit Namen beschriftet {ja alle! jeder Stift, jede Mappe, jedes Radiergummi. Hört sich spießig an? Wisst ihr wie viele Bleistifte ich dem großen Fräulein schon gekauft habe, weil alle die gleichen haben und ihrer dann immer wieder verschollen war? Einmal weg taucht der nie wieder auf, als ob es Bleistiftfressende Monster in der Schule gibt.}

Und auch die Sammelmappe ist fertig. Vor unserem Urlaub habe ich es nicht mehr geschafft ihre Mappe zu verschönern, und damit sie sich nicht länger langweilen musste hat sie mir bei der schnellen Verschönerungsaktion direkt mitgeholfen.

Man braucht nicht viel, es ist schnell gemacht und schöner, billiger und persönlicher als gekaufte bunte Mappen.

Und sie verschwinden auch nicht so schnell, weil man sie nicht verwechseln kann…

Für diese Mappe habe ich benutzt: eine einfache graue Mappe, Geschenkpapier, ein altes Buch in Schreibschrift, wunderbare Tapetenreste, Stoffband, Sprühkleber und Washi-Tape.

Den Anfangsbuchstaben des Kindes aufskizzieren oder groß ausdrucken.

Den aufgezeichneten Buchstaben auf das entsprechende Papier legen und mit einem scharfen Cutter beides zusammen ausschneiden.

So bekommt man ganz schnell einen großen Buchstaben.

Bänder durch die dafür vorgesehenen Stanzungen ziehen und auf der Innenseite der Mappe festkleben.

Einen Teller als Schablone auf die Rückseite eines kontrastfarbenen Papieres legen, drumherum zeichnen und ausschneiden.

Die Papiere einfach von der Rückseite mit Sprühkleber einsprühen und auf die Mappe aufkleben. Wenn man „frischen“ Sprühkleber hat der nicht wie meiner „spuckt“ sieht das nachher ganz glatt und sauber aus. Vielleicht hätte ich lieber unserer Klebestift benutzen sollen…

Als Akzente noch ein paar Streifen Washi-Tape aufkleben.

Und fertig!

Heute ist die M-Mappe schon in der Schule angekommen und hoffentlich im Fach vom kleinen Fräulein verstaut. Bin gespannt, was sie erzählt.

Natürlich hat sie auch ihr „1. Klasse“  T-Shirt heute an. Leider habe ich es nicht mehr geschafft ein Foto zu machen. Aber so ähnlich sieht es aus.

Viel Spaß in der Schule ihr I-Dötzchen!

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Eine schöne Mappe. Vielleicht kann ich mich doch noch aufraffen, sowas auch selber zu machen… aber irgendwie fehlt immer die Zeit. Den Stift- und vor allem den Radiergummifresser gibt es bei uns auch – und den Turnbeutelfresser, was noch weitaus nerviger ist… 😉

    Herzlich, Katja

    Antworten

    • Ich glaube die Mappe hat 10 Minuten gedauert….schneller als aus den hässlichen Mappen die schönste rauszusuchen….

      😉

      LG Anja

      Antworten

  2. Ja, Einschulungen sind aufregend! So eine Mappe wollte ich auch schon immer mal basteln, aber mir geht es da so ähnlich wie der Raumfee. Aber wenn es nur 10 Minuten dauert, sollte ich mich wohl endlich mal ransetzen. Das Shirt ist superschön!
    LG Anke

    Antworten

  3. Also meine Hausaufgabe für euch am Wochenende: Blanko-Mappe kaufen und schön bebasteln! Gerne auch mit Stoff.

    Ist wirklich supereinfach! Schickt mir doch ein Bild – ich würde mich freuen und es ergänzen – nur Noten gebe ich nicht 😉

    Schönes Bastelwochenende,
    Anja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.