Frohe Ostern ::: Osterteller

Natürlicher Osterteller -grüne Eier

Die Mädels haben Ferien und darum läuft bei mir gerade alles etwas anders. Die Zeit zum Bloggen ist knapp. Ich hoffe ihr habt alle fröhliche und schöne Ostertage mit lieben Menschen so wie wir.

Osterteller - natürliche Ostereier

Ich habe ein paar Bilder von unserer Osterdekoration für euch zusammengestellt. Ein einfacher, roher Holzteller mit verschiedenen Eiern: ausgepustete weisse Eier // ausgepustete braune Eier // ausgepustete grüne Eier // Holzeier // Gipseier.

Mir hat der schlichte und so gar nicht bunte Osterteller dieses Jahr besonders gut gefallen.

Wie war eure Osterdekoration?

Liebe Grüße und schöne Ostern!

- Anja -

blogst Workshop mit Sodapop Design

Hach, schön war es am Samstag in Köln. Und ich habe absolut kein Problem das als [zugezogene aber schon jahrelange] Düsseldorferin zu sagen. Für blogst fahre ich gerne nach Köln. Nachdem ich im Januar schon einmal zur blogstlounge auf der imm cologne war, wusste ich, dass ich auf jeden Fall auch mal eine der anderen blogst Veranstaltungen besuchen wollte. Dieser Workshop hatte das Thema: “Bloggen und Bildbearbeitung” und Ricarda vom blog 23qmstil und Caro von Sodapop Design haben die Themen praxisnah und liebevoll referiert. Der Austausch mit den 19 anderen Bloggerinnen war wie immer interessant und die Location in den Räumen der ecosign Akademie in Ehrenfeld wirklich perfekt. Wenn ich mich zurückerinnere sah es an unserer FH irgendwie nicht annähernd so schön aus: Couchlandschaft, Terrasse mit Holzmöbeln, Farbe an den Wänden….. keinerlei Ähnlichkeit…aber ich komme vom Thema ab.

Zurück zum blogst Workshop:

Fleher Brücke Düsseldorf - blogst workshop

Der Tag fing gut an mit einer Fahrt über meine Lieblingsbrücke. Die Fleher Brücke, die mich auf der A46 über den Rhein gebracht hat. Ist die nicht schön?

Ich habe eben mal nachgeschaut: sie wurde 1979 gebaut und vor einiger Zeit renoviert. Technische Angaben habe ich auch noch gefunden, aber was wirklich wichtig ist: wenn man bei Sonnenschein über sie fährt, sieht das einfach super schön aus! Der große Pylon und die roten Stahlseile vor blauem Himmel sind einfach toll.
Da geht mir jedes mal das Herz auf.

Dann weiter nach Köln Ehrenfeld. Vom Veranstaltungsort habe ich euch schon berichtet, von unseren tollen Referentinnen auch. Außer mir gab es noch 19 andere Bloggerinnen bzw. angehende Bloggerinnen. Für alle hatte ich eine kleine Osterüberraschung mitgebracht in Form eines gehäkelten Eierbechers. Ich hoffe, alle haben mittlerweile ein hübsches Plätzchen dafür gefunden.

gehäkelter Eierbecher - blogst workshopIm Workshop haben wir einiges gelernt über rechtliche Grundlagen, die verschiedenen sozialen Medien und einige Bildbearbeitungsprogramme - speziell auch für das IPhone. Ich kann euch sagen, am Ende des Tages schwirrte mir ganz schön der Kopf!!! Hier ein paar der ersten IPhone Bildbearbeitungsexperimente. Da werdet ihr in der nächsten Zeit bestimmt noch ein paar mehr auf meinen Seiten entdecken.

Bildbearbeitung - blogst workshop

Netzwerken und social media waren natürlich ein wichtiges Thema. Mittlerweile bin ich ja auch auf einigen sozialen Plattformen unterwegs. Habt ihr mich schon überall entdeckt? Bei Twitter und Instagram bin ich ja noch frisch – da lerne ich immer noch dazu, bei Pinterest schon etwas länger unterwegs. Ich freue mich wenn ihr mal vorbeischaut.: knobz bei Twitter // knobz bei Instagram // knobz bei Pinterest

blogst workshop - Inhalte und Teilnehmer

Am Abend haben wir den anstrengend schönen Tag noch mit einem leckeren Essen ausklingen lassen, bei dem natürlich weiter über Programme, Apps, blogs… diskutiert wurde.

Danke an die Sponsoren für diese schöne Veranstaltung und ganz besonderen Dank auch noch einmal an Caro und Ricarda. Sponsoren: Cupper // Feine Billetterie // maedchenwahn // Stoffe.de // la mesa // sister mag // Pfeffersack & Söhne

Hier eine Übersicht der Teilnehmerinnen // es war toll mit euch [zu einigen fehlt mir noch der link .- könnt ihr mir noch mal helfen?]. Nicole {Hanse-Herz-Hamburg}, Petra {noch ohne Blog}, Daniela {noch ohne Blog}, Simone {cestlaviecherie}, Jessica {noch ohne Blog}, Larissa {Salon Tutti}, Giovanna {Stadtblogozin}, Michèle {Lichte Momente}, Kathrin {befleurcoquet}, Miriam {demnächst mit Madame Tita}, Franzi {spoon and key}, Friederike {Fabelhafte Desserts}, Nicola {Himbeerprinzesschen}, Christina {Mamlo Connection}, Sandra {Das Freulein Backt}, Anita {MiraMondstein}

Was würde euch am meisten interessieren bei so einer Veranstaltung?

Liebe Grüße.

- Anja -

Ostereier ::: Osterdekoration roundup #1

fertige Ostereier mit goldenem Muster - Osterdekoration

Ostern steht vor der Tür!

Ich weiß, das ist nix Neues für euch. Schließlich werden wir schon seit längerem von goldenen und lilafarbenen Osterhasen verfolgt. Seit Wochen hoppeln die einem überall über den Weg. Da kann man das nahende Ostern eigentlich nicht übersehen.

Vielleicht wollt ihr die Wohnung noch ein wenig aufhübschen für die Ostertage? Ein paar Eier für den Osterstrauch selber machen? Ich habe mal in meinem blog gestöbert und einige Vorschläge für die Osterdekoration zusammengestellt. Heute geht’s los mit ein paar dekorativen Vorschlägen für eure Ostereier. Die links zu den entsprechenden Artikeln findet ihr unter dem letzten Bild. Viel Spaß!

 Ostereier

goldene Eier // Dip Dye Neon Eier // Banditenei // grafisches Ei //  Punkteei // bestempeltes Ei // japanisches Ei // Schwarzei magnetisch // Schmetterlingsei // Korkenei // bunte Eier // Tarnei – Ei als Weihnachtsmann // Eiermützen – beanies für Eier // Pudelei // Überraschungsei // Eierbecher häkeln // Kresseschale // Eierbecher aus Beton

Ich hoffe für eure Osterdekoration ist was passendes dabei.

Viel Spaß und schöne Vorbereitungen! Liebe Grüße.

- Anja -

Wochenende ::: Freundschaft ist…

Freundschaft ist das gleiche Eis zu bestellen

Der Endspurt hat begonnen. Noch eine Woche, dann sind Osterferien. Heute morgen hat man gemerkt, dass den Fräuleins so langsam ein wenig die Puste ausgeht…. wir freuen uns alle auf die Ferien.

Das letzte Wochenende war noch mal reichlich gefüllt. Das große Fräulein hat bei einer Freundin übernachtet, das kleine Fräulein hatte Übernachtungsbesuch bei uns. Kann mir mal jemand sagen, warum das nie klappt, dass sich beide Fräuleins gleichzeitig auswärts zum Übernachten verabreden???

Na ja, der Liebste war am Abend sowieso noch unterwegs, so habe ich es mir mit Fräulein und Übernachtungsfräulein gemütlich gemacht.

Zur Feier des Tages bzw. des Übernachtungsgastes sind wir ins Curry gegangen. Wenn schon Fastfood dann Curry. Für die Mädels mit Orangina für die Mama mit einem Samstagabendbierchen.

Curry - das beste Fastfood der Stadt

Danach noch eine abendliche Runde über den Spielplatz.

Riesenschaukel Spielplatz Düsseldorf

Die große Schaukel ist auch für große Mädels noch interessant, die Klettergerüste in dieser Größe nur noch sehr kurz. Spielplätze für größere Kinder sind irgendwie Mangelware. Da gibt es eindeutig Nachholbedarf. Während die Mädels gespielt haben, habe ich mich ein wenig in der Gegend umgeschaut. Fundstücke: neue Wohnhochhäuser – wir sind gespannt, wie sich das entwickelt // Kreideelefant // neues Birkenwäldchen // Blumeninstallation im Wäldchen. Ich hoffe, das ist kein Haustierfriedwald und nur eine Kinderblumeninstallation….

Wohnhochhaus Düsseldorf le flair Düsseldorf ich bin ein Elefant - Kinderzeichnung Birkenwald KinderinstallationDen restlichen Abend haben wir dann noch genutzt um für die Teddys neue Röcke zu nähen. Irgendwie hatten die bisher nur Wintersachen. Die Röcke mussten natürlich gleich aussehen. Die Mädels verabreden sich auch gerne mal und ziehen die gleichen Sachen zur Schule an. Da müssen die Teddysachen natürlich auch passen. Teddy-Mützen und Teddy-T-Shirts habe ich am Sonntag mit den Mädels gemeinsam genäht. Stoff aussuchen, Schnittmuster machen, zuschneiden und nähen. Alles zusammen mit den Übernachtungsfräuleins. Sie haben sich nicht schlecht angestellt an der Nähmaschine und waren superstolz. Da mussten die Bären natürlich ausgeführt werden mit ihren neuen Outfits im Partnerlook. Und da das Besuchsfräulein sich umbedingt auch so einen Rock mit Kirschen gewünscht hatte, haben wir den auch noch schnell gezaubert. Den Kirschenrock hatte ich euch noch gar nicht gezeigt stelle ich gerade fest. Er ist nach dem grünen Rock  und dem Pusteblumenrock entstanden und gerade sehr beliebt. Mein weißer Schreck hat irgendwie alle anderen blob-Beiträge verzögert… So konnten also Fräuleins wie Teddys im Partnerlook raus.

Teddybären im Partnerlook Regenbogenbären im Regen Freundschaft ist das gleiche Eis zu bestellen lecker Eis von Tati Eislöffel Kleidung nähen für die Teddys Kinderrock selber nähen - KirschenrockFreundschaft ist passend zum gleichen Outfit auch noch das gleiche Eis zu bestellen mit den gleichen Streuseln und dem gleichen Eislöffel und anschließend gemeinsam den Puppenwagen mit den gleich angezogenen Teddybären zu schieben. ;)

Und das große Fräulein? Hat bei ihrer Freundin gegrillt, übernachtet und war am Sonntag im Kino.

Sonntag Nachmittag waren beide Mädels dann reichlich erschöpft und das Vorbereiten auf die Mathearbeit viel nicht gerade leicht. Da habe ich mich ernsthaft gefragt, ob das das ideale Wochenende für Übernachtungsbesuche war. Aber was ist wohl wichtiger für die kindliche Entwicklung? Mathe üben oder Freundschaften pflegen? Na ja, Mathe haben wir dann auch noch ein wenig geübt.

Liebe Grüße.

- Anja -

Alles weiß ::: schön, dass du noch da bist mein blog

alles weiß - absolut nichts

Puh // war das ein Schock gestern Abend. Ich wollte meinen blog aufrufen und was sah ich? NICHTS. ABSOLUT NICHTS! Eine weiße Seite und sonst nichts. Kein Banner, kein Text, kein Bild, kein Login.

Zuerst dachte ich, bei meinem Provider würde es vielleicht Probleme geben. Ich habe im Internet gesucht und fand NICHTS. Keine Anzeichen für ein Providerproblem.

Was war passiert? Blog gehackt? Account gelöscht? Die übelsten Horrorszenarien gingen mir durch den Kopf. Sollte alles weg sein? Was würde ich machen, wenn wirklich alles weg wäre? Aufhören zu bloggen? Und das nachdem ich gerade in stundenlanger tagelanger Arbeit den blog umgebaut hatte? Natürlich hatte ich backups gemacht, ich hatte aber noch NIE backups wieder hergestellt…..

In meiner Panik habe ich mal in alle Richtungen um Hilfe geschrien Twitter, Facebook, mein Liebster. Und  aus einer Facebookgruppe kam dann auch der Hinweis, der mich auf die richtige Lösung gebracht hat. Ich hatte ein Update für ein Plugin gemacht und das war irgendwie komisch gelaufen. Ich hatte es nicht so richtig wahrgenommen, aber irgendwie war mir so, als wäre da was anders gewesen als sonst. Anscheinend hatte dieses Plugin alles lahm gelegt. Und ich hatte keine Möglichkeit mich einzuloggen. Alles probiert. So habe ich mich dann durch verschieden Hilfeseiten gegoogelt und tatsächlich die Lösung gefunden! Hier stand die passende Anleitung. Glücklicherweise wusste ich mittlerweile, wie man einen ftp Client “benutzt” und konnte den entsprechenden Plugin-Ordner bearbeiten. Puuuuuuuuh, was für eine Erleichterung als meine Seiten endlich wieder geladen wurden!!!

screenshot knobz blog - nicht mehr alles weiß

Ich blogge ja jetzt wirklich schon einige Zeit, aber das war mir noch nie passiert! Updates waren immer völlig problemlos. Aber irgendwann erwischt es einen….. ich wünsche euch, dass ihr einen Computerexperten an eurer Seite habt, falls bei euch mal so etwas passiert. Ich hätt’s mir gewünscht…. So hatte ich liebe Stimmen aus Twitter und Facebook, die mir Mut gemacht haben. Danke dafür! Ihr habt mich gerettet.

Im Moment gibt es viele Diskussionen unter den bloggern über traffic, sinkende Besucherzahlen, weniger Kommentare…. Aber ganz egal, wie die Zahlen sich entwickeln // gestern habe ich gemerkt wie viel mir mein blog bedeutet. Ohne blog hätte wirklich ein Stück von mir gefehlt. Schließlich ist das hier so etwas wie mein kreatives Tagebuch // etwas sehr persönliches also.

Jetzt freue ich mich auf meine nächsten Beiträge! Schön, dass du noch da bist mein blog. :)

Hattet ihr auch schon mal solche Schreckmomente? Ich bin wirklich neugierig. Und hat es vielleicht etwas an eurer Einstellung zum bloggen verändert?

Wirklich schön, hier zu sein. Und schön, dass DU hier bist. Danke dafür.

Liebe Grüße.

- Anja -

h+h cologne ::: Handarbeitsmesse

gehäkeltes Auto - h+h cologne

Am vorletzten Wochenende fand wieder die h+h cologne statt – die Handarbeitsmesse in den Kölner Messehallen. Da das von Düsseldorf aus nur ein Katzensprung ist, habe ich mich gefreut zum zweiten mal dort hin zu fahren. Letztes Jahr habe ich mich nur allgemein mal umgeschaut und nichts ganz spezielles gesucht. Dieses mal habe ich etwas bestimmtes gesucht und bin leider nicht fündig geworden….

Trotzdem hat es Spaß gemacht und ich habe euch ein paar Anregungen mitgebracht.

gestickter Bulli - Kissen gesticktes Haus

Auto und Haus // beide gestickt und als Kissen verarbeitet. Ich sage euch: nach Strickerei und Häkelei ist das Sticken eindeutig wieder im Kommen!Affenstoff

Süßer Affenstoff // könnte ich mir auch noch für meine nicht mehr so kleinen Fräuleins vorstellen. Viele Stoffe fallen da mittlerweile leider raus….bunter Bast Naturbast in allen Farben

Naturbast // ich habe mich schlagartig in meine Grundschulzeit zurück versetzt gefühlt in der wir Topfuntersetzer aus diesem Material weben mussten….Ich bin mir noch nicht so richtig klar darüber, ob das gute oder schlechte Erinnerungen sind. Auf jeden Fall gefallen mir die bunten Farben und man kann sicher etwas anderes Hübsches daraus zaubern!bestickte Lampenschirme - Kirschen

Gestickte Lampenschirme // ich sage euch, es wird wieder gestickt…Stickerei in schwarz + weiß

…manchmal auch ganz modern in schwarz und weiß.gehäkeltes Auto - h+h cologneumhäkeltes Lenkradbehäkeltes Auto - Häkelkunst

Mit einem Auto habe ich angefangen und mit einem Auto höre ich auf. Dieses komplett eingehäkelte Auto war wirklich der Knaller! Innen wie Außen behäkelt. Der hat mir echt Spaß gemacht. Umhäkelte Lenkräder habe ich glaube ich vorher schon mal gesehen, aber umhäkelte Autos definitiv nicht!

 Bei der nächsten Handarbeitsmesse in Köln bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Liebe Grüße und einen schönen Tag!

- Anja -

Neuer Sommerrock ::: Upcycling aus altem Stoff

Mädchenrock selber nähen

Hier kommt die nächste Runde: neue Röcke aus altem Stoff. Der Pusteblumenrock.

Wenn ihr mich schon ein wenig länger kennt, wisst ihr, dass ich ein Lieblingsmaterial für neue Röcke habe: alte Bettwäsche. Und dieses ist eine ganz besondere alte Bettwäsche: meine Lieblingsbettwäsche aus Kindertagen. Sie kam mit diesem Paket von meinen Eltern und hat jetzt ein zweites Leben als Sommerrock für mein kleines Fräulein.

Sommerrock selber nähen - aus alter Bettwäsche

Genäht habe ich den Sommerrock im Prinzip nach dieser Anleitung: SOMMERROCK POLKADOTS [Den Punkterock haben die Fräuleins SO viel getragen // das ist eindeutig einer der Favoriten-Röcke. Und ich habe schon einige Röcke für sie gemacht....]

Der Saum vom Pusteblumenrock ist eine einfache Overlock-Naht und das Bündchen dieses mal ein wenig abgewandelt. Bei diesem Rock habe ich den Rockteil nicht unter das Gummiband genäht, sondern so: das Rockteil und das Bündchen rechts auf rechts legen, festnähen und dann einfach umklappen.

Rockbündchen annähen - breites Gummiband

Das ist wirklich ein Rucki-Zucki-Rock! Und die Mädels lieben solche Röcke, weil sie bequem sind und ausreichend Bewegungsspielraum beim Klettern und Turnen bieten – perfekt für den Spielplatz. Da kann so ein enger Jeansrock halt nicht mithalten…

einfachen Rock für Mädchen nähen

Ach, Frühling ist ja schon schön, aber ich freu mich auch schon auf den Sommer // dann kann der Pusteblumenrock ein wenig Meerluft schnuppern.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. Es soll ja fast 20° warm werden – da könnte der neue Rock schon mal zum Einsatz kommen.

- Anja -

Hanami ::: Kirschblütenfest

Lampion bei der Kirschblüte

Kennt ihr Hanami? Obwohl wir in Düsseldorf leben, habe ich leider noch kein Japanisch gelernt und muss mich  darauf verlassen, dass das mit Kirschblütenfest richtig übersetzt ist. Das Hanami gab es heute zum ersten mal in Düsseldorf am neu gebauten Köbogen. Dort wurden, in enger Zusammenarbeit mit der großen japanischen Gemeinde in Düsseldorf, Kirschbäume gepflanzt. Und jetzt blühen sie zum allerersten mal und zum allerersten mal wird damit an dieser Stelle der Beginn des Frühlings gefeiert. Die blühenden Bäume habe ich mir heute mit meinem großen Fräulein angeschaut – und sie war ganz begeistert von den herrlich zarten Blüten und wollte mir nicht glauben, dass es die gleichen sind, die gerade für das aktuelle Urban Jungle Bloggers Projekt unseren Küchentisch geziert haben und jetzt in der großen Glasvase blühen.

Die neue Promenda war geschmückt mit Lampions, auf den Stufen lagen Decken als Sitzgelegenheiten und darüber standen Sonnenschirme, die leider nicht in der Lage waren den durchziehenden Regenschauer aufzuhalten. Darum habe ich mir auch ein Foto von den etwas traurigen, verlassenen Sitzstufen gespart. Das unfreundliche Wetter hat die japanische Gemeinde aber nicht davon abgehalten den Frühling zu feiern. Und auch ein paar deutsche Besucher haben sich über Sushi, Origamikraniche und japanische Musik gefreut.

japanische Lampions SushiSushi - Bentobox japanisches Kirschblütenfest - Hanami japanische Girlande in Düsseldorf Kirschblütenfest am Köbogen bemalter Lampion aus Reispapier runter gefallene Kirschblüte in Düsseldorf

Kirschblüte im Gras

Sogar die runter gefallenen Kirschblüten sahen wunderschön aus. Wenn das Wetter demnächst mitspielt, ist das bestimmt ein Fest, das sich in Düsseldorf an dieser Stelle etablieren wird. Dieses Jahr waren die Kirschbäume noch ein wenig klein und verloren, aber in den nächsten Jahren wird es bestimmt eine herrlich blühende Promenade geben. Ich bin sehr gespannt.

Ast mit Kirschblüten

Und so herrlich blühen meine eigenen Kirschblüten jetzt schon.

Liebe Grüße.

- Anja -

Urban Jungle Bloggers ::: lovely spring

Urban Jungle Bloggers - Frühling

Jetzt ist es wirklicht so weit – der Frühling ist da! Herrlich warme Tage hatten wir ja schon und die ersten Hyazinthen, Tulpen und Krokusse sind längst verblüht. Die ersten Bäume und Sträucher stehen in voller Blüte, das Kirschblütenfest sogar extra vorverlegt. Höchste Zeit, dass sich auch die Urban Jungle Bloggers um die Frühlings- und Osterdekoration kümmern.urban jungle bloggers spring + easter

Meine Dekoration ist ganz schlicht – nur ein paar japanische Kirschzweige, eine alte Leinentischdecke, weißes Geschirr, versammeltes Besteck und eine kleine Orchidee. Dazu noch mal meine Betonvase und Betoneierbecher, die ihr vielleicht schon kennt. In meinem ersten Urban Jungle Bloggers post kamen schon die Betonschalen zum Einsatz. Falls euch die Objekte aus Beton gefallen, findet ihr die Anleitung hier: KLICK

Kirschblütenzweig als Tischdekoration

Der Frühling ist die Zeit der Zartheit // frisches Grün, strahlendes Licht und zarte Blüten. Gleichzeitig ist er wie eine Explosion // Bäume, Sträucher und Zwiebeln haben nur auf den Startschuß gewartet um endlich wieder in voller Pracht zu erstrahlen. Den Kirschblüten kann man regelrecht ansehen, wie sie sich wünschen sich endlich und schnell öffnen zu dürfen. Manchmal kann man von einem Tag auf den anderen eine riesige Veränderung in der Natur feststellen.

Eierbecher aus Beton - Styling für ostern - lovely spring

Die Kirschzweige sind nur locker aufgelegt, die Eierbecher in Reih und Glied und dazu die Orchidee in der Betonschale positioniert. Und wie bestellt und herrlich strahlendes Licht für mich und meine Frühlingsdekoration // lovely spring!

Ostertisch - decoration for spring and easter

Und nachdem meine Holzeier so brav in einer Reihe gewartet haben bis ich mit meinen Fotos fertig war, durften sie anschließend noch einmal umziehen und mit alten, bestickten Leinenservietten auf den Tellern Platz nehmen.

Leinenservietten für den Ostertisch

So herrlich war dieses Licht auf der alten weißen Leinentischdecke! Ich bin immer wieder ganz verliebt in diese alten Stoffe.

gedeckter Tisch für den Frühling

Ich freue mich jetzt schon darauf die Sachen an Ostern wieder auszupacken für unser Osterfrühstück.

Ostertisch - weiß und zart

Und weil das Licht- und Schattenspiel einfach zu schön war, habe ich ein paar Experimente mit meinem Smartphone und verschiedenen Linsen gemacht.

Vielen Dank an Igor vom  Happy Interior Blog und Judith von Joelix.com. Ihr habt ein tolles Projekt ins Leben gerufen! Noch mehr Urban Jungle Bloggers Inspirationen findet ihr hier bei Pinterest.

Liebe Grüße und einen grünen Tag.

- Anja -

Neue Röcke ::: aus altem Stoff

neue Röcke aus alter Bettwäsche - Upcycling

Meine Eltern sind fleißig dabei den Dachboden aufzuräumen und da kommt immer mal zwischendurch ein Anruf “Brauchst du noch….” oder “Sag mal war das xxx von dir oder von deinen Brüdern?” oder “Ich wollte gerade schon wegschmeißen aber wollte noch mal eben nachfragen ob…” Playmobil, Bontempi Orgel, Schulhefte, Bücher…. Na ja, in den meisten Fällen habe ich dann gesagt, “nein danke” unser Keller ist schließlich auch voll genug und die letzte Aufräumung ist noch nicht lange her und die nächste steht schon wieder an. Aber als es dann um alte Bettwäsche ging, konnte ich dann doch nicht nein sagen und ein paar Tage später hat mich ein großes Paket erreicht. Ein Teil davon war die klassische Aussteuerbettwäsche meiner Mutter: weiß, aus fester Baumwollqualität, aus der Mode gekommen. Was ich daraus gemacht habe, zeige ich euch bald. Ein Teil war schon gemusterte Aussteuerbettwäsche – die ist zum Gebrauchtwarenhof gewandert. Der dritte Teil war alte Bettwäsche aus meiner Kinderzeit! Ein wenig ramponiert und nachgenäht, aber immer noch ausreichend für neue Röcke! Hurra! Und da der Frühling schon ordentlich angeklopft hat, habe ich mich auch schon an die Arbeit gemacht.

Aussteuerbettwäsche, 70er Jahre Bettwäsche

Im Prinzip habe ich den Rock genäht wie in dieser Anleitung - nur sind meine Fräuleins natürlich mittlerweile gewachsen, darum ist der verwendete Stoff dieses mal 43 x 160 cm groß gewesen. Für das Bündchen habe keinen Baumwollstoff, sondern ein Stück von einem alten T-Shirt von mir verwendet.

Dafür habe ich den unteren Saum abgeschnitten und dann einen ca. 14 cm breiten Streifen Jerseystoff aus dem Shirt genommen. Wie ihr das am besten macht,habe ich in dieser Nähanleitung schon einmal gezeigt: KLICK

Den Saum habe ich mit einem roten Schrägband umnäht. Da dieses Rot wesentlich matter und weniger leuchtend als das Orangerot vom Bündchen ist, wollte ich ein wenig von dem leuchtenden Jersey unbedingt noch einmal einsetzen.

Drei Möglichkeiten vielen mir ein: 1. das Orangerot auf den Blüten applizieren 2. den abgeschnittenen Saum des T-Shirts unter dem Schrägband annähen 3. das erste, wieder abgeschnittene Bündchen [ich hatte einen Fehlversuch den ich unterschlagen habe, die Erklärung hätte zu lange gedauert] unter dem Schrägband annähen.

Möglichkeit 2 viel aus, weil der Saum vom Bündchen nicht lang genug war, um einmal um das T-Shirt herum zu passen [ich nähe ja jetzt schon Größe 152 - ich schätze bis Größe 116/128 würde das vielleicht reichen] und Möglichkeit 3 viel aus, weil mein kleines Fräulein eher sportliche Kleidung mag und das eindeutig zu viel Gerüsche gewesen wäre. Blieb also Möglichkeit 1 und die gefällt mir richtig gut.

Pimp my Rock

Die Applikation muss dabei auch nicht perfekt und genau sein. Ich habe die Kreise einfach Freihand ausgeschnitten, aufgelegt und aufgenäht. Kein Vliesofix, kein Feststecken. Geht schneller und sieht dann auch nicht aus wie Massenware aus Bangladesh.

Freihand Applikation auf Mädchenrock

Das Schöne an diesen Kleidungsstücken aus altem Material ist doch, dass man so schön rumprobieren kann. Bei einem Stoff für 20 € den Meter habe ich immer mehr Angst etwas zu versaubeuteln…..bei alten Materialien fühle ich mich da viel freier und habe mehr Lust ungewöhnliche Sachen auszuprobieren. So führt das Upcycling nicht nur dazu, dass Ressourcen geschont werden, sondern auch dass außergewöhnlichere Kleidungsstücke entstehen. Bei mir ist das jedenfalls so.

Fertig ist er jetzt der neue Rock aus altem Stoff – und wartet nur noch auf seinen ersten Einsatz.

einfachen Mädchenrock nähen Anleitung

Als nächstes wartet jetzt die fliederfarbene Bettwäsche darauf zum Rock zu werden. Schließlich hat die jetzt lange genug im Karton auf dem Dachboden gelegen und will auch raus in den Frühling!

Viel Spaß euch beim Nähen!

Liebe Grüße.

- Anja -